Dienstag, 5. Mai 2015

Blogtour "Mutterland" - Tag 4 - Die Charaktere

Ein schönen Guten Morgen ihr Freunde der Blogtouren,

und willkommen zum 4. Tag der Blogtour

"Mutterland"

von Alesia Friedman.



Am Freitag hat euch Marie das Buch genauer vorgestellt,
Sabrina hat sich mehr mit der Recherche zum Buch auseinandergesetzt
und Jacqueline hatte gestern das Thema Afrika.

 Mein Thema heute sind die Charaktere des Buches.

Ich versuche euch diese mal ein wenig genauer zu beschreiben,
damit ihr eine Vorstellung von ihnen bekommt.


Tara Svenson
Sie ist eine junge Frau, die mitten im Leben steht. Sie ist Assistenzärzten in der Kinderklinik und liebt ihren Job. Tara ist gesellig, unternehmungslustig und bereits seit einiger Zeit Single. Mit ihren Freundinnen Bea und Silke versteht sie sich wirklich gut. Die beiden machen ihr sogar das Angebot mit ihnen in den Badeurlaub zu fliegen anstatt mit den 3 Männern Felix, Sven und Michael nach Namibia.
Tara ist zu ¼ Afroamerikanerin, sehr groß, mit einer Haut im Bronzeton. Sie hat schwarze Haare, eine schmale Nase, ausgeprägte Wangenknochen und fein geschwungene Lippen.
Tara wurde in Deutschland geboren. Ihre Eltern sind Benedikt und Cecile. Ihre Großmutter Claire ist an Brustkrebs gestorben, etwas später starb dann auch ihr Großvater Adam.
Von Michael fühlt sich Tara sehr angezogen, sie ist schon seit einiger Zeit in ihn verliebt.
Die Reise nach Namibia ist für Tara eine Reise zu ihren Wurzeln.


Sven
Er arbeitet in der Röntgenabteilung.
Sven ist sehr groß, hat große Hände, ist stark und männlich. Tara findet ihn sehr gut aussehnend. Sven hat dunkelbraune glatte Haare, braune Augen und meist läuft er mit einem finsteren Gesichtsausdruck durchs Land.



Felix
Felix ist der schmächtigste der 3 männlichen Reisebegleiter Taras. Er ist kleiner als 1,80 m und hat dunkelblonde Locken, seine Gesichtszüge sind sehr fein, er hat lange dunkle Wimpern und blaue Augen. Als Kind war Felix häufig krank. Er ist das einzige Kind zweier Uniprofessoren. Sein Vater ist Physiker, seine Mutter Altphilologin. Die Eltern waren immer für Felix da, er wurde aber trotzdem hauptsächlich von einem Kindermädchen großgezogen. Trotzdem hatte er eine glückliche Kindheit. Felix arbeitet im Labor und geht vollkommen in seinem Beruf auf.


Michael
Ihn habe ich kennengelernt als jemanden der innerlich eigentlich immer sehr aufgebracht ist. Er ist wie ein Vulkan, der jederzeit ausbrechen kann, sehr impulsiv.
Michael hat ein kantiges Kinn, eine schmale gerade Nase und helle Wimpern. Er ist von heller Hautfarbe, blauäugig und blond. Er arbeitet als Arzt im Kreißsaal, dort ist er eigentlich der ruhende Pool, also ganz anders als im privaten Leben. Es gibt quasi zwei Seiten von Michael, wie auch Tara sehr schnell erfährt. Gegenüber Tara hat Michael einen ziemlichen Beschützerinstinkt.

Die 4 kennen sich bereits seit über 9 Jahren. Sie sind miteinander befreundet, haben im selben Semester Medizin studiert und dann ihre Ausbildung in unterschiedlichen Fachbereichen an der Heidelberger Uniklinik begonnen. 

In Namibia gibt es noch weitere Charaktere, auf die die 4 reisenden treffen.

So zum Beispiel Tom Beckmann und dessen Frau Elsa.
Elsa ist eher eine ruhige Person. Ihr Mann hingegen ist ziemlich rassistisch. Er hat etwas gegen Schwarze, also quasi auch gegen Tara. Ich persönlich empfand Tom als sehr unsympathisch. In seinem Haus arbeiten einige Bedienstete, die von dunkler Hautfarbe sind.

Außerdem gibt es noch einige Personen,
die Tara bei ihrer Suche nach ihren Wurzeln versuchen zu helfen.
Es sind Einheimische, die den Weg der 4 kreuzen.
Doch wer genau das müsst ihr selbst lesen,
im Roman „Mutterland“.


Ich hoffe nun ich konnte euch die Charaktere ein wenig näher bringen.


