Freitag, 8. August 2014

Gelesen: "Unsterblich - Tor der Nacht" von Julie Kagawa

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler zu Teil 1 enthalten!



-          Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
-          Verlag: Heyne Verlag (12. Mai 2014)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3453268695
-          ISBN-13: 978-3453268692
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
-          Originaltitel: The Eternity Cure - Blood Of Eden, Book 2



Kurzbeschreibung:
Im Herzen der Dunkelheit bist du auf dich allein gestellt
In einer Welt, in der die Menschen von den Vampiren wie Sklaven gehalten werden, hat die siebzehnjährige Allison die einzig richtige Entscheidung getroffen: Sie hat die Unsterblichkeit gewählt und genießt nun die Vorzüge eines sorgenfreien Lebens unter den Vampiren. Doch ihre Vergangenheit lässt sie nicht los, und als Allie an den Ort zurückkehrt, der einst ihre Heimat war, macht sie eine furchtbare Entdeckung: Die Rote Schwindsucht, die den Menschen vor Allies Geburt zum Verhängnis wurde, ist zurückgekehrt. Und diesmal sind auch die Vampire gefährdet, sich anzustecken. Nur einer kann vielleicht Abhilfe schaffen: Kanin, Allies »Schöpfer«. Unter den Vampiren gilt er jedoch als abtrünnig, und niemand weiß, wo er sich aufhält. Wird es Allie rechtzeitig gelingen, ihn zu finden?
(Quelle: Heyne Verlag)

Meine Meinung:
Allison hat noch immer Alpträume. Sie folgt aber trotzdem ihrem Gefühl und möchte ihren Schöpfer Kanin finden. Dabei  läuft sie ausgerechnet ihrem „Bruder“ Jackal über den Weg. Doch die beiden gehen sich nicht direkt an die Kehle, eher etwas anderes passiert. Jackal macht Allison den Vorschlag gemeinsam nach Kanin zu suchen. Allison geht notgedrungen darauf ein, doch das bedeutet leider auf die Rückkehr in die Stadt, in die sie nie mehr gehen wollte, nach New Covington.
Dort erwarten sie einige Überraschungen, alles voran die rote Schwindsucht, welche die Menschen befallen hat und somit auch zum Problem für die Vampire werden könnte …

Das Jugendbuch „Unsterblich – Tor zur Nacht“ stammt aus der Feder der Erfolgsautorin Julie Kagawa. Es ist die Fortsetzung der dystopischen Trilogie, in der auch Vampire eine große Rolle spielen.

Die Charaktere der Handlung sind eigentlich alle gut bekannt. Es gibt einige Figuren, die im ersten Teil „Tor der Dämmerung“ eine weniger große Rolle gespielt haben. Sie sind mehr oder minder sympathisch aber alle haben sie sich weiterentwickelt.
Protagonistin Allison, Allie genannt, ist nun selbstständiger. Sie wirkt aber nach wie vor auch menschlich. Ich mag sie und ihre Art sehr gerne.
Jackal war für mich eine der doch größeren Überraschungen. Er is nicht mehr so bierernst, sondern beweist auch mal Humor. Dennoch aber ist er noch immer sehr undurchsichtig und ja auch geheimnisvoll.

Die Nebenfiguren, wie Zeke oder Kanin bleiben hier auch wirklich eher im Hintergrund. Zeke ist sehr blass dargestellt und Kanin wird hier eine nicht so große Rolle zugedacht.

Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und sehr gut zu lesen. Ich habe mich doch sehr wohl gefühlt in der Geschichte.
Die Handlung an sich ist recht düster und auch gefährlich. Es beginnt sehr spannend, dann aber wird es ruhiger, für mich war es teilweise schon recht zäh im Mittelteil. Es gibt ein paar Längen, die aber schnell wieder vergessen sind, denn die Spannungskurve und das Tempo steigen doch schnell wieder an. Es gibt Wendungen, die mich überrascht haben.

Das Ende ist wirklich toll und holt nochmal einiges raus. Der Epilog macht das Warten auf den dritten Teil dann aber wirklich schwer.

Fazit:
Zusammengefasst gesagt ist „Unsterblich – Tor zur Nacht“ von Julie Kagawa eine sehr gute Fortsetzung der dystopischen Trilogie, die in meinen Augen aber nicht ganz an Band 1 heranreicht.
Die gereiften Charaktere, der gut zu lesende Stil und eine von ein paar Längen mal abgesehen rasante Handlung haben mir spannende Lesestunden beschert und machen neugierig auf Teil 2.
Durchaus lesenswert!


Mein dank geht an den Verlag für das bereitgestellte Exemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!