Sonntag, 24. Mai 2015

Gelesen: "Das wilde Määäh und die Monster-Mission" von Vanessa Walder



-          Gebundene Ausgabe: 208 Seiten 
-          Verlag: Loewe (9. März 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3785579705 
-          ISBN-13: 978-3785579701  
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre



Diese Monster-Mission ist nichts für schwache Schafe! Ham ist entsetzt: Da stehen Monster am Waldrand! Sie sind fünfmal so groß wie sein Freund der Bär. Sie haben endlos lange Hälse und spitze Zähne. Sie fressen die Bäume auf. Wo kommen sie her? Und viel wichtiger: Wie wird man sie wieder los? Ham braucht ganz dringend einen Plan. Vanessa Walders Kinderbuchreihe Das wilde Määäh erzählt die Geschichte von einem kleinen schwarzen Schaf, sowie einer ungewöhnlichen Reisegruppe aus Wald- und Bauernhoftieren und beinhaltet die für Kinder wichtigen Themen Familie, Freundschaft und Anderssein. Ein Buch für die ganze Familie, zum Vorlesen und Selberlesen für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Liebevoll und lustig illustriert von Falk Holzapfel.
(Quelle: Loewe Verlag)

Die Waldbewohner werden durch merkwürdige und vor allem angsteinflößende Geräusche aufgeschreckt. Monstermäßig riesige Gestalten haben angefangen den Wald zu fressen. Was nun zu tun ist, darüber sind sich die Bewohner des Waldes uneins. Nur Ham ist fest entschlossen der Sache auf den Grund zu gehen und die Monster ausfindig zu machen. Dafür benötigt er aber die Hilfe seiner treuen Freunde.
Kann er es mit deren Hilfe schaffen die Monster zu finden? Und was hat es mit der merkwürdigen Nachricht seines Freundes Quentin auf sich?

Das Kinderbuch „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“ stammt von der Autorin Vanessa Walder. Es ist bereits der zweite Teil rund um den kleinen Wolf im Schafspelz Ham und seine Freunde. Man kann das Buch aber durchaus auch ohne die Kenntnis von „Das wilde Määäh“ lesen und verstehen.

Die Charaktere sind erneut ganz wundervoll gestaltet.
Ham ist der Protagonist schlechthin. Ihn hat Vanessa Walder wieder ganz liebenswert ausgearbeitet. Ihn haben wir bereits im ersten Teil sehr gemocht. Ham ist mutig, er will den Wald unbedingt retten, egal wie. Und er ist stets nett und freundlich, will es immer alles recht machen. Man kommt als Leser gar nicht drum rum, man muss Ham einfach gern haben.
Flöckchen ist Hams bester Freund. Er ist ein Rehbock, der ebenso toll dargestellt wurde wie Ham. Auch ihn kannten wir bereits aus Teil 1 sehr gut und haben ihn ebenso ins Herz geschlossen.

Doch nicht nur die beiden, auch die ganzen anderen Charaktere haben es uns angetan. Egal ob man nun Stanley, den Berliner Waschbären mit einem genialen Dialekt nimmt, oder Tupfer, vor der Flöckchen regelmäßig flieht, oder Phil, das Murmeltier, oder die Fledermaus oder wen auch immer, sie alle gehören einfach zum Geschehen dazu und dürfen auf gar keinen Fall fehlen.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar kindgerecht, leicht verständlich und flüssig lesbar. Es geht humorvoll zu und Vanessa Walder beschreibt die Szenen sehr detailliert und bildhaft. Hinzu kommen die wirklich tollen Illustrationen, die das Geschriebene wunderbar unterstützen und begleiten.
Die Handlung selbst ist wieder sehr toll. Manchmal geht es ein wenig gruselig, vielleicht auch ekelig und auch gefährlich zu, doch die Reise macht auch unheimlich Spaß.
Die Geschichte von Anfang bis zum Ende spannend gehalten und man möchte einfach immer weiterlesen um zu erfahren wie es weitergeht.

Das Ende kam vollkommen überraschend, Wir hatten ja mit allem gerechnet aber nicht hiermit. Es passt aber wunderbar zum gesamten Geschehen und macht es rund.
Nun heißt es warten bis Teil 3 den Weg auf dem Buchmarkt findet. Wir werden ihn auf jeden Fall lesen, denn Ham ist unser Held!

Abschließend gesagt ist „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“ von Vanessa Walder eine absolut gelungene Fortsetzung, die aber auch ohne Teil lesbar ist.
Die liebevoll gestalteten Charaktere, der kindgerechte leicht lesbare Stil der Autorin und eine ungemein spannende Handlung machen Spaß und wissen auf ganzer Linie zu überzeugen.
Definitiv zu empfehlen!


Mein Dank geht an die Autorin für das Buch und die Leserunde auf Lovelybooks!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!