Das Gewinnspiel 

Zu gewinnen gibt es:
1. Preis:
Taschenbuch Mutterland, Lesezeichen und 15 Euro Amazon-Gutschein

2. Preis:
Taschenbuch Mutterland, Lesezeichen und 10 Euro Amazon-Gutschein

3. Preis:
Taschenbuch Mutterland, Lesezeichen

Um die Chance auf einen der Gewinne zu haben beantwortet mir doch einfach die nachstehende Frage in den Kommentaren.
Ausgelost wird dann am Ende der Tour unter allen Kommentierenden.

Tagesfrage:
Würdet ihr an Taras Stelle mit den 3 Männern nach Namibia reisen?
Wenn ja, warum?
Wenn nein, warum nicht?

Gewinnspielregeln:
- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten!
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird!
- Keine Barauszahlung der Gewinne möglich!
- Keine Haftung für den Postversand!
Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz!
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!


Morgen ist die Blogtour zu Gast bei Katja.
Sie hat für euch ein Interview mit der Autorin Alesia Friedman für euch.




Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    also mit drei Männern in ein mir bis dato unbekanntes Land.

    Hm, dass wäre mir persönlich einfach so viel des guten an Männern und ich befürchte da ist dann auch mächtig Zoff angesagt. Denn jeder will doch Tara auf die ein oder andere Weise für sich beansprochen....

    Für mich keine gute Ausgangssituation.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ich glaube ich würde mit den drei reisen, das wäre bestimmt super interessant und ich könnte viel neues erleben und entdecken.

    LG diebecca (beccatestet@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ,

    ich glaube wenn ich die drei Männern gut kennen wurde dann bestimmt ja weil
    wäre sicher spannend und interesannt aber wenn nich kann ich nicht
    sagen .
    Ich wünsche Dir schönen Tag :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Hey :-)

    Ja ich würde mit den dreien in ein fremdes Land fahren. ...wer nicht wagt der nicht gewinnt. ....probieren geht über studieren :-)
    Nur so kann sie ihre Erfahrungen machen :-)

    Liebe grüße carina

    carinak1990@gmx.at

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    allein mit 4 Männern verreisen... da würde ich mich nicht so wohl fühlen. Da fände ich es besser, wenn noch eine Frau dabei wäre. Da ist das Klima dann untereinander ausgeglichener.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Hi Manja,

    ich hätte an Taras Stelle keine Bedenken. Wenn sich die vier bereits seit 9 Jahren kennen, weiß sie ja genau, worauf sie sich einlässt. Und bei den Männern, wer könnte da schon schon nein sagen, an ihrer Stelle :-) Wenn ich die Männer nicht kennen würde, käme für mich eine Reise zu viert nicht in Frage. Auch wenn alle gut aussehen, sagt dass ja noch nichts über deren Charakter aus. Da Tara die Männer kennt, wird das aber bestimmt eine abenteuerliche Reise :-)

    Liebe Grüße Nadine
    (nalas.blog@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo

    also ein kleines Risiko ist es natürlich schon, aber ich würde es auch tun. Ich würde es ansonsten mit Sicherheit total bereuen. Wenn die Männer wirklich wild fremd wären, würde ich sie aber schon erst noch kennenlernen wollen. Wenn sie mir bekannt sind, spricht doch nichts dagegen.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    nein, das wäre nichts für mich, vor allem da das Land für mich unbekannt ist und dann noch mit drei Männern :)

    Ich wünsche einen schönen Dienstag.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Also da die vier sich ja schon so lange kennen, hätte ich an ihrer Stelle dann auch kein Problem mit den drei Männern nach Afrika aufzubrechen, immerhin ist das ein Freundschaftsbeweis, wenn sie einen begleiten,... Und mal so nebenbei, als Frau kann man dann doch sicherlich froh sein mind. einen Mann in einem fremden Land als Sicherheit dabei zu haben...

    PS.: mir gefällt, dass du dir Gedanken gemacht hast und passende Schauspieler-Bilder rausgesucht hast :)

    Liebe Grüße, Cori
    leseratten-buchgefluester@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,

    ich weiß nicht, ob es so eine gute Idee ist alleine mit 3 Männern in ein unbekanntes Land zu fahren :D
    Wenn ich mich auf eine Reise zu meinen Wurzeln begeben würde, wäre es für mich glaube auch eher störend,
    mit drei anderen unterwegs zu sein, die sich vermutlich auch nicht so stark mit dem Land identifizieren können oder sich auch allgemein weniger dafür interessieren.
    Also entweder Wurzelsuche oder Reise mit Freunden.

    Liebe Grüße
    Lisa
    trulla97@web.de

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!