Donnerstag, 16. April 2015

Tag 1 der Blogtour "Das Mädchen, das rückwärts ging" - die Buchvorstellung

Einen wunderschönen Guten Morgen ihr Lieben,

und Herzlich Willkommen

zum Auftakt der Blogtour

"Das Mädchen, das rückwärts ging"

von Kate Hamer.



Endlich ist es soweit ...
in den nächsten Tagen wird es interessante aber auch sehr ernste Themen rund um das Buch geben.

Damit ihr aber erst einmal wisst worum es überhaupt im Buch geht,
stelle ich es euch nun mal ein wenig genauer vor.

Das Cover:

Ich persönlich empfinde das Cover als sehr passend gewählt.
Das Mädchen auf dem Cover könnte die im Buch angesprochene Carmel sein.

Eckdaten zum Buch:

-          Broschiert: 416 Seiten 
-          Verlag: Arche (1. April 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3716027243 
-          ISBN-13: 978-3716027240 

Das Buch ist wahlweise als
eBook (Kindle / ePub)
und auch als
Hörbuch (Download / CD)
zu bekommen.

Kurzbeschreibung:
Im englischen Norfolk verschwindet ein Mädchen. Bei dichtem Nebel scheint die achtjährige Carmel wie vom Erdboden verschluckt. Es gibt keine Hinweise, niemand hat sie gesehen, die Polizei tappt im Dunkeln. Carmels Mutter Beth, seit kurzem wieder
Single, gibt sich voller Verzweiflung selbst die Schuld: Hat sie Signale übersehen, nicht genug achtgegeben auf ihr einziges Kind?
Carmel ist ein besonderes Mädchen: Sensibel und reifer als andere in ihrem Alter, verhält sie sich oft rätselhaft, wirkt abwesend, verträumt. Zwischen Hoffnung und Ohnmacht sucht Carmels Mutter schließlich selbst nach ihr. Schritt für Schritt geht sie zurück
in der gemeinsamen Zeit, denn jede Kleinigkeit zählt. Für Carmel beginnt währenddessen eine lange und ungewöhnliche Reise.
Spannend bis zur letzten Zeile erzählen Beth und Carmel im Wechsel diese zutiefst bewegende Geschichte über eine Mutter und ihr verloren gegangenes Kind.
 
(Quelle: Arche Verlag)

Ein paar prägnante Worte aus meiner Rezension:
... flüssig und emotional geschrieben ...
... ein schwieriges, bewegendes Thema ...
... Achterbahnfahrt der Gefühle ...
... authentisch und absolut glaubhaft ...

Mein Fazit:
Kurz gesagt ist „Das Mädchen, das rückwärts ging“ von Kate Hamer ein ungewöhnlicher sehr realistischer Roman über ein doch schwieriges Thema.
Interessante Charaktere, ein emotionaler Stil der Autorin und eine bewegende und zum Nachdenken anregende Handlung haben mich hier gefesselt und auch nach dem Lesen nicht losgelassen.
Wirklich zu empfehlen! 

Meine komplette Rezension könnt ihr hier nachlesen. 

Wie hat "Das Mädchen, das rückwärts ging" anderen Lesern gefallen? 

Ich habe euch hierzu mal die Meinung meiner Mitbloggerin Jacqueline vom Blog "Lines Bücherwelt" rausgesucht. 

<< Mit Das Mädchen, was rückwärts ging ist der Autorin ein eindringlicher Roman gelungen der den Horror jeder Eltern wiederspiegelt. Eindringlich und mitreißend geschrieben zieht sie den Leser in den Bann. Starke Protagonisten und eine mitreißende Handlungen überzeugen auf ganzer Linie! Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne! >> 
Ihr gesamte Rezension gibt es hier

 Ihr seht also dieses Buch ist es wirklich wert gelesen zu werden. 


Seid ihr nun neugierig auf das Buch und wollt es vielleicht ganz bald selbst in den Händen halten?

Sehr gut, denn es gibt ...

Das Gewinnspiel: 

Insgesamt könnt ihr bei dieser Blogtour 

5 x "Das Mädchen, das rückwärts ging" 
in Printform gewinnen. 

Um in den Lostopf für eines der Exemplare zu hüpfen,
beantwortet mir einfach die nachfolgende Frage in den Kommentaren.
Ausgelost wird unter allen Kommentierenden!

Tagesfrage: 

Wie findet ihr die Leseprobe?

Gewinnspielregeln: 
- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten! 
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird! 
- Keine Barauszahlung der Gewinne möglich! 
- Keine Haftung für den Postversand! 
- Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz! 
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!




