Samstag, 6. Dezember 2014

Blogtour "Britta Orlowski on Tour" - Tag 6 - Schauplätze

Guten Morgen an diesem Nikolaustag,

und Willkommen zum 6. Blogtour - Tag

der Blogtour

"Britta Orlowski on Tour".


Bisherige Beiträge:





Heute nun bin also ich an der Reihe.

Mein Thema sind die Schauplätze aus "St. Elwine" und "Maistöcke".

In St. Elwine
leben viele Menschen, 
die alle eine unterschiedlich wichtige Rolle in Brittas Reihe spielen.
Dementsprechend gibt es auch viele Schauplätze.
 Ich zeige euch die wichtigsten davon.

Im ersten Teil "Rückkehr nach St. Elwine" spielen Joshua Tanner und Elizabeth eine große Rolle. Joshua ist in einem großen Elternhaus aufgewachsen. Das könnte in etwa so aussehen.
 
 Die Halle in Tanner House weihnachtlich geschmückt.
                                                                   
Das hier ist das Haus des alten Doc Svenson. Hier gibt es auch eine Zahnarztpraxis. Der Doc ist der Großvater von Charly, aus "Pampelmusenduft", dem zweiten St. Elwine Teil. Sie übernimmt die Praxis und lebt fortan im Haus.

Das hier könnte gut die Ranch von Tyler sein. Sie liegt am Rande der Stadt und Tyler möchte hier dem Rockstartroubel entfliehen.
Auch im dritten Teil "Zitronentagetes" kommt das Haus vom alten Doc Svenson wieder vor.
Es ist der Schauplatz einer weiteren Liason,
der von Marc und Floriane.
Sie zieht mit ihrem Sohn dort ein und nach seiner Reha wird Marc auch dort einquartiert.

So ungefähr stelle ich mir Flos Zimmer vor.

Alternativ zum Svenson Haus hätte Marc auch zu seinen Eltern gehen können. Dies wollte er jedoch nicht.


Das hier ist Marcs Elternhaus tief verschneit zur Weihnachtszeit.

Kommen wir zu Brittas aktuellem Roman
"Maistöcke"

Die Handlung in diesem Buch spielt im Havelland,
Brittas Heimat.



In Bützer lebt die junge Levke.
Hier sitzt sie an der Havel.

Eine weitere Impression aus "Maistöcke".

"Maistöcke" ist ein historischer Roman.
Leider habe ich kaum Fotos aus der Zeit der handlung, um 1889 herum, gefunden.
Im weiteren zeige ich euch nun Fotos heute und eines noch von damals.
Sie zeigen nicht nur Bützer,
sondern auch Rathenow,
wo die Handlung ebenso angesiedelt ist.
Ein weiterer Blick auf die Havel.

Hier könnte Levkes Mann begraben sein.

Die Havelstraße in Bützer.
Der Bahnhof in Rathenow,
hier eine alte Ansicht.

Blick auf Rathenow mit der St. Marien-Andreas Kirche im Hintergrund.

Ich hoffe ich konnte euch die Schauplätze der Bücher von Britta Orlowski mit den Bildern ein wenig näher bringen.


Zum Gewinnspiel:

Zu gewinnen gibt es:

als Printexemplar je 1 mal 
 - Rückkehr nach St. Elwine
- Pampelmusenduft
- Zitronentagetes
- Maistöcke

1 Kissen persönlich gequiltet von Britta Orlowski, Thema St. Elwine



 1 Kissen persönlich gequiltet von Britta Orlowski, Thema Maistöcke



Und als Trostspreis je 3 mal eine Autorgrammkarte + Lesezeichen


Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet einfach die jeweilige Frage auf den teilnehmenden Blogs als Kommentar (denkt hier bitte an euren Namen, wenn ihr anonym kommentiert!)!

Meine Frage:
Wenn ihr euch die Schauplätze so anschaut,
was ist euch lieber,
historische Romane oder doch lieber Romane,
die in der Gegenwart spielen?
Besonders interessiert mich hier natürlich das Warum!



