Mittwoch, 19. November 2014

Gelesen: "Dark Smile - Lächle, Mona Lisa" von Kim Nina Ocker



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 2317 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 557 Seiten
-          Verlag: Forever (10. Oktober 2014)
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub

Kurzbeschreibung:
Mona Grey hat sich geschworen, niemandem mehr zu vertrauen, zu lange leidet sie schon unter den Schlägen ihres Vaters und der Apathie ihrer Mutter, die es nicht schafft, sich und ihre Tochter zu schützen. Als dann auch noch ihre beste Freundin Jenny bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt, ist Mona ganz auf sich allein gestellt.
Jude Carter ist neu in Delmont. Eigentlich hat er nicht vor, sich zu verlieben – bis er an seinem ersten Schultag Mona Grey begegnet. Mit ihrer blassen Haut und ihrem schwarzen Haar sieht sie aus wie Schneewittchen, ein trauriges Schneewittchen, das irgendetwas zu verbergen scheint. Doch Jude ist gerade davon fasziniert. Kein Wunder, denn auch Jude hat ein Geheimnis, das weit über Monas Verstand hinausgeht …
(Quelle: Forever)

Meine Meinung:
Mona Grey führt nach außen hin ein perfektes Leben. Doch was hinter verschlossenen Türen passiert ahnt niemand. Monas Vater ist gewalttätig und ihre Mutter apathisch. Mona selbst funktioniert auch nur wie ferngesteuert. Auch in der Schule ist Mona eher eine Außenseiterin.
Da taucht Jude Carter auf. Er ist neu in Delmont und als er Mona am ersten Schultag sieht sofort fasziniert von ihr. Was niemand ahnt, auch Jude hat etwas zu verbergen …

Der Roman „Dark Smile – Lächle, Mona Lisa“ stammt aus der Feder der Autorin Kim Nina Ocker. Es ist das Debütwerk der Autorin, das mich aufgrund des tollen Covers und Klappentextes sehr angesprochen hat.

Die Charaktere sind wirklich toll ausgearbeitet.
Mona Grey ist 18 Jahre alt und eigentlich könnte ihr Leben normal verlaufen. Wären da nicht ihr gewalttätiger Vater und ihre apathische Mutter. Doch das passiert nur hinter verschlossenen Türen, nach außen hin ist das Leben der Familie perfekt. In der Schule ist Mona auch eine Außenseiterin, sie versucht in der Menge quasi unterzutauchen. Obwohl Mona körperliche und vor allem auch seelische Wunden hat, hat sie ihren Humor nicht verloren, auch wenn manchmal viel Sarkasmus und vor allem auch Ironie in ihren Worten mitschwimmen.
Jude Carter ist ein geheimnisvoll wirkender, sehr gut aussehender und sexy wirkender junger Mann. Er ist sehr einfühlsam und auch zielstrebig. Jude hat sich vorgenommen Monas Mauer zum Einsturz zu bringen. Er gibt nicht auf, ist an ihr interessiert. Aber Jude birgt auch ein Geheimnis, das erst im Verlauf gelüftet wird.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und wirklich gut zu lesen. Am Anfang wirkt er vielleicht ein wenig holprig aber das gibt sich und man kommt gut durch die Seiten.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Mona und Jude, wobei Mona den größeren Part hat. Hierfür hat Kim Nina Ocker die Ich-Perspektiven verwendet.
Die Handlung selber ist emotional und sehr realistisch geschildert. Aufgrund des Klappentextes kann man hier eine eher seichte Lektüre erwarten, doch das ist es ganz und gar nicht. Es geht um häusliche Gewalt, ein Thema das mich schockiert. Aber es ist auch romantisch und es gibt fantastische Elemente, die sehr gut ins Geschehen eingeflochten sind. Judes Geheimnis hat die Autorin glaubhaft gelüftet.

Das Ende ist an sich ganz gut und es passt auch zum gesamten Geschehen. Für mich persönlich bleiben aber doch ein paar Dinge offen, von denen ich mir gerne eine Erklärung gewünscht hätte.

Fazit:
Kurz gesagt ist „Dark Smile – Lächle, Mona Lisa“ von Kim Nina Ocker ein emotionales Debüt.
Authentische Charaktere, der angenehm zu lesende Stil und eine Handlung, die an sich leicht scheint aber mehr ist als erwartet, haben mir hier spannende und auch romantische Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!


Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensions - eBook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!