Mittwoch, 19. Februar 2014

Gelesen: "Die Schattenbande legt los!" von Frank M. Reifenberg und Gina Mayer




-          Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
-          Verlag: bloomoon(10. Januar 2014)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3760799361
-          ISBN-13: 978-3760799360
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre


Kurzbeschreibung:
Klara, Otto, Paule, Lina sind: Die Schattenbande! Neugierig, flink und furchtlos sind sie immer da, wo ein Verbrechen Aufklärung fordert …
Als Otto verdächtigt wird, eine ehrwürdige Großfürstin umgebracht zu haben, müssen die Schatten handeln! Wer steckt wirklich hinter dem Mord? Welche Bedeutung hat das letzte Wort, das die Großfürstin mit Mühe über die Lippen brachte: Soljanka? Und was sind die sagenumwobenen »Tränen der Zarin«, von denen die Schatten bei ihrer Spurensuche erfahren?
Immer tiefer geraten die Kinder in eine Welt voller zwielichtiger Gestalten, wovon eine ihnen letztlich den Weg aus dem Dunkel zeigt: Madame Fatale aus der »Schwarzen Katze« ...
(Quelle: bloomoon)

Meine Meinung:
Klara, Otto, Paule und dessen Schwester Lina sind aus dem Waisenhaus geflohen. Nun leben sie auf der Straße, sie sind die Schattenbande. Über Wasser halten tun sie sich mit Taschendiebstählen und Botengängen. Und manchmal kommt auch noch Detektivarbeit hinzu.
Eines Tages soll Otto zu einer Pension kommen um einen Auftrag entgegen zu nehmen. Doch er findet dort ein Mordopfer vor. Als die Polizei kommt wird Otto sofort verdächtigt und ins Gefängnis gesteckt. Man wirft ihm Mord und zusätzlich Juwelendiebstahl vor. Seine Freunde versuchen nun alles um Otto wieder auf freien Fuß zu bekommen und den wahren Täter zu finden …

Das Kinderbuch „Die Schattenbande legt los!“ wurde vom Autorenduo Frank Maria Reifenberg und Gina Mayer geschrieben. Es ist für Leser ab ca. 10 Jahre geeignet und spielt im Berlin der 20iger Jahre.

Die 4 Protagonisten Klara, Otto, Paule und Lina, Paules jüngere Schwester, sind wirklich richtig liebenswert und gut ausgearbeitet. Sie werden zu Beginn des Buches wunderbar vorgestellt. Jeder der 4 ist besonders und sie ergänzen sich ganz wunderbar. Während Klara und Otto eher sportlich und ziemlich mutig sind, sind Paule und seine Schwester Lina eher die mit dem Köpfchen. Besonders Lina ist wissbegierig und erklärt die damalige Zeit immer wieder mit ihren eigenen Worten.

Doch nicht nur die Schattenbande, auch Schatten genannt, sind wunderbar gelungen, auch die Nebenfiguren sind toll gezeichnet.
Nur Madam Fatale ist und bleibt geheimnisvoll und mysteriös. Doch das passt zu ihr und ihrem gesamten Auftreten.

Der Schreibstil der Autoren ist kindgerecht und richtig gut lesbar. Man ist richtig gehend gefangen in der vergangenen Zeit und erlebt alles mit den Kindern mit.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. So ist man als Leser immer genau da wo es gerade spannend wird bzw. wo etwas passiert und man erhält einen wunderbaren Überblick übers Gesamtgeschehen.
Die Handlung selber ist von Beginn an spannend gehalten. Diese Spannung steigert sich im Verlauf noch weiter und man fiebert richtig mit den Schatten mit. Es geht actionreich zu aber auch teilweise ein wenig gruselig. Auf jeden Fall aber rätselt man als Leser immer mit. Die damalige Zeit, Berlin 1927, ist wunderbar dargestellt und für die Zielgruppe gut erklärt.
Zusätzlich zum Text gibt es Buch Illustrationen, die das Geschriebene perfekt ergänzen bzw. unterstützen.

Der Showdown am Ende ist super und das Eigentlich Ende dann zufriedenstellend. Allerdings es gibt offene Dinge, wie beispielweise die Frage wie es mit den Schatten weitergeht, und der zweite Teil „Die Schattenbande jagt den Entführer“ ist quasi schon ein Muss.

Fazit:
„Die Schattenbande legt los!“ von Frank Maria Reifenberg & Gina Mayer ist ein großartiges Kinderbuch für Leser ab ca. 10 Jahre.
Eine von Beginn an spannende Handlung, die tolle Kulisse und liebevoll gestaltete Charaktere reißen mit und wissen zu überzeugen.
Ganz klar zu empfehlen!




Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte Buch und auch für die von den Autoren begleitete Leserunde auf Lovelybooks.

Diese Rezension ist auch hier, hier, hier, hier (unter Manja Teichner) und hier (unter Manja Teichner) zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!