Mittwoch, 22. April 2015

Gelesen: "Schwert und Rose" von Sara B. Larson



-          Taschenbuch: 384 Seiten 
-          Verlag: cbt (12. Januar 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3570309452 
-          ISBN-13: 978-3570309452 
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren  
-          Originaltitel: Defy 



Das romantischste Fantasyabenteuer des Jahres!
Alexa ist eine exzellente Schwertkämpferin. Als sie mit vierzehn ihre Eltern verliert, tritt sie der königlichen Leibgarde bei – und aus Alexa wird Alex. Drei Jahre später hat sich Alexa an die Spitze von Prinz Damians Elitegarde gekämpft. Als sie zum Leibwächter des Prinzen avanciert, stellt sie fest, dass der hochmütige Prinz dunkle Geheimnisse verbirgt. Ihr eigenes Geheimnis droht ans Licht zu kommen, als Damian, Alexa und Rylan, ein weiterer Gardist, entführt werden. Plötzlich steht Alex am Abgrund einer tödlichen Intrige – und zwischen zwei Männern, die um ihr Herz kämpfen …
(Quelle: cbt)

Alexa und ihr Zwillingsbruder Marcel müssen mit ansehen wie ihre Eltern auf brutale Art und Weise ermordet werden. Damit Alexa nicht im „Bruthaus“ endet entscheidet sie sich nun ihre Haare abzuschneiden und sich als Alex auszugeben. Gemeinsam mit ihrem Bruder trifft sie nun der königlichen Armee bei. Dort lernt sie kämpfen und bald schon ist sie gefürchtet für ihre Kampfkunst. Alexa wird Teil der Leibgarde des Prinzen, doch eben dieser Prinz hat so seine Geheimnisse. Und auch ihr Geheimnis droht aufzufliegen …

Der Fantasyroman „Schwert und Rose“ stammt von der Autorin Sara B. Larson. Es ist der Auftaktband einer Fantasyreihe und anhand des Klappentexts und des schönen Covers war ich sehr angesprochen von diesem Buch.

Alexa ist eine sehr interessante Protagonistin. Sie ist sehr stark und ich konnte ihre Probleme, vor allem damit das sie ein Mädchen ist nachvollziehen. Die Welt, in der sie lebt, ist nicht gut für Mädchen. Daher ja auch ihre „Wandlung“ zu Alex. Sie ist mutig und lässt sich nicht unterkriegen. Für die Menschen, die Alexa nahestehen würde sie sterben. Besonders ihre innere Zerrissenheit konnte ich wunderbar nachvollziehen.
Damain ist der Prinz und ebenfalls ein sehr interessant gestalteter Charakter. Er ist ziemlich undurchsichtig und ich war hin und hergerissen ob ich ihn mögen soll oder doch lieber nicht. Er hat Geheimnisse, spielt Rollen und lässt so sein wahres Ich nicht durchblicken.
Rylan hingegen war mir sehr sympathisch. Er ist ein wirklich guter Freund, der sehr viel für seine Freunde auf sich nimmt.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut lesbar. Sie schreibt flüssig und sehr bildhaft, man wird ins Geschehen gezogen und kann sich alles sehr gut vorstellen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Alexa in der Ich-Perspektive. Das macht es sehr leicht ihre Handlungen nachzuvollziehen und ihr zu folgen.
Die Handlung selbst ist spannend und interessant. Die Autorin legt viel Wert auf die Gefühle, und die Kämpfe zwischen den beiden Königreichen Antion und Blevon. Es gibt zahlreiche Schauplätze und man benötigt nicht viel Zeit ums ins Geschehen einzutauchen.
Allerdings muss ich leider auch sagen, mir blieben so einige Hintergrundinformationen auf der Strecke. Ich hätte mir an manchen Stellen mehr gewünscht.
Die Beziehungen zwischen den Charakteren sind nicht immer einfach. Die eingebaute Liebesgeschichte ist berührend und hat mich überzeugt.

Das Ende ist sehr spannend und actionreich gehalten. Es macht sehr neugierig auf den zweiten Teil, der hoffentlich recht bald erscheinen wird.

Zusammenfassend gesagt ist „Schwert und Rose“ von Sara B. Larson ein sehr schöner Auftakt der Fantasyreihe.
Die gut gestalteten Charaktere, der bildhafte gut lesbare Stil der Autorin und eine spannende Handlung mit tollen Schauplätzen und einer berührenden Liebesgeschichte haben mir hier unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!


Ich danke dem Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Ich fand das Cover einfach wunderschön und hab mir deshalb den Klappentext auch durchgelesen, aber so ganz überzeugt war ich dann doch nicht. Trotzdem ein richtig schön geschriebene Rezension!

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!