Freitag, 17. Oktober 2014

Gelesen: "Dämonenkind - Wächter des Lichts 2" von Ylvi Walker

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 3196 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 296 Seiten
-          Verlag: bookshouse (14. Oktober 2014)
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch


Kurzbeschreibung:
Was, wenn alles, an das du bisher geglaubt hast, eine einzige Lüge ist?
Das Leben, das du geführt hast, nichts weiter war als ein inszeniertes Possenspiel, in dem du unfreiwillig die traurige Hauptrolle gemimt hast?
Immer dichter zieht sich das Netz ihrer Verfolger um Sora und ihre Freunde zu. Auf der Flucht vor Rafaels Brüdern und verraten von himmlischen Mächten, gibt es für den Wächter des Lichts nur noch zwei Dinge, die zählen: der Schutz der Heilsbringerin und Sora, der Frau, die er mehr als alles auf der Welt liebt.
(Quelle: bookshouse)

Meine Meinung:
Nachdem Soras Verletzung, die ihr durch einen Servant zugefügt wurde, geheilt ist kommen sie, Rafael, Suriel und Niamh bei Suriels Geschwistern Juha und Henni unter. Dort feiern sie auch Weihnachten. Plötzlich kündigt sich die Geburt von Rafaels und Soras Baby an und kurz darauf erblickt Mariam Harmony das Licht der Welt.
Doch bald schon müssen alle weiter. Schon alleine um Surs Geschwister aber auch Mariam zu schützen. Es zieht sie nach Deutschland, zu Jan, dem Bruder von Soras verstorbenem Ex-Mann. Doch auch dort wird ihnen keine Ruhe gegönnt, denn Erzengel Uriel hat sie bereits aufgespürt und ist ihnen auf den Fersen.
Können Rafael und Sora Mariam vor Uriel schützen?

Der paranormale Roman „Dämonenkind“ stammt von der Autorin Ylvi Walker. Es ist der zweite Teil der „Wächter des Lichts“ – Reihe. Da die Handlung nahtlos an die von „Engelssohn“ anknüpft empfiehlt es sich diesen vorher unbedingt zu lesen. Nur so kommt man in den Genuss des vollen Wächteruniversums und versteht die Zusammenhänge.
Die Charaktere sind, bis auf einige neue, bereits sehr gut bekannt aus dem ersten Band.
Sora hat sich entwickelt. Sie ist aber noch immer so herrlich schlagfertig und auch eigensinnig, genauso mag ich sie so gerne. In diesem Teil wird sie Mama von Mariam Harmony und sie würde sterben für ihr Kind.
Rafael ist einfach ein klasse Kerl. Er ist sehr eifersüchtig, er liebt Sora und seine Tochter mehr als alles auf der Welt und ist besorgt um sie. Ihre Sicherheit geht ihm über alles. Sein Beschützerinstinkt kommt dieses Mal noch viel mehr zum Tragen.
Die Liebe zwischen den beiden ist einfach klasse. Die erotischen Szenen sind gekonnt eingesetzt und schön passend.

Doch nicht nur die beiden sind Ylvi Walker wieder ausgezeichnet gelungen, auch Suriel, Niamh, Jan, der hier neu auftaucht, die Engel vom Rat der Fünf, Darian und auch all die anderen sind vielseitig und facettenreich gezeichnet.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und einnehmend. Sie hat mich gekonnt von Anfang an in ihren Bann gezogen und erst am Ende wieder losgelassen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven, wofür Ylvi Walker die personale Erzählperspektive verwendet hat. Einzig Sora schildert ihre Sichtweise in der Ich-Perspektive, wodurch man zu ihr natürlich eine enge Bindung aufbaut.
Die Handlung ist von Anfang an spannend und es geht sehr rasant zu. Mit jeder Seite, die man liest, steigert sich der Sog, den das Buch ausübt und man möchte eigentlich immerzu wissen wie geht es weiter, was passiert als nächstes. Doch es geht nicht nur spannend zu, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Es gibt Wendungen mit denen man als Leser rein gar nicht rechnet und welche die Handlung in neue Bahnen lenken.
Die Idee hinter der Geschichte finde ich äußerst faszinierend und die geschaffene Welt ist wirklich toll. 

Das Ende hat mir hier gut gefallen. Es wirkt soweit abgeschlossen aber dennoch ist man nach dem Beenden dieses Teils extrem neugierig darauf wie es wohl in Teil 3, der „Der 7. Engel“ heißen wird, weitergeht.

Fazit:
Kurz gesagt ist „Dämonenkind“ von Ylvi Walker eine erstklassige Fortsetzung der „Wächter des Lichts“ – Reihe.
Die vielseitigen Charaktere, der flüssig lesbare einnehmende Stil und eine fesselnde Handlung, die gespickt ist mit Wendungen, haben mir hier spannende Lesestunden beschert und mit vollends überzeugt zurückgelassen.
Absolut zu empfehlen!


Mein Dank geht an den Verlag für das Vorab - eBook.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!