Samstag, 22. Februar 2014

"Zersplittert" von Teri Terry

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler zum ersten Band enthalten!




-          Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
-          Verlag: Coppenrath, Münster (Januar 2014)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3649611848
-          ISBN-13: 978-3649611844
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre


Kurzbeschreibung:
Hast du eine Zukunft, wenn du deine Vergangenheit nicht kennst?
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht,
ihre Persönlichkeit ausradiert,
ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Denkt sie.
Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein. Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt?
Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen.
(Quelle: Coppenrath)

Meine Meinung:
Kyla befindet sich auf der Flucht, einmal vor ihrer Tat aber auch vor sich selbst. Die Tat hat ihr altes Ich zurückgebracht. Und dennoch rätselt Kyla, wer war sie wirklich?
Weiterhin hat sie Erinnerungslücken und ist so gezwungen mit Nico, ihrem vermeintlichen Bio-Lehrer in Kontakt zu treten. Dieser kennt zum einen Antworten, könnte Kyla helfen aber er ist auch gefährlich. Und er ist dagegen das Kyla nach Ben sucht. Doch Kyla muss es tun, sie hat es doch versprochen …

„Zersplittert“ von Teri Terry ist der zweite Teil der „Slated“ – Trilogie. Den ersten Teil „Gelöscht“ habe ich vor einiger Zeit gelesen und war sehr angetan vom Buch. Die Erwartungen an diesen Teil waren recht hoch und ich war extrem gespannt darauf wie es wohl weitergehen würde.

Kyla ist nach wie vor ein sehr interessant gestalteter Charakter. Sie wurde geslated und eigentlich kann sich ein Slater nicht mehr an sein früheres Ich erinnern. Doch Kyla ist anders. Bruchstückhaft kommen ihre Erinnerungen wieder. Immer wieder ist das Lucy. Doch dies wirft Fragen auf, verwirrt Kyla. Im Vergleich zu „Gelöscht“ wirkt Kyla in diesem Teil reifer, erwachsener. Sie handelt nun bedachter und ist vorsichtiger geworden. Immer ist da die Angst sich zu verraten, aufzufliegen.
Nico ist ein ebenfalls großartig ausgestalteter Charakter. Er scheint liebenswert und charmant zu sein aber gleichzeitig ist Nico auch extrem gefährlich. Man weiß als Leser nicht wie man ihn nehmen soll, er wird geheimnisvoll bis zum Schluss.

Auch die Nebencharaktere, wie beispielsweise Kylas liebevolle Mutter oder auch ihr Nachbar Cam, der unbedingt mit Kyla befreundet sein möchte, sind Teri Terry ganz wunderbar gelungen. Jeder ist auf seine ganz eigene Weise interessant und bildet einen wichtigen Teil der Handlung.

Der Schreibstil der Autorin ist packend. Sie beschreibt die Szenerie mit kurzen Sätzen. Es wirkt abgehackt, doch hier passt es wie die Faust aufs Auge.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Kyla in der Ich-Perspektive. Man ist als Leser immer dabei und erlebt alles was Kyla erlebt.
Die Handlung selber knüpft nahtlos an „Gelöscht“ an. Obwohl Teri Terry ein paar Rückblenden eingebaut hat empfiehlt es sich „Gelöscht“ vorher zu lesen. Nur so werden die Zusammenhänge wirklich klar. Von Beginn an ist Spannung da, die sich im Verlauf immer weiter steigert. Es gibt einige Antworten aber auch gleichzeitig Überraschungen und auch Schockmomente. Man ist als Leser regelrecht gefangen im Geschehen und rast durch die Seiten, gemeinsam mit Kyla.

Das Ende ist ein wirklich grandioser Showdown. Es sind noch so einige Dinge offen und die spannenden Erkenntnisse Kylas am Ende lassen auf ein spannendes Finale hoffen.

Fazit:
„Zersplittert“ von Teri Terry ist eine fabelhafte Fortsetzung der „Slated“ – Trilogie.
Interessante Figuren und eine spannende komplexere Handlung wissen den Leser zu fesseln und absolut zu überzeugen.
Absolute Leseempfehlung!




Mein Dank gilt vorablesen und dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Meine Rezension ist hier, hier, hier, hier, hier (unter Manja Teichner), hier (unter Manja Teichner) und auf vorablesen zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!