Mittwoch, 22. April 2015

Gelesen: "Make Me Feel Real" von C.J. Kingston



-          Broschiert: 273 Seiten 
-          Verlag: Romance Edition (10. März 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 390297236X   
-          ISBN-13: 978-3902972361

Das Buch kaufen – Taschenbuch 
Das Buch kaufen – Kindle / ePub


Eric O’Brien ist vor allem eines: unzufrieden. Die Vermieterin seiner Wohnung ist seine Mutter, er hat außer seiner Katze Flo keine Freunde und bekommt bei fremden Leuten kein vernünftiges Wort über die Lippen. Als er sich einmal zu oft über sein vertracktes Leben aufregt, hat sein Schutzengel Leo genug und beschließt, das Leben seines Mündels komplett umzukrempeln.
Gemeinsam mit Leo, der nie um ein Wort verlegen ist, begibt sich Eric auf Selbstfindungsreise und muss schon bald feststellen, dass es nur ein unlösbares Problem für ihn gibt – denn wie zur Hölle geht man damit um, wenn man sich in seinen Schutzengel verliebt?
(Quelle: Romance Edition)

Eric O’Brien ist mit allem unzufrieden. Seine Mutter ist seine Vermieterin und außer seiner Katze Flo hat Eric keine Freunde. Fremden Menschen gegenüber ist er schüchtern, kriegt kein Wort heraus. Wenn er aber alleine ist flucht er was das Zeug hält.
Eines Tages, Eric hat sich mal wieder lautstark beschwert, ist es seinem Schutzengel Leo zu viel. Er wird sichtbar und steht plötzlich bei Eric in der Wohnung. Dieser glaubt zunächst an einen Einbrecher aber Leo kann ihn überzeugen wer er wirklich ist. Und er hat einiges vor mit Eric, möchte dessen komplettes Leben umkrempeln.
Und tatsächlich, nach und nach schafft Leo es Eric aus seinem Schneckenhaus herauszuholen. Allerdings hat Eric diese Rechnung ohne seine Gefühle gemacht.
Doch können Eric und Leo überhaupt ein Paar werden?

Der New Adult Roman „Make Me Feel Real“ stammt von der Autorin C.J. Kingston. Es ist das Debüt der Autorin.

Die beiden Protagonisten Eric und Leo haben mir sehr gut gefallen.
Eric O’Brien ist 20 Jahre alt und ich mochte ihn wirklich total gerne. Allerdings Eric ist mit seinem Leben total unzufrieden und nicht selten flucht er. Eric arbeitet in einer Tierarztpraxis und hat selbst eine Katze namens Flo. Gegenüber anderen Menschen ist Eric sehr verschlossen, bekommt kaum ein Wort heraus. Durch Leo erhält Eric neues Vertrauen. Er wird offener und findet letztlich zu sich selbst.
Leo ist Erics Schutzengel. Er kennt diesen bereits seit 20 Jahren und auch ihn mochte ich wirklich sehr gerne. Leo sagt was er denkt, ist offen und nicht auf den Mund gefallen. Er reizt Eric sehr gerne bis aufs Blut, verpasst ihm quasi „Arschtritte“ und lockt ihn aus sich heraus.

Es gibt noch weitere Charaktere, die ebenso ganz gut gestaltet sind. Doch die Geschichte befasst sich hauptsächlich mit Eric und Leo und deren Beziehung zueienander.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sehr gut zu lesen. Es liest sich leicht und locker, man hat während des Lesens viel Freude.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Eric in der Ich-Perspektive. So hat man als Leser immer einen direkten Draht zu ihn und seinen, teils doch recht negativen, Gedanken.
Die Handlung ist richtig süß. Die Liebesgeschichte zwischen Eric und Leo ist zauberhaft. Es handelt sich hier um Gay-Romance, wobei die Autorin jedoch komplett auf die erotischen Szenen verzichtet. Die Liebe wirkt absolut echt und ganz ehrlich ich habe mit geschmachtet. Die langsame Entwicklung ist glaubhaft und authentisch dargestellt.
Zum Ende hin gibt es eine Entwicklung, eine Wendung, die ich sehr interessant und spannend fand.

Das Ende selbst ist einfach nur total schön. Es hat mich glücklich gestimmt und ja auch ein paar Tränchen habe ich verdrückt. Aber nicht weil es traurig war, sondern weil ich mich innerlich total gefreut habe.

Kurz gesagt ist „Make Me Feel Real“ von C.J. Kingston eine bemerkenswerte New Adult Gay-Romance und Debüt der Autorin.
Die liebenswerten Charaktere, der flüssige locker leichte Stil der Autorin und eine zauberhaft süße Liebesgeschichte haben mich auf ganzer Linie überzeugt und begeistert.
Wirklich empfehlenswert!


Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!