Freitag, 9. Januar 2015

Gelesen: "Ewiglich ... Dornröschen?: Kiss my ass!" von Olga A. Krouk



-          Broschiert: 176 Seiten 
-          Verlag: U-Line Anti-Pop (24. November 2014) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3944154304 
-          ISBN-13: 978-3944154305   




Ly – chaotisch, fast 16 und ungeküsst – ist stolze Gründerin einer Heavy-Metal-Band und so ganz und gar nicht zur Prinzessin geeignet. Bis sie sich im Körper einer Königstochter wiederfindet. Mit den schönsten Mädchen der Märchenwelt soll sie nun um das Herz des hiesigen Prinzen kämpfen. Damit hat Ly allerdings wenig am Hut. Von ihrer rockigen und rosarot-untauglichen Art bekommt nicht nur der Zeremonienmeister einen Blutsturz, damit haut sie auch den glorreichen Prinzen glatt von seinem edlen Gaul weg.
Intrigen, Flüche (uralte und ‚What the fuck’) sowie zerronnene Wimperntusche stehen prompt an der Tagesordnung. Wird Ly den Weg zurück in ihren Körper finden, der allem Anschein nach in einen hundertjährigen Schlaf gefallen ist?
(Quelle: U-Line Anti-Pop)

 
Ly ist 16 und liebt Rockmusik. Eben noch saß sie gemütlich am Frühstückstisch. Im nächsten Augenblick aber greift sie eine wildgewordene Dornenhecke an. Und ihr gegenüber ist eine merkwürdige alte Frau, die ihr immer wieder Dinge an den Kopf wirft, wie sie solle doch endlich tot umfallen.
Wo ist Ly da nur gelandet? Und wie kommt sie da wieder weg?

Der Roman „Ewiglich ... Dornröschen?: Kiss my ass!“ stammt von der Autorin Olga A. Krouk. Ich kannte die Autorin vor diesem Buch bereits, allerdings eher aus einem anderen Genre. So war ich natürlich gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.

Ly ist 16 Jahre alt und war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie liebt Heavy-Metal Musik, ist eine Rockerin durch und durch. Und sie quasselt wie ihr der Mund gewachsen ist. In ihrem Leben geht es doch immer wieder recht chaotisch zu, doch das stört Ly gar nicht. Im Märchenland bringt Ly so manchen Hofdiener mit ihrer Art zur Verwirrung.
Der Prinz ist auch ein richtig toller Kerl. Er kümmert sich richtig ritterlich um Ly und man kann sich ihn sehr gut vorstellen.

Auch die anderen Figuren sind wirklich sehr gut ausgearbeitet. Sie sind alle witzig und passen sehr gut ins Geschehen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und humorvoll. Es gab sehr viele Szenen wo ich lachen musste. Für die reale Welt hat Olga A. Krouk einen etwas anderen Stil verwendet. Hier schreibt sie eher jugendlich und normal. Ich finde diese Mischung gelungen.
Die Handlung selber ist einfach nur herrlich komisch. Es gibt Anspielungen auf verschiedene Märchen, wie zum Beispiel Dornröschen. Diese passen sehr gut hinein. Man ist als Leser direkt im Geschehen drin, ohne große Vorgeplänkel. Das mag zu Beginn vielleicht ein wenig verwirrend sein, das hängt aber vielleicht auch vom Leser selbst ab. Ich persönlich hatte keinerlei Probleme und habe mich einfach nur wohl gefühlt in der Geschichte.

Zusammenfassend gesagt ist „„Ewiglich ... Dornröschen?: Kiss my ass!“ von Olga A. Krouk ein toller kurzweiliger Roman.
Die sympathische Protagonistin, der flüssige humorvolle Stil der Autorin und eine Handlung die witzig spritzig daher kommt und so einige Anspielungen auf Märchen beinhaltet haben mich hier wunderbar unterhalten und überzeugt.
Absolut zu empfehlen!


Ich danke der Autorin und dem Verlag für das bereitgestellte Exemplar!

Kommentare:

  1. Hey :)

    Das Buch hört sich ja mal echt cool an. Das muss ich unbedingt auch lesen *-*

    Liebe Grüße,
    Elisa

    AntwortenLöschen
  2. Ey cool, das hört sich ja mal interessant an. Fliegt gleich auf meine Wuli, danke.
    Schönes Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!