Montag, 27. Oktober 2014

Gelesen: "Vor uns das Leben" von Amy Harmon



-          Taschenbuch: 384 Seiten
-          Verlag: Egmont INK (2. Oktober 2014)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3863960734
-          ISBN-13: 978-3863960735
-          Originaltitel: Making Faces



Kurzbeschreibung:
Ambrose, der Star der Highschool, der Held einer ganzen Stadt. Er scheint alles zu haben – und doch kämpft er mit Problemen, die der Außenwelt verborgen bleiben. Bailey, der Junge im Rollstuhl. Er ist krank, weiß, dass er sterben wird. Und er lebt jeden Tag seines Lebens, als wäre es sein letzter. Fern, die schlau ist, aber nicht hübsch, und trotzdem in allem um sich herum das Schöne erkennt. Fern, Bailey und Ambrose. Drei Jugendliche in einer Kleinstadt in den USA, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Drei Jugendliche, die dachten, sie wüssten, was das Leben für sie bereithält. Und denen das Schicksal in die Quere kommt …
(Quelle: Egmont INK)

Meine Meinung:
Ambose, Bailey und Fern verbindet eine enge und tiefe Freundschaft. Sie können sich aufeinander verlassen, sind immer füreinander da.
Bereits seit der Kindheit schwärmt Fern für Ambose. Doch sie wird kaum wahrgenommen. Und auch Bailey hat bereits seine Traumfrau gefunden, allerdings nur in seinen Träumen.
Im Verlauf des Lebens gibt es viele Geschehnisse, die Spuren bei den 3 Freunden hinterlassen haben …

Das Jugendbuch „Vor uns das Leben“ stammt von der Autorin Amy Harmon. Es ist das erste Buch der Autorin, das ins Deutsche übersetzt wurde. Ich wurde hier aufgrund des tollen Covers und vom Klappentext angesprochen und war gespannt auf die Geschichte.

Die 3 Teenager Ambose, Bailey und Fern sind von Grund auf sehr verschieden.
Ambose sieht sehr gut aus, ist beliebt und ziemlich groß. Er ist der Star des Ringerteams aber Ambose ist der Rummel um seine Person nicht zu Kopf gestiegen.
Fern ist die Tochter eines Pfarrers. Sie ist ziemlich klein, hat eine Zahnspange und recht wirre Haare. Sie wirkt nahezu unscheinbar, daher wird sie beispielsweise von Ambose nicht als das wahrgenommen was sie ist. In ihn ist Fern seit der Kindheit verliebt.
Bailey sitzt im Rollstuhl. Er ist Ferns Cousin und der allerbeste Freund. Für Bailey ist es schwer Anschluss oder eine Freundin zu finden.
Alle 3 Charaktere haben mir wirklich gut gefallen. Sie sind facettenreich und sehr schön gestaltet.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut zu lesen. Sie beschreibt die Szenen gefühlvoll und man kann alles verstehen und nachvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. So lernt man alle 3 Charaktere wirklich sehr gut kennen und kann sich in sie hineinversetzen.
Die Handlung an sich ist schön. Teilweise ist sie traurig und berührt. Man begleitet die Teenager durch eine gewisse Zeit ihres Lebens. Es geht beispielsweise um den 11. September 2001 oder um das gehen lassen von geliebten Menschen. Es sind alles Themen, die mal mehr, mal weniger angesprochen werden, welche die Schicksale der Personen mehr oder weniger beeinflussen.
Leider aber ist die Handlung ab einem gewissen Punkt doch recht vorhersehbar. Man liest als Leser aber trotzdem gerne weiter.

Das Ende ist schön gestaltet. Es passt gut und hat mich als Leserin zufriedengestellt.

Fazit:
Alles in Allem ist „Vor uns das Leben“ von Amy Harmon ein richtig schönes Jugendbuch.
Die toll beschriebenen Charaktere, der gut lesbare Stil und eine Handlung, die viel anreißt und den Leser berührt haben michwirklich gut unterhalten können.
Durchaus lesenswert!


Ich danke dem Verlag für das Leseexemplar und Lovelybooks für die Leserunde.

1 Kommentar:

  1. Hallo :) habe so eben deinen Kommentar gelesen und musste daher gleich mal in die Rezension rein schauen! Sehr schön geschrieben und nun kann ich es kaum erwarten das Buch zu lesen :) ich bin ein bisschen durch deinen Blog gestöbert und bleib gleich mal als Leserin da! Danke dir fürs Folgen meines Blogs. Das freut mich sehr. Liebe Grüße Jessie <3
    www.jessiesbuecherkiste.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!