Sonntag, 12. Januar 2014

Gelesen: "Chicks Wildnis-Abenteuer" von Katja Schwede




-          Format: ePub
-          Dateigröße: 727 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 319 Seiten
-          Verlag: bookshouse (13. November 2013)
-          Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung:
Chick wächst in einem Gebiet unberührter Natur unter Wildkaninchen auf. Mit ihren Brüdern Sangru und Amjo an ihrer Seite überwindet sie so manches Hindernis, um im Wald und in den Wiesen zu bestehen. Lauschen, graben, flüchten - es ist nicht einfach, sich wie ein richtiges Kaninchen zu benehmen. Außerdem muss sie sich immer wieder gegen die Anfeindungen der Sechserbande zur Wehr setzen, die Chick als felllosen Zweibeiner nicht als Koloniemitglied akzeptiert.
Eines Tages gerät Chick in eine gefährliche Situation, in der ihr weder ihre Familie noch ihre treuen Freunde helfen können. Wird Chick das Abenteuer allein meistern?
(Quelle: bookshouse)

Meine Meinung:
Chick lebt in einer Kaninchenkolonie wie ein richtiges gleichwertiges Kaninchen. Gemeinsam mit ihren „Brüdern“ Sangru und Amjo erlebt sie jeden Tag aufs neue viele Abenteuer. In der Kolonie gibt es die sogenannte Sechserbande, sechs Kaninchen, die Chick immer wieder anfeinden, sie nicht als vollwertiges Mitglied der Kolonie akzeptieren.
Eines Tages nach einem Ausflug zu einem tollen neuen Ort stellen sich Mitglieder der Sechserbande Chick in den Weg und verwehren ihr die Rückkehr zu ihrer Familie. Für Chick eine ausweglose Situation und gefährlich, vor allem als Menschen auftauchen und sie entdecken …

Das Kinderbuch „Chicks Wildnis-Abenteuer“ stammt aus der Feder der Autorin Katja Schwede. Es ist für Kinder ab einem Alter von ca. 8 Jahren geeignet.

Chick ist eine sympathische Figur. Sie ist ein Menschenkind, wächst aber bei Kaninchen auf, in freier Wildbahn. Für sie ist es ganz normal sich wie ein Kaninchen zu verhalten, also zu schnüffeln, zu sichern und all dies zu tun was Kaninchen tun. Mit ihren „Brüdern“ Sangru und Amjo erlebt Chick jeden Tag neue Abenteuer. Als die Veränderung ansteht, das Chick von Menschen entdeckt und mitgenommen wird, wirkt Chick sehr verstört. Sie fühlt sich in der Menschenwelt gar nicht wohl, obwohl Familie Regen, zu der Chick gelangt, sich sehr um sie bemüht. Chick fühlt sich nicht wohl, sie hat schreckliches Heimweh. Diese Veränderung von Chick ist nachvollziehbar und vollkommen verständlich.
Die Kaninchen Sangru, Amjo, Mama und Papa Kaninchen aber auch alle Bewohner der Kolonie sind ebenso richtig gut beschrieben. Man kann sie sich wunderbar vorstellen.
Dan und Leila sind die Kinder der Familie Regen. Dies ist die Familie zu der Chick kommt als sie von Menschen im Wald entdeckt wurde. Besonders Dan versucht Chick zu integrieren, doch das stellt sich als gar nicht einfach heraus. Aber auch Herr und Frau Regen versuchen ihr Bestes Chick ein schönes Zuhause zu bieten.

Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht einfach, leicht lesbar und verständlich.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Chick in der personalen Erzählperspektive. Man bekommt einen richtig guten Überblick und ist immer da wo etwas passiert.
Die Handlung selber war für mich zu Beginn ziemlich ungewöhnlich. Ein Menschenkind das unter Kaninchen aufwächst, so etwas kannte ich bisher gar nicht. Aber ich habe mich schnell eingelesen und war richtig gefangen in der Geschichte. Katja Schwede hat die Handlungsorte sehr gut beschrieben. Alles ist nachvollziehbar. Es gibt witzige Situationen aber auch sehr ernste. Themen wie Freundschaft aber auch den Zusammenhalt der Familie greift Katja Schwede auf und bringt sie an den Leser.

Das Ende bringt eine Wendung mit sich, die überraschend ist. Es ist ziemlich offen und ich frage mich wie es wohl weitergehen könnte. Ich hoffe auf eine Fortsetzung, denn ich möchte gerne mehr von Chick, Sangru, Amjo und den ganzen anderen lesen.

Fazit:
„Chicks Wildnis-Abenteuer“ von Katja Schwede ist ein richtig tolles Kinderbuch für junge Leser ab ca. 8 Jahre.
Gut beschriebene Charaktere, ein kindgerechter Stil und eine Handlung mit einer gut umgesetzten Idee haben mich wirklich gut unterhalten und überzeugt.
Sehr zu empfehlen, nicht unbedingt nur für Kinder.


Meine Rezension ist auch hier, hier, hier, hier (unter Manja Teichner) und hier (unter Manja Teichner) zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!