Samstag, 13. September 2014

Gelesen: "Gesucht: Traummann mit Ente" von Alice Golding



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 389 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 246 Seiten
-          Sprache: Deutsch






Kurzbeschreibung:
Freuen Sie sich auf ... eine temporeiche Geschichte um Neu-Autorin Valerie, die ihrem Traummann Erik gleich zu Beginn ihres Kennenlernens eine gepfefferte Lüge auftischt ... auf kritische Mitglieder einer Schreibgruppe ... verrückte Hotelgäste ... und eine Mutter, die man nicht geschenkt haben will!
Endlich einen Mann an ihrer Seite – das ist alles, was Valerie sich wünscht. Humorvoll soll er sein, treu und … eine Ente fahren. Als ihr mit Erik genau so ein Traumtyp begegnet, könnte alles perfekt sein. Wäre da nicht diese klitzekleine Lüge, die ihr über die Lippen kommt, um sich ein bisschen interessanter zu machen. Denn eine erfolgreiche Schriftstellerin ist sie wahrhaftig nicht, genau genommen umfasst ihr geplanter Roman erst zwei Zeilen. Als Eriks Freund, ein bekannter Verleger, gerne eine Leseprobe von Valeries Schaffen sehen würde, ist guter Rat teuer. Wie schreibt man auf die Schnelle eine spannende Geschichte, wenn man schon beim Verfassen einer Glückwunschkarte Schweißausbrüche bekommt? Doch Valerie wäre nicht Valerie, wenn sie da nicht einen genialen Einfall hätte …
(Quelle: amazon)

Meine Meinung:
Valerie ist Anfang 30 und arbeitet an der Rezeption eines Hotels. In einer Zeitschrift liest sie von 2 Autorinnen, die es mit ihrem Roman an die Spitze der Bestsellerliste geschafft habe. Kurzerhand beschließt Valerie selbst zu schreiben. Genau in diesem Moment läuft ihr Erik, ihr absoluter Traummann über den Weg. Valerie möchte ihm aber nicht gestehen das sie „nur“ an der Rezeption arbeitet und erzählt Erik sie sei Schriftstellerin. Das gefällt Erik, denn er kennt einen Verleger und sowohl dieser als auch Erik selbst und dessen Nachbarin Rosina sind neugierig auf Valeries Werke.
Kann Valerie da wieder rauskommen? Oder verstrickt sie sich immer mehr im Chaos?

Der Chicklit Roman „Gesucht: Traummann mit Ente“ stammt von der Autorin Alice Golding. Vor diesem Buch kannte ich bereits ein anderes der Autorin, welches sie unter einem anderen Namen veröffentlicht hat. Ich war hier durch den Klappentext sehr gespannt auf die Geschichte die mich erwarten würde.

Valerie ist Anfang 30 und war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie ist eine richtige Chaotin, verstrickt sich gerne mal in das ein oder andere recht instabile Lügenkonstrukt. Valerie arbeite in einem Hotel an der Rezeption, würde aber liebend gern Schriftstellerin sein.

Doch nicht nur Valerie ist Alice Golding wirklich absolut gut gelungen, auch die anderen Figuren sind lebendig und authentisch. Egal ob man nun Susa, Valeries beste Freundin, oder Hinnerk, Valeries Kollegen, oder Erik, Valeries Traummann, oder einer der anderen Charaktere nimmt jeder hat seinen Platz im Buch und gehört da einfach hin.

Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und wunderbar humorvoll. Ich habe nicht selten sehr laut lachen müssen. Es macht einfach unheimlich Spaß Valerie auf ihrem Weg zu begleiten.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Valerie in der Ich-Perspektive. Man ist als Leser hautnah an ihr dran, erlebt alles was sie erlebt mit und verpasst so auch nichts.
Die Handlung ist humorvoll und spitzig. Immer wieder schlittert Valerie von einem chaotischen Moment in den nächsten und genau das bringt Alice Golding wirklich toll zu ihren Lesern rüber.
Besonders schön fand ich, dass die Autorin quasi auch einen kleinen Einblick gibt wie es ist Autorin zu sein. Es wird klar es ist gar kein so leichter Beruf und es gibt allerlei Hindernisse zu überwinden.

Das Ende hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es passt genauso wie es ist zur Gesamthandlung und rundet das Buch sehr gut ab.

Fazit:
Kurz gesagt ist „Gesucht: Traummann mit Ente“ von Alice Golding ein ganz wunderbar kurzweiliger Chicklit-Roman.
Die sympathsiche Protagonistin, der locker leichte Stil und eine Handlung, die humorvoll und spitzig ist haben mich wunderbar unterhalten können und am Ende sehr überzeugt zurückgelassen.
Klar zu empfehlen!


Ich bedanke mich bei der Autorin, die mir ihr eBook zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!