Sonntag, 11. Januar 2015

Gelesen: "Whisper A Wish" von Eileen Janket



-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 3590 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 329 Seiten 
-          ISBN-Quelle für Seitenzahl: 150319096X  
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle 
Das Buch kaufen – Taschenbuch

Als Matilda sich im letzten Schuljahr an der Highschool mit dem Außenseiter Marvin anfreundet, ahnt sie noch nichts von der Last auf seinen Schultern.
Sie ahnt nichts von seinem Bruder Scott, in den sie sich verlieben wird und der so unerreichbar scheint wie die Sterne über Atlanta.
Und vor allem ahnt sie nichts von der tödlichen Gefahr, die auf alle drei und ihre Freunde lauert.
Denn nicht nur die Liebe wartet auf eine Gelegenheit ...
(Quelle: amazon)

Matilda und Jessy sind soweit ganz normale Teenager im letzten Schuljahr. Nur eines unterscheidet sie von ihren Mitschülern, sie stehen total auf den Film Kick-Ass. Die beiden Mädchen wollen selbst einen Kurzfilm drehen, in dem sie als Superhelden zu sehen sind. Dafür benötigen sie die Hilfe vom Außenseiter Marvin. Bei dieser Gelegenheit lernt Matilda auch Marvins Bruder Scott kennen und ist sofort fasziniert von ihm …

Der Jugendroman „Whisper A Wish“ stammt von der Autorin Eileen Janket. Es war für mich nicht das erste Buch der Autorin, umso gespannter war ich daher darauf was mich hier wohl erwarten würde. Das Cover und der Klappentext jedenfalls haben mich sehr angesprochen.

Matilda ist 17 Jahre alt und ist im letzten Schuljahr. Sie wirkt authentisch und real gestaltet, ist quasi wie ein Mädchen von nebenan. Matilda ist lebenslustig und mit ihrer besten Freundin Jessy geht sie durch dick und dünn.
Marvin ist eher ein Außenseiter. Er verhält sich unauffällig und zurückhaltend, möchte eigentlich gar nicht wahrgenommen werden. Er und Matilda freunden sich während der Hilfe für den Kurzfilm ganz langsam an.
Scott ist Marvins Bruder. Er ist recht verschlossen und etwas undurchsichtig. Was wirklich in seiner Familie passiert kommt er nach und nach ans Licht.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und jugendlich gehalten. Das Buch lässt sich wirklich gut lesen und man ist viel schneller am Ende angelangt als man es möchte.
Geschildert wird das Geschehen hauptsächlich aus Sicht von Matilda. Sie schildert die Ereignisse in der Ich-Persepktive. Zwischendrin gibt es ab und zu auch die Sichtweise von Scott, wofür Eileen Janket den personalen Stil verwendet hat. Dieser Wechsel der Perspektiven gefiel mir richtig gut, so bekommt man Einblicke in die Gefühle der Protagonisten.
Die Handlung ist emotional und einfühlsam. Man kann regelrecht im Geschehen abtauchen. Einerseits gibt es die langsam aufkeimende Liebe zwischen Matilda und Scott. Sie ist nachvollziehbar geschildert und hat mir richtig gut gefallen. Auf der anderen Seite steht das schwere Schicksal der beiden Brüder. Dies bildet einen großen Gegensatz und macht das Buch interessant.
Da die Liebesgeschichte erst recht spät anfängt hat Eileen Janket auch noch Themen wie Familie und Freundschaft ins Geschehen eingearbeitet. Und es gibt ein paar doch recht heftige heiße Szenen. Für ein Jugendbuch vielleicht ein wenig zu offen, das ist aber Geschmackssache.

Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse, es wird sehr dramatisch und noch emotionaler. An manchen Stellen war es vielleicht ein wenig zu viel Drama, so gingen ein paar Sachen etwas unter.
Ganz am Ende gibt es noch einen Epilog, der wiederum wirklich toll ist.

Zusammenfassend gesagt ist „Whisper A Wish“ von Eileen Janket ein ganz wunderbarer Roman.
Die authentischen Charaktere, der jugendlich leichte Stil und eine Handlung, die emotional und abwechslungsreich ist und eine wirklich süße Liebesgeschichte beinhaltet konnten mich hier vollends begeistern.
Absolut zu empfehlen!


Ich bedanke mich bei der Autorin für das zugesandte eBook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!