Mittwoch, 29. April 2015

Gelesen: "Sonnengelb (Elfenblüte, Teil 2)" von Julia K. Knoll

Achtung:
Dies ist der 2. Band einer 5-teiligen Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 1434 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 216 Seiten 
-          Verlag: Impress (2. April 2015)  
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
 

Sonnenfunken auf der Haut, Unterwassergespräche mit Delfinen, Augen, die Menschen hypnotisieren können… Auch wenn sich das Großstadtkind Lillian nun auf dem bayerischen Land eingelebt hat, ist ihr der Mitschüler Alahrian noch so verwirrend fremd wie ganz zu Anfang. Irgendetwas ist anders an ihm. Dabei sucht er ganz eindeutig ihre Nähe und lädt sie sogar zum Schulball ein. Doch als der ersehnte Abend endlich eintrifft, taucht er einfach nicht auf…
(Quelle: Impress)

Mittlerweile hat sich Lillian eingelebt in ihrer neuen Umgebung. Allerdings Alahrian ist ihr noch immer ein Rätsel. Er wirkt mysteriös, irgendetwas ist merkwürdig an ihm. Allerdings kommen sich Lillian und Alahrian immer näher.
Als der Schulball vor der Tür steht lädt Alahrian Lillian ein mit ihm hinzugehen. Doch an besagten Abend wartet Lillian vergeblich. Wo ist Alahrian? Ist ihm etwas passiert? Oder gibt es eine andere Erklärung für sein Fernbleiben?

Der Roman „Sonnengelb“ stammt von der Autorin Julia K. Knoll. Es ist der zweite Teil der 5-teiligen „Elfenblüte – Reihe“ und man sollte „Himmelblau“ vorab gelesen habe. So ergeben sich die Zusammenhänge viel besser und man kann dem Geschehen besser folgen.

Die Charaktere sind bereits gut bekannt aus „Himmelblau“.
Lillian und Alahrian kommen sich endlich näher und werden ein Paar. Aber dennoch steht noch so einiges zwischen ihnen.
Lillian hat mir dieses Mal wesentlich besser gefallen als noch in „Himmelblau“. Sie bekommt mehr Tiefe und man merkt ihr die Entwicklung deutlich an. Nur an kleinen Stellen wirkt sie noch recht unauthentisch.
Alahrian hat auch eine Entwicklung durchgemacht. Über ihn gibt es in diesem Teil wesentlich mehr zu erfahren als noch im ersten Band. Man bekommt als Leser endlich ein paar Einblicke in seine früheren Leben. Allerdings ein paar Geheimnisse bleiben noch immer, doch ich denke genau das macht Alahrian interessant.

Die weiteren Charaktere haben mir auch recht gut gefallen. Sie bekommen auch endlich die Tiefe, die sie brauchen und man kann sie sich vorstellen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und bildhaft. Man kann sich die Szenen gut vorstellen, es ist zudem alles sehr gut verständlich und detailliert beschrieben.
Das Geschehen wird zum größten Teil aus Sicht von Lillian geschildert. Es gibt aber auch andere Perspektiven, sodass die Vielfalt der Sichtweisen, die man als Leser aus „Himmelblau“ bereits kennt erneut gegeben ist.
Die Handlung legt deutlich an Dramatik zu. Es gibt zudem spannende Kampfszenen, die mir wirklich sehr gut gefallen haben.
Die Liebesgeschichte zwischen Lillian und Alahrian ist sehr süß. Es ist eine eher unbeholfene Annäherung der beiden, die ich sehr passend finde. Es hat fast schon etwas Magisches zwischen den beiden.
Eigentlich passiert in diesem Teil gar nicht sonderlich viel in der Geschichte und dennoch macht der Teil viel her. Es geht hier verstärkt um die Feinheiten der Charaktere, die endlich zum Tragen kommen.

Das Ende ist dieses Mal gelungen. Es schürt zudem die Neugier auf den 3 Teil „Glutrot“, der bereits am 7. Mai ebenfalls bei Impress erscheinen wird. Ich habe ja die Hoffnung, dass es dann noch mehr Details aus Alahrians Vergangenheit zu lesen gibt.

Insgesamt gesehen ist „Sonnengelb“ von Julia K. Knoll eine sehr gute Fortsetzung der 5-teiligen „Elfenblüte – Reihe“, die den Vorgänger um einiges übertrumpfen kann.
Charaktere, die endlich tiefgründiger ausgearbeitet wurden, ein flüssiger sehr gut lesbarer Stil der Autorin und eine zunehmend spannender werdende Handlung mit einer süßen Liebesgeschichte haben mich hier wirklich sehr gut unterhalten können.
Durchaus lesenswert!


Ich bedanke mich beim Verlag für das zugesandte eBook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!