Teilnahmebedingungen  
- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren  
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und dass ihre Adresse dem Bookshouse Verlag und der Autorin zwecks Gewinnversand übermittelt wird.
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich. 
- Keine Haftung für den Postversand


Morgen im Laufe des Tages werden die Gewinner ausgelost und auf den Blogs bekanntgegeben.

Kommentare:

  1. Einen wunderschönen Guten Morgen,

    sind das wunderschöne Bilder, schade daß man sich nicht sofort dorthin beamen kann. Ich bin von den Bilder begeistert. Ich liebe alle Roman, die in der Gegenwart und in der Vergangenheit und könnte mich nicht entscheiden.

    Eine tolle Blogtour, ich liebe ja St. Elwine, Maistöcke kenne ich noch nicht. Und in das St. Elwine Kissen habe ich mich sofort verliebt.
    Wünsche dir ein schönen 2. Adventswochenende.
    LG Sonja (s.werkowski@kabelmail.de)

    AntwortenLöschen
  2. Moin Manja, erstmal ein dickes Lob, der Beitrag hat mir super gefallen auch die wunderschönen Fotos. Ich mag historische Romane, da ich es liebe auf Zeitreise zu gehen und es richtig interessant finde mehr über die Vergangenheit u erfahren. Ich wünsch dir einen schönen 2 Advent und einen schönen Nikolaus. LG Buchrättin

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, in Rathenow war ich schon, durch Bützer sind wir auf dem Weg dahin bestimmt gefahren. Nach St. Elwine will ich unbedingt noch :) da ist es bestimmt wunderschön :)
    Danke für die schöne Blogtour.
    Liebe Nikolausgrüße
    ClauDia

    AntwortenLöschen
  4. Einen schönen Nikolaustag wünsche ich dir und deiner Familie :-)

    Also ich lese sehr gerne historische Romane. Da kann ich so schön in die Vergangenheit reisen.
    Aber nicht immer ;-) manchmal lebe und lese ich auch gern in der Gegenwart. ♡

    Liebe Grüße vom Wildpony Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen liebe Manja,

    also ich mag beides eigentlich sehr gerne, gut bei historischen kann man so schön in die Vergangenheit zurück reisen und literarischen schauen, wie die Menschen früher so lebten. ich mag das voll gerne, ich gehe auch sehr gerne auf solche historischen Märkte, weil mich das ganze einfach sehr interessiert.
    Aber auch die Gegenwart mag und lese ich sehr gerne.

    Hab einen schönen Nikolaustag und dankeee für die tolle Blogtour

    Lg Sheena

    AntwortenLöschen
  6. Brittas Heimat ist wirklich schön ! Da hätte ich auch große Lust zu wohnen ! Danke für die tolle Blogtour.

    Ich lese wenn ich Romane lese beide Gattungen. Bei den historischen gefällt mir, wenn ich etwas über andere Zeiten erfahre. Bei den Romanen, die heute spielen, suche ich etwas, was mich mit den Personen im Buch verbindet. Die heutige Zeit ist im Gegensatz zu früher immer hektischer geworden und nicht alle können damit Schritt halten. Das wesentlich Wichtige heute zu finden, dazu können die Romane ein Stück beitragen . Und Brittas Romane (ich kenne die St Elwine Reihe ist sehr lebensnah und echt . Das gefällt mir

    LG
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und guten Tag,

    ich bekenne mich gerne zum Historischen, denn ich tauche gerne ab in die Vergangenheit. Denn man weiß nur seine Gegenwart zu schätzen, wenn man auch die Vergangenheit kennt.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  8. Hallo und einen schönen Nikolaustag wünsche ich!

    Kann eigentlich nicht sagen, welche Art der Romane ich lieber lese, kommt immer ganz auf meine Stimmung an und natürlich auf das Buch - die Geschichte muss mich einfach ansprechen, dann ist es eigentlich egal.

    Die Bilder sind toll und ich mag total gerne diese Holzterrassen vor dem Haus, wie auf dem Bild von Doc Svenson.

    LG
    Manu (Nele75)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!
    Ich lese lieber historische Romane, weil man da so schön in fremde Welten eintauchen kann und außerdem interessiere ich mich sehr für Geschichte und finde es toll, wenn ein Autor bzw. eine Autorin die Vergangenheit so richtig überzeugend umsetzt.

    LG Victoria

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!