Samstag, 27. Juni 2015

Blogtour "An den Rändern der Nacht" von Isabel Morland - Tag 2 - Das Rätsel um Audrey Lafayette (mit kurzer Buchvorstellung)

Hallo ihr Lieben,

und Herzlich Willkommen zur Blogtour

"An den Rändern der Nacht"

von Isabel Morland.


 

Die Tour ist gestern bei Barbara mit einem Interview von Isabel Morland gestartet.

Heute nun möchte ich euch kurz und knapp das Buch vorstellen und mich dann dem Geheimnis um Audrey Lafayette widmen.

Das Cover:


Diese Cover ist einfach ein Traum.
Im Vordergrund eine junge Frau, deren Gesicht man nicht sieht.
Ihre Körperhaltung lässt erahnen, das sie sich nicht ganz wohl in ihrer Haut fühlt.
Sie wirkt ein wenig schüchtern.
Im Hintergrund der Eifelturm, als Zeichen der Kulisse des Buches.

Eckdaten:
- Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 1404 KB 
- Seitenzahl der Print-Ausgabe: 282 Seiten 
- Verlag: Edel:eBooks (30. April 2015) 
- Sprache: Deutsch

Kaufen könnt irh das Buch wahlweise als Kindle-Version  oder als ePub.
Informationen zur Autorin gibt es entweder auf Facebook oder auf ihrer Homepage.

Der Inhalt mit meinen Worten:
Der Pariser Bahnhof, eine junge Frau die ohne Gedächtnis umher irrt. Wer ist sie? Woher kommt sie und wo will sie hin? Sie weiß es nicht. Geblieben ist ihr nur eine Tasche mit den Initialen A. L. . Sie überlegt wofür diese beiden Buchstaben stehen könnten, kommt aber zu keinem Ergebnis.
Als sie die Frau des Botschafters von Venezuela kennenlernt nennt sie sich kurzerhand Audrey Lafayette. Und sie bekommt eine Anstellung als Hausmädchen im Haus des Botschafters. Dort lernt sie Luc, den Nachbarn kennen und wenig späte tritt auch Philippe in ihr Leben. Er ist der Diener im Haus des Botschafters. Audrey fühlt sich zu beiden irgendwie hingezogen, doch wer meint es wirklich ernst mit ihr? Oder verfolgen beide nur ihre eigenen Ziele? Und was ist der Botschafter für ein Mann?
Ehe Audrey sich versieht gerät sie zwischen die Fronten und die Mafia hat auch ihre Finger mit im Spiel … 

Mein Fazit: 
Kurz gesagt ist „An den Rändern der Nacht“ von Isabel Morland ein gelungener Roman vor einer tollen Kulisse.
Die tiefgründig beschriebenen Charaktere, der flüssig lesbare Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und geheimnisvoll ist und sich anders entwickelt als gedacht haben mich hier gefesselt und überzeugt.
Absolut zu empfehlen!
  
Hier gehts zu meiner Rezension.

Der Buchtrailer:




Das Rätsel um Audrey Lafayette

Audrey Lafayette, wer ist das eigentlich?
Zu Beginn ist Audrey eine junge Frau, die überhaupt nicht weiß wer sie ist, woher sie kommt und wohin sie eigentlich möchte.
Sie hat keinerlei Erinnerungen, ihre Vergangeheit ist quasi ausgelöscht.
Sie findet sich in Paris wieder, nachdem sie zuvor mit dem Zug von Frankfurt aus losgefahren ist. 
Ihr einziger Hinweis ist eine Tasche, mit einem Schild in das die Initialen A. L. eingestanzt sind. 
Wer aber ist A. L.? Wofür steht es?
In einem Markt trifft Audrey auf Mercedes Rodriguez, die Frau des Botschafters von Venezuela. Hier nimmt sie auch ganz bewusst das erste Mal den Namen
Audrey Lafayette an.
Mercedes stellt Audrey ein, doch sie hat keinerlei Papiere.
Gegenüber des Botschafters wohnt ein junger Mann, Luc. Er ist auch nicht der, der er vorgibt zu sein. 
Und Luc bzw. seine Kollegen, sind es auch die in Erfahrung bringen wer Audrey wirklich ist, woher sie kommt und vor allem was in ihrer Vergangenheit geschehen ist.
Audrey selbst kommt ihrem verlorenen Gedächtnis auch immer näher.
Sie unternimmt eine Hypnose und so wird das Dunkel in ihrem Kopf immer heller.

