Mittwoch, 8. April 2015

Gelesen: "Kiss of Fay - Das Geheimnis der Feentochter II" von Maria M. Lacroix

Achtung:
Dies ist Band 2 einer Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 1445 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 361 Seiten 
-          Verlag: books2read (15. Februar 2015) 
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle 
Das Buch kaufen – ePub


Band 2 der magischen Geschichte um die Welt unter dem Feenhügel. Nachdem sie von einem grausamen Fay-Prinzen in den Síd entführt wurde, ist Emmas Wille gebrochen. In letzter Sekunde wird sie aus der Feenwelt gerettet. Sich wieder im Alltag zurechtzufinden, ist schwer, denn der Prinz hat ihr die Lebensfreude geraubt... Unterstützung erhält sie dabei von ihren Freundinnen Nessya und Jada, die alles tun, damit es Emma besser geht. Doch der Fay-Prinz will sein perfides Spiel mit ihr fortführen. Und ausgerechnet Tadhg, einstiger Gott des Todes und in der magischen Welt zuhause, bietet Emma seinen Schutz an. Anfangs erträgt sie den Gedanken nicht, einen anderen Unseelie in ihre Nähe zu lassen. Aber etwas an diesem Mann mit den Dämonenaugen fasziniert sie - reicht das aus, um ihm zu vertrauen? Kann sie mit Tadhg an ihrer Seite den Mut aufbringen, sich ihrem Peiniger zu stellen?
(Quelle: books2read)

Emma wurde vom Unseelie-Prinzen Uisdean entführt und faysüchtig gemacht. Er hat sie misshandelt. Doch zum Glück kann sie gerettet werden, allerdings ist ihr Wille gebrochen. Nessya und Jada versuchen Emma zu helfen wo sie können.
Aus eigener Kraft schafft es Emma den Kuss der Fay zu überwinden und wird so zur Gefahr für den Prinzen. Damit sie endgültig aus dem Weg geschafft wird schickt der Prinz den ehemaligen Gott des Todes Tadhg. Dieser aber hat eigene Pläne und bietet Emma seinen Schutz an. Hierfür hilft Nessya ihm seine magischen Kräfte von der Unseelie-Königin zurückzubekommen. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt, Emma muss lernen sich zu verteidigen. Allerdings entwickelt sich eine gewisse Nähe zwischen Emma und Tadhg und sie weiß am Ende nicht mehr wem sie wirklich vertrauen kann …

Der Fantasyroman „Kiss of Fay“ stammt von der Autorin Maria M. Lacroix. Es ist der zweite Teil der „Das Geheimnis der Feentochter“ – Trilogie und es empfiehlt sich sehr Teil 1 vorher zu lesen. Zwar wechseln die Protagonisten aber man versteht einfach die Zusammenhänge viel besser.

Die Charaktere sind Maria M. Lacroix wieder wunderbar gelungen.
Emma ist gebrochen, sie wurde vom Unseelie-Prinzen entführt und misshandelt. Doch sie gibt sich stark, gibt nicht auf und lässt sich nicht unterkriegen. Sie lernt mit ihren Ängsten umzugehen und holt sich letztlich ihr Leben wieder zurück.
Tadhg ist der ehemalige Gott des Todes. Er ist sehr vielseitig und wirklich gut gestaltet. Zu Beginn wirkt er eher arrogant, fast schon machohaft und undurchsichtig. Mit der Zeit aber wird er richtig umgänglich und Emma übt eine gewisse Anziehung auf ihn aus.

Auch Nessya und Cathal, die Protagonisten des ersten Teils, sind wieder mit von der Partie. Sie rücken allerdings in den Hintergrund.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sehr fesselnd. Sie beschreibt alles sehr bildhaft und somit vorstellbar.
Die Handlung an sich ist spannend und sehr actionreich. Sie knüpft direkt an Teil 1, führt das Geschehen von da fort. Das Geschehen ist sehr gut umgesetzt, es ist stimmig, nachvollziehbar und die Idee dahinter hat mir sehr gut gefallen.

Das Ende ist ziemlich gemein. Es ist ein Cliffhanger, sehr viel ist offen und so bleibt die Vorfreude auf den dritten und abschließenden Teil, der wohl sogar noch 2015 erscheinen soll.

Alles in Allem ist „Kiss of Fay“ von Maria M. Lacroix ein mehr als gelungener zweiter Teil der „Das Geheimnis der Feentochter“ – Trilogie.
Die wunderbar gestalteten Charaktere, der flüssige mitreißende Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und actionreich ist und hinter eine wirklich tolle Idee steckt, haben mich auch dieses Mal begeistert.
Absolut zu empfehlen!


Ich danke der Autorin für ihr Buch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!