Sonntag, 12. Januar 2014

Gelesen: "Blessed - Für dich will ich leben" von Susanna Ernst




-          Taschenbuch: 490 Seiten
-           Verlag: Oldigor Verlag  (21. November 2013)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3943697754
-          ISBN-13: 978-3943697759
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren


Kurzbeschreibung:
'Heute beginnt ein neuer, besserer Abschnitt in meinem Leben', dessen ist sich Emily Rossberg sicher, als sie am Morgen nach den Sommerferien erwacht. Erst vor wenigen Monaten ist sie mit ihrer Familie nach L.A. umgezogen und fühlt sich noch immer nicht heimisch in diesem ihr fremden Land. Zumindest wird das anbrechende Schuljahr neue Schüler mit sich bringen, die sie endlich von ihrem Frischlings-Posten ablösen. Diese Hoffnung erfüllt sich auch prompt in den Gestalten dreier Geschwister. Doch während Lucy und Adrian Franklin freudig begrüßt werden, machen Lehrer und Mitschüler einen weiten Bogen um den eigenbrötlerischen und jähzornigen Adoptivbruder der Zwillinge. Nur Emilys Neugier ist schnell geweckt: Was hat es mit diesem Noah auf sich? Warum ist er so verbittert? Welche Geheimnisse birgt Noah und wird Emily sie lösen?
(Quelle: Oldigor Verlag)

Meine Meinung:
Es ist noch gar nicht so lange her da ist Emily mit ihrem Vater und ihrem Bruder von England nach L.A. gezogen. Ihr Vater ist Regisseur und geht dort nun seinem Job nach. Doch Emily fühlt sich nicht so besonders wohl und vermisst England sehr.
Nun nach ein paar Monaten beginnt das neue Schuljahr und sie hofft nicht mehr die Neue zu sein und im Mittelpunkt zu stehen. Ihr Wunsch wird auch erfüllt. Die Zwillinge Adrian und Luca kehren nach längerer Zeit wieder an die Schule zurück. Gemeinsam mit Noah, der allerdings niemanden zu beachten scheint. Dennoch Emily fühlt sich von ihm magisch angezogen. Nach und nach kommen sich die beiden näher und Emily knackt Noahs harte Schale. Doch was sich dahinter verbirgt, damit hätte Emily niemals gerechnet …

Das Jugendbuch „Blessed – Für dich will ich leben“ stammt aus der Feder der Autorin Susanna Ernst. Es war mein zweiter Roman von ihr und ich war sehr gespannt auf dieses Buch.

Die Charaktere Emily und Noah sind Susanna Ernst unglaublich gut gelungen. Sie wirken authentisch und absolut sympathisch.
Emily ist richtig gehend liebenswert. Ich hab sie direkt ins Herz geschlossen mit ihrer eher unschuldigen unauffälligen aber auch tollpatschigen Art. Sie kann aber auch ganz schön stur und hartnäckig sein und redet teilweise wirklich wie es ihr passt. So befördert sie sich des Öfteren in ziemlich komische Situationen.
Noah wirkt zu Beginn eher unnahbar und teilweise auch richtig böse. Immerzu habe ich mich gefragt was wohl sein Geheimnis ist. Als seine Fassade dann bröckelt und man als Leser den echten Noah zu sehen bekommt fühlt man richtig gehend mit ihm mit. Ihn habe ich auch von Beginn an gemocht, egal wie er sich gegeben hat.
Kathy ist Emilys Freundin und die beiden verstehen sich wirklich gut.
Adrian und Lucy sind Zwillinge und Noahs Geschwister. Adrian ist eher der Ruhepol während Lucy quirlig und lebenslustig daher kommt.

Auch die anderen Personen, wie beispielsweise Emilys Vater und ihr Bruder oder auch Noahs Eltern haben mir wirklich ausgesprochen gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig, emotional und einnehmend. Man möchte immerzu weiterlesen, möchte erfahren was mit Noah geschehen ist und was er für ein Geheimnis hat.
Geschildert wird das Geschehen hauptsächlich aus Sicht von Emily in der Ich-Perspektive. Ab und an aber kommt auch Noah zu Wort. Diese Passagen sind kursiv dargestellt, man erkennt sie als Leser sofort.
Die Handlung selber ist einfach toll. Die Liebesgeschichte zwischen Emily und Noah ist herzerwärmend, romantisch, einfach total schön.
Susanna Ernst hat immer wieder Überraschungen und Wendungen ins Geschehen eingebaut, man ist als Leser richtig gehend gefesselt.

Zum Ende hin wird es richtig spannend. Es gibt eine Wendung mit der ich gar nicht gerechnet hatte.
Das Ende selber ist einfach „hach“, so schön. Ich war mehr als glücklich als ich das Buch zur Seite gelegt hatte.

Fazit:
„Blessed – Für dich will ich leben“ von Susanna Ernst ist ein absolut wundervolles Jugendbuch.
Authentische Charaktere und eine Handlung, die den Leser lachen aber auch weinen lässt und ihn auf eine emotionale Achterbahnfahrt schickt haben mich vollends begeistert!
Meine absolute Leseempfehlung!




Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte Exemplar und für die tolle Leserunde auf Lovelybooks.

Meine Rezension ist auch hier, hier, hier, hier (unter Manja Teichner) und hier (unter Manja Teichner) zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!