Letztlich erfährt Audrey wer sie wirklich ist,
doch das werde ich euch nun auf keinen Fall erzählen.
Wer es herausfinden möchte,
der muss "An den Rändern der Nacht" lesen.


Das Gewinnspiel:

Zu gewinnen gibt es:

1. bis 3. Preis:
 Je ein eBook "An den Rändern der Nacht" im Wunschformat + Kalender


4. bis 5. Preis: 
Je ein eBook "An den Rändern der Nacht" im Wunschformat

Um die Chance auf einen der Preise zu haben, beantwortet mir doch bitte folgende Frage in den Kommentaren hier unter diesem Tourpost.

Stellt euch vor, ihr habt euer Gedächtnis verloren.
Was würdet ihr tun um es wiederzuerlangen?

Regeln:
- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten. 
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag/Autor zwecks Gewinnversands übermittelt wird. 
- Keine Barauszahlung der Gewinne möglich.
- Keine Haftung für den Postversand.
- Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Morgen geht es mit unsere Tour weiter bei Christina .
Ihr Thema:
Französischer Geheimdienst – Luc

Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle.


 

Kommentare:

  1. Hallo Manja,
    eigentlich mag ich mir das gar nicht vorstellen. Es muss furchtbar sein, wenn man nicht weiß wer man ist. Aber ich würde versuchen Hilfe zu finden. Heutzutage kann man ja dank Internet und dem "gläsernen" Menschen fast alles herausfinden. Also warum nicht auch seine eigene Identität. Vielleicht könnte auch Hypnose helfen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde versuche Hilfe zu finden. Vielleicht kennt mich jemand und mit Hilfe dieser Person könnte ich mein Gedächtnis wieder zurückholen.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde versuche Hilfe zu finden. Vielleicht kennt mich jemand und mit Hilfe dieser Person könnte ich mein Gedächtnis wieder zurückholen.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. huhuhu,
    ich weiß nicht eigentlich sollte man erwarten das man hier als Antwort alles schreibt aber ob das dann so ist, kein Plan.
    Da ich dann ja nichts weiß , ist auch die Reaktion schwer abzuschätzen und so würde ich sagen einiges könnte man getrost vergessen das wäre nicht wirklich schlimm.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und guten Tag,

    Gedächnis verlieren keine schöne Sache. Nun vielleicht hilft es für das erste in meinem Tasche nach zu schauen, die ich hoffentlich bei mir habe!!

    Könnte möglicherweise etwas bringen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Ich würde Fotos anschauen und bekannte Orte aufsuchen auch auf der Straße zu
    fragen . Vielleicht finde ich jemand der mich kennt .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    sein Gedächtnis zu verlieren ist eine schreckliche Vorstellung. Ich würd erst mal in den Sachen die ich bei mir habe gucken, ob ich irgendwas habe was auf meine Identität schließen lässt. Vielleicht habe ich ja Fotos, ein Tagebuch oder einen Kalender in dem ich wichtige Informationen finden kann.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen Manja,

    ich finde das eine echt schreckliche Vorstellung, wenn ich ehrlich bin, wenn einfach so alle Erinnerungen wäre. Aber ich glaube, dass ich versuchen würde, an den Orten, an denen ich war, dann versuchen würde, mein Gedächtnis wiederzuerlangen.

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen Manja ^.^

    Ach ich steh ja so auf dieses mysteriöse...wenn das Gedächtnis fehlt und man Puzzleteil für Puzzleteil zusammenfinden muss. :D Denn PROTA und LESER sind BEIDE Ahnungslos!! *AKA Spannung vorprogrammiert*

    Um zu der Frage zurückzukommen:

    "Stellt euch vor, ihr habt euer Gedächtnis verloren. Was würdet ihr tun um es wiederzuerlangen?"
    *ACHTUNG: Ich machs mir mehr als einfach :D*
    DA ich ja IMMER mein Tablet bei mir habe und es ja auch ALL meine Daten beinhaltet, müsste ich nur dort nachschauen. ^^ (Und ja, diese Antwort meine ich zu 1000% ernst!!! Auf mein Tablet ist bei jeder Situation verlass)

    Und ab in die nächste Station und DANKE Manja für deine Vorstellung. ^.^ Ich werds mir so oder so kaufen müssen, da komm ich net mehr drum rum...

    Es glitzert
    ~ Jack

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!