Montag, 30. März 2015

Gelesen: "Reckless - Das goldene Garn" von Cornelia Funke

Achtung:
Dies ist der 3. Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler zu den Vorgängern enthalten!


-          Gebundene Ausgabe: 480 Seiten 
-          Verlag: Dressler (20. Februar 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3791504967 
-          ISBN-13: 978-3791504964  
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 



Das Schicksalsband der einzig wahren Liebe.
Baba Jagas, Kosaken, Spione und ein Zar, der zu Audienzen in Begleitung eines Bären kommt. Diesmal führt die Reise hinter dem Spiegel Fuchs und Jacob weit nach Osten. Auch Will kehrt zurück in die Welt, die ihm eine Haut aus Jade gab - auf der Spur der Dunklen Fee. Aber den Zweck der Reise bestimmt ein anderer: der Erlelf hat den Handel nicht vergessen, den Jacob im Labyrinth des Blaubarts mit ihm geschlossen hat, und er lehrt Jacob und Fuchs mehr über seinesgleichen, als sie je erfahren wollten.
(Quelle: Dressler)

Jacob und Fuchs kehren in die Spiegelwelt zurück. Fordert der Erlelf doch das Jacob sich an den Pakt hält. Und auch Will macht Bekanntschaft mit dem Erlelf. Er soll in der Spiegelwelt die Dunkle Fee töten, nur dann würde Wills Freundin Clara gerettet werden. Allerdings ist die Dunkle Fee auf der Flucht vor Kami’en, denn sie soll Kami’ens Sohn getötet haben.
Und dann ist da ja auch noch Jacobs Vater. Er kann Lothringen und Albion Waffenpläne aus der Menschenwelt zuspielen, ohne sich Gedanken um die Folgen zu machen …

Der Fantasyroman „Reckless – Das goldene Garn“ stammt aus der Feder von Cornelia Funke. Es ist bereits der 3. Teil der „Reckless“ – Reihe und es empfiehlt sich vorher unbedingt die beiden Vorgänger gelesen zu haben. Nur so kann man sich volleneds in der Spiegelwelt verlieren, begreift die Zusammenhänge.

Die Charaktere sind zum großen Teil bereits sehr gut bekannt.
Im zentraleren Mittelpunkt stehen Jacob und Fuchs. Ihre Gefühle zueinander sind immer wieder thematisiert.
Jacob ist ein richtig sympathischer Charakter. Ich habe ihn bereits von Anfang an liebe gewonnen und verfolge seinen Weg mit großer Freude. Auf Jacobs Gefühlswelt wird hier ein wichtiges Augenmerk gelegt. Er kämpft mit sich und seinen Gefühlen zu Fuchs, will sie nicht wirklich zulassen, traut ihnen nicht wirklich. Außerdem wird er hier wieder mit seinem Vater konfrontiert.
Fuchs ist mutig und folgt Jacob bedingungslos. Sie steht ihm bei, ist immer bei ihm. Denn Fuchs liebt Jacob, das wird mehr als einmal richtig deutlich. Allerdings wendet sie sich, aufgrund der Zurückweisung auch anderen zu.

Auch die anderen Charaktere, wie Will, die Dunkle Fee oder Kami’en, sie alle sind wieder mit dabei und genauso wunderbar ausgearbeitet wie man es von Cornelia Funke gewohnt ist.

Der Schreibstil von Cornelia Funke ist etwas Besonderes. Sie schreibt richtig gehend poetisch und sehr tiefgründig. Ich lese ihre Bücher schon aufgrund ihres Stils sehr gerne.
Es gibt verschiedene Perspektiven, verschiedene Handlungsstränge, die hier nebeneinander geführt werden. Diese vermischen sich mehr und mehr und ergeben letztlich ein großes Ganzes.
Die Handlung ist märchenhaft und magisch. Zu Beginn gibt es ganz kurze Rückblenden im Text. Nichts desto trotz habe ich mich aber doch schwer getan mit dem Einstieg. Die anderen beiden Teile liegen einfach zu lange zurück. Nach einer kurzen Einlesezeit aber war ich wieder vollkommen gefangen in der Welt hinter dem Spiegel.
Die wahre Liebe wird hier immer wieder thematisiert. Sie ist kostbar und sollte gehalten werden, hat man sie einmal gefunden. Als Leser reist man hier wieder durch Märchen, die neu geschrieben sind. Es ist eine Reise, eine Suche nach Puzzleteilen, die letztlich zusammengefügt werden müssen um ein Ganzes zu ergeben. Dies hat Cornelia Funke hier wieder einmal ganz wunderbar gemacht.

Das Ende ist sehr offen. Es gibt viele Fragen, ein paar Antworten und so bleibt dem Leser nichts anderes übrig erneut zu Warten, auf Teil 4 und ein erneutes Widersehen mit liebgewonnenen Charakteren.

Kurz gesagt ist „Reckless – Das goldene Garn“ von Cornelia Funke eine ganz wunderbare Fortsetzung der „Reckless“ – Reihe.
Ausdrucksstarke Charaktere, ein poetischer magischer Stil der Autorin und eine Handlung, die märchenhaft ist und einer langen Reise durch die Welt hinter dem Spiegel gleicht haben mich auf ganzer Linie überzeugt und begeistert.
Ganz klar zu empfehlen!


Ich danke dem Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!