Morgen macht die Blogtour ihren Halt bei

Ihr Thema wird sein:
Buchbesichtigung

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    hm, irgendwie eigenartig, aber auch sehr fesselt was Sprache und Ausdruck angeht.

    Ein Mädchen, dass ihre Mutter gerne als Heckenkind bezeichnet. Mit einem ungewöhnlichen Namen "Carmel" und ungewöhnlichen Eigenschaften, siehe in der LP die Sache mit der Kopfmassage und dem damit verbundenen trösten wollen einer gerade verlassenen Frau und das wo Carmel eigentlich nur ein kleines Mädchen ist.....

    Interessant oder?

    Ich denke, dass Buch ist schon ungewöhnlich und ich bin gespannt was mich persönlich in dieser Blogtour erwarten wird.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manja,

    toller Beitrag zur Blogtour.
    Die Leseprobe ist einfach nur klasse!! Man will sofort weiterlesen und ist gespannt auf die Geschichte ...
    Bin sehr auf eure weiteren Beiträge gespannt :)

    Liebe Grüße
    Susy von den Bücherjunkies

    AntwortenLöschen
  3. Die Leseprobe hat mir gut gefallen. Die Sätze sind gut geschrieben, man kann das Buch anscheinend sehr flüssig lesen. Außerdem hört sich das Buch echt lesenswert an, gemessen an dem was sehr viele andere Buchleser schrieben.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Donnerstag,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Die Leseprobe ist sehr interesant und hat mir ganz gut gefallen.
    Die Geschichte ist ungewöhnlich genauso wie Carmel selber und ich bin
    gespannt wie es weiter geht .
    Ich wünsche einen schönen Nachmittag :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt ( Stern44)

    AntwortenLöschen
  5. Es hört sich wirklich interessant an auch wenn es nicht mein Genre ist daher wirkt es um so interessanter auf mich.
    LG chrissie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Manja,
    Die Leseprobe hat mir gut gefallen. Stilistisch wie auch die ungewöhnliche Geschichte. Auch die Perspektiv-wechsel sind klasse. Zum Beispiel wo Carmel im Labyrinth verloren geht und einfach einschläft, während ihre Mutter in Panik gerät. Durch den Gegensatz der Perspektiven wirkt die Panik der Mutter umso verzweifelter.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Manja,
    ich finde die Geschichte total ungewöhnlich und die Leseprobe ist total klasse. :) Es ist einfach mal eine ganz andere Geschichte und der Stil der Geschichte gefällt mir. :) Nur war mir die Leseprobe eigentlich etwas zu wenig, enn ich ehrlich bin.
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Manja,
    Ich muss sagen, ich find Leseproben gut und wichtig.
    Man kann leicht herausfinden ob es einem liegt.
    So auch hier.
    Der Schreibstil liegt mir und es hört sich nach einer vielversprechenden Geschichte an.
    Sie hat mein Interesse geweckt.
    Lg Susi Aly

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Manja,

    ja, ich denke "ungewöhnlich" trifft es recht gut :D Weckt in jedem Fall die Neugier auf mehr :)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    der Schreibstil ist interessant und die Leseprobe ungewöhnlich, wie ich finde.
    An sich hat mich die Leseprobe schon gefesselt.

    Würde am liebsten gleich weiterlesen. ;-)

    LG
    Meteorit

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde sie sehr interessant und würde gern mehr lesen.
    LG Martina

    martina189@freenet.de

    AntwortenLöschen
  12. Hey,

    das klingt nach einem bewegenden und vielversprechenden Buch. Die Leseprobe macht Lust auf mehr, gerade weil die Schreibweise auch sehr angenehm ist. :o)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Manja,

    die Leseprobe macht mich total neugierig auf das Buch - wenn ich sie auch irgendwie etwas befremdlich finde - vielleicht gerade deshalb so interessant !

    Danke für die Buchvorstellung!

    Liebe Grüße,
    Leselinchen

    AntwortenLöschen
  14. Huhu :)

    Wirklich ein schöner Beitrag!
    Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von Leseproben aber trotzdem gefällt sie mir richtig gut. Besonders der Schreibstil, der angenehm aber anders als gewohnt ist.

    Liebe Grüße, Jasi ♥ meine.lieblingsbuecher@gmx.at

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Manja :)

    Ein toller Einstieg in die Blogtour, ich bin sehr gespannt auf die weiteren Beiträge zum Buch!

    Wie jede Leseprobe, ist auch diese zu kurz! Der Schreibstil ist anders, aber dennoch angenehm flüssig. Der Inhalt macht neugierig auf mehr!

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!