Samstag, 28. März 2015

Blogtour "Insel der blauen Gletscher" - Tag 3 - Die Schauplätze

Einen wunderschönen Guten Morgen meine lieben Blogtourfreunde,

und Herzlich Willkommen zur Blogtour

"Insel der blauen Gletscher".


Die Blogtour ist am Donnerstag bei Anja mit der Buchvorstellung gestartet.
Gestern hat euch Sabrina die Protagonisten vorgestellt.

Ich habe heute nun die Schauplätze für euch.

Im Buch "Insel der blauen Gletscher" von Christine Kabus gibt es einige Orte, sowohl in der Gegenwart als auch der Vergangenheit.
Daher werde ich auch, wenn möglich, zwischen den beiden Erzählsträngen hin und her wechseln um euch die Schauplätze näher zu bringen.
Lasst euch also von mir entführen!



Los geht es in Elberfeld im Jahr 1907.
Hier ist Emilie zu Hause.

Hier steht auch die Berghoffsche Villa. Beschrieben wird sie mit kleinen Türmchen und Erkern.
In der Gegenwart, im Jahr 2013, beginnt der Strang in Sulzbach-Rosenberg. Hier ist Hanna zu Hause.

Das Einfamilienhaus, wo Hanna bisher mit ihrem Ehemann gewohnt hat.

Im Jahr 1907 reist Emilie zu ihrer Tante Franziska (Fanny genannt). So stelle ich mir das Haus vor.


In der bayrischen Landeshauptstadt München hat Hanna früher mal bei einem Frauenmagazin gearbeitet. Hier verschlägt es sie wieder hin.

Damit verlassen wir, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart, Deutschland und begeben uns in den hohen Norden.
Hier werde ich oftmals die Schauplätze aus Gegenwart und Vergangenheit vereinen, da es Überschneidungen gibt.

Sowohl Emilie als auch Hanna reisen nach Tromsø in Norwegen.

Die Eismeerkathedrale in Tromsø.

Während Hanna mit dem Flugzeug reisen kann nimmt Emilie damals den Passagierdampfer Komet. Ein Dampfer der Barbarossaklasse mit zwei Schornsteinen.


Die Bäreninsel zwischen dem Festland und Spitzbergen.

Willkommen in Spitzbergen. Hier reisen sowohl Emilie als auch Hanna hin.
Es liegen "nur" 106 Jahre dazwischen.
Das Polarmeer

Longyearbyen ist der größte Ort sowie das Verwaltungszentrum von Spitzbergen.
Die Stadt wird als Startpunkt für Ausflüge und Exkursionen in die Umgebung genutzt.

Hier landet Hanna, denn Longyearbyen hat einen Flughafen.

Der Kongsfjord, auch Kings Bay genannt. Dies ist ein Fjord im Nordwesten von Spitzbergen.

Damit sind wir auch schon am Ende unserer kleinen Reise zu den Schauplätzen angelangt.
Ich hoffe sehr das ich euch diese etwas näher bringen konnte.
Ich jedenfalls habe Fernweh bekommen,
auch wenn es "da oben" sehr kalt ist.

Eine kleine Info am Rande,
für alle die es interessiert:
Am 20.03., als wir hier in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis hatten, gab in Spitzbergen eine totale Sonnenfinsternis.
 

 Spitzbergen besteht aus ca. 400 Inseln. Es liegt zwischen
74 und 81 Grad nördlicher Breite sowie zwischen 10 und 35 Grad östlicher Länge.

Das Gewinnspiel:

 Die Gewinne: 
1. Preis 
1x Norwegen Sehnsuchts Kalender  & 1x "Insel der blauen Gletscher" in Print 

2. Preis 
1 Anhänger Husky (passend zum Buch) 

3. Preis 
Stift + Eisbärradierer (passend zum Buch)

Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet mir doch bitte folgende Frage in den Kommentaren:

Könnt ihr euch vorstellen mal nach Spitzbergen bzw. überhaupt nach Norwegen zu reisen?

Ausgelost wird am Ende der Tour unter allen Kommentierenden!

Gewinnspielregeln:
- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten 
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und das ihre Adresse der Autorin zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
- Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Morgen ist die Blogtour zu Gast bei

Barbara von

Dort wird es ein Interview mit der Autorin zu lesen geben.



Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, wieso nicht mal im Urlaub oder so? Ich bin offen für Neues.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    tolle Bilder, am liebsten würde man sich gleich ins Auto setzen und die schöne Orte besuchen. Bin immer neugierig und abenteuerlustig.

    Wünsche ein schönes Wochenende.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich könnte es auf jeden Fall da ich ein sehr naturliebender Mensch bin.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich war bereits mehrfach dort, mit dem Schiff und mit dem Auto.
    Die wunderbare, raue Landschaft ist jedesmal wieder beeindruckend.
    VG und schönes Wochenende
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Tolle Fotos! Das macht noch neugieriger auf das Buch. :-)
    In Norwegen war ich nur in Oslo, würde aber gerne in die Fjorde reisen. Spitzbergen ist was ganz besonderes. Da würde ich supergerne hinfahren -- - am besten noch bevor die Polarkappen tauen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    schöne Bilder hast du ausgesucht :-D So eine schöne kleine Villa mit Türmchen hätte ich auch gern :-D

    Ich kann mir nicht nur vorstellen, wieder nach Norwegen zu reisen, sondern war sogar schon dort. Durch mein Studium konnte ich ganze vier Monate in einem Aulandssemester dort verbringen, und es war toll. In Spitzbergen war ich allerdings noch nicht, auch wenn ich dort gerne mal hin würde, vor allem, wegen der Nordlichter und der ungezähmten Natur.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  7. Einen schönen Guten Morgen Manja,

    vielen Dank für deinen tollen Beitrag und die wunderschönen Fotos. Da bekomme ich direkt Fernweh!

    Letztes Jahr bin ich bereits nach Norwegen und bin einfach begeistert von dieser traumhaften Landschaft. Ich könnte mir sehr gut vorstellen nach Spitzbergen bzw noch einmal nach Norwegen zu reisen. Mir hat es dort sehr gut gefallen. Ein traumhaftes und magisches Land :)

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!