Sonntag, 2. März 2014

Gelesen: "Plötzlich Amor!" von Stefanie Diem




-          Format: ePub
-          Dateigröße: 1623 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 201 Seiten
-          Verlag: Impress (13. Februar 2014)
-          Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung:
Von der Liebe hält die siebzehnjährige Valerie wirklich gar nichts, seit sie vor kurzem – und absolut grundlos! – von ihrem Freund abserviert wurde und ihn auch noch in den Armen einer anderen sieht. Doch dann läuft ihr ausgerechnet am Valentinstag der Liebesengel Amor persönlich über den Weg und bietet ihr seine zweiwöchige Urlaubsvertretung an. Die einzige Bedingung ist: Sie muss einen kühlen Kopf bewahren und darf sich nicht selbst verlieben. Na, das sollte ja mal wirklich gar kein Problem sein, denkt sich Valerie. Doch das Spiel mit dem Pfeil und Bogen stellt sich schnell als gar nicht so leicht heraus – und das Ding mit dem Sich-nicht-Verlieben als das Schwierigste von allem …
(Quelle: Impress)

Meine Meinung:
Valerie hadert mit der Liebe. Wurde sie doch erst vor Kurzem von ihrem Freund verlassen. Am Valentinstag läuft sie nichts ahnend dem Liebesengel Amor über den Weg. Zuerst glaubt Valerie Amor kein Wort, von wegen Liebesengel und so. Dann aber bietet Amor Valerie an seine Urlaubsvertretung zu übernehmen, ganze 2 Wochen lang. Valerie willigt ein, denn die Bedingung, die Amor stellt, sich dabei selbst nicht zu verlieben, ist für sie ein Klacks, denkt sie zumindest …

Der Liebesroman „Plötzlich Amor!“ stammt von der Autorin Stefanie Diem. Es ist das Debütwerk der Autorin, die hiermit dem Schreibwettbewerb auf „Hierschreibenwir“ gewonnen hat.

Valerie ist 17 Jahre alt und eine wirklich sympathische Protagonistin. Sie ist ein ganz normaler Teenager mit ganz normalen Problemen. Gerade erst hat sie ihr Freund Ben verlassen und sie ist total geknickt und traurig deswegen. Ihre beste Freundin Tammy versucht Valerie in ihrer Not zu helfen. Als sie Valentin alias Amor begegnet ist sie direkt von im begeistert.
Valentin ist der Liebesengel Amor, so richtig mit Pfeil und Bogen, immer darauf bedacht Liebe zu verteilen. Er bittet Valerie seine Urlaubsvertretung zu übernehmen.
Tammy ist Valeries beste Freundin und ich mochte sie total. Sie ist einfach herrlich und steht Valerie immer bei.

Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich leicht und flüssig. Da das eBook nicht besonders viele Seiten aufweist kann man es zügig und in einem durch lesen.
Geschildert wird das geschehen aus Sicht von Valerie in der Ich-Perspektive. So bekommt man ihre Gedanken und Gefühle recht gut mit, lernt sie besser kennen.
Die Handlung selber ist eine Mischung aus Liebesroman, gepaart mit Fantasy und hier und da auch etwas Spannung. An manchen Stellen allerdings war es mir ein wenig zu kitschig, zu dick aufgetragen und damit unglaubwürdig.

Das Ende hatte ich anders erwartet. Allerdings konnte ich mich auch mit dem von Stefanie Diem gewählten anfreunden und habe das eBook schließlich zufriedenstellend beendet.

Fazit:
„Plötzlich Amor!“ von Stefanie Diem ist mit einer Mischung aus Liebesroman, Fantasy und Spannung ein ganz ordentliches Debüt.
Die sympathische Protagonistin und der jugendlich flüssige Stil konnten mich abgesehen von ein paar kleinen Dingen wirklich gut unterhalten.
Durchaus lesenswert!


Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte eBook.

Meine Rezension ist auch hier, hier, hier, hier, hier (unter Manja Teichner) und hier (unter Manja Teichner) zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!