Sonntag, 28. Juni 2015

Blogtour "The Escorts: JACE" von Isabel Lucero - Tag 4. Interview mit der Autorin

Einen schönen Guten Morgen zusammen,

und Willkommen zum 4. Tag der Blogtour

"The Escorts: JACE"

von Isabel Lucero.

 

Mittlerweile habt ihr ja das Buch kennengelernt, bei Mirjam, etwas zum Thema Escort erfahren, bei Bianca, und gestern gab es eine Gegenüberstellung Escort Jace vs. Geschäftsfrau Adrienne, bei Susanne.

Ich habe heute nun ein Interview mit der Autorin

Isabel Lucero

für euch.


Hallo liebe Isabel,

vielen lieben Dank,
dass du dir die Zeit für die Interviewfragen nimmst.

(Quelle: Romance Edition / © Isabel Lucero)

Zum Einstieg möchte ich gerne wissen, wer genau versteckt sich hinter dem Namen Isabel Lucero? 
Isabel ist mein zweiter Vorname und Lucero mein Mädchenname. Es ist also mein Pseudonym aber fühlt sich an wie ein Teil von mir. Es ist immer noch mein Name.

Wie bist du auf die Idee gekommen eine Buchreihe über Escorts zu schreiben? 
Mein Ehemann und ich saßen damals in unserem Wohnzimmer in Alaska und ich weiß nicht mehr worüber wir eigentlich redeten. Ich weiß nur, dass es um Bücher ging, aber er erwähnte Escorts und in diesem Moment viel mir die erste Szene von THE ESCORTS: Jace ein, so fing das an. Ich hatte nicht geplant eine Reihe daraus zu machen, aber ich hatte mir schon so viele Notizen zu den anderen männlichen Charakteren und ihren Geschichten gemacht bevor das erste Buch fertig war, da konnte ich nicht anders.

Von der ersten Idee bis zum fertigen Buch, wie lange hat es gedauert bis „The Escorts: JACE“ fertiggestellt war? 
Die Idee kam mir während wir noch in Alaska lebten. Ich weiß nicht mehr in welchem Monat, aber es war zu der Zeit als ich mein Debüt „The Secrets That We Keep“ schrieb. Wir zogen von Alaska nach Guam, dort habe ich gleich meinen Erstling veröffentlicht, das war im August. Mit den Escorts fing ich gleich danach an und Jace wurde im Januar veröffentlicht. Also würde ich sagen ich habe sieben Monate gebraucht.

Wie viel von deiner eigenen Persönlichkeit steckt in deinen Romanen? 
Ich würde sagen, es steckt ein Teil von mir in allen meinen Charakteren. Es sind Dinge die ich sagen würde, oder Teile meiner Persönlichkeit oder meines Humors. Ein Teil von mir lebt in jedem Einzelnen.

Mit welcher deiner Romanfiguren würdest du gerne mal einen Tag verbringen? 
Das ist schwierig, weil ich sie alle so sehr liebe. Trotzdem muss ich mich wohl für Marc entscheiden. Seine Geschichte zu schreiben viel mir am leichtesten und machte mir besonders viel Spaß. Ich habe ihn von Anfang an geliebt und wusste sofort wie seine Geschichte ablaufen würde. Ich konnte es kaum erwarten anzufangen. Ich fühle mich wie er, wir sind verwandte Seelen.

Ist Schreiben dein Brotjob oder machst du es eher nur nebenbei? 
Alles was ich verdiene, kommt von meinen Büchern, aber mein Mann hat einen fixen Job beim Militär, das macht es einfacher. Wir ziehen viel um, aber ich kann überall schreiben!

Wie schreibst du? Hast du bestimmte Rituale? 
Das kommt darauf an was um mich herum passiert. Wenn meine Kinder Zuhause sind, muss ich im Büro sein, aber oft kann ich auch im Wohnzimmer schreiben. Meistens höre ich währenddessen Musik, also habe ich immer meine Kopfhörer bei mir.

Verrätst du uns wie dein Schreibplatz aussieht? 
Jeep! Ich wünschte ich könnte euch ein Bild schicken, aber wir bekommen gerade neue Möbel und dekorieren um, es ist ein einziges Chaos. Mein Mann und ich schreiben beide, deshalb haben wir zwei Schreibtische, einige Bücherregale für unsere eigenen Bücher und von ein paar Lieblingsautoren. Wir haben noch eine Bank, die wir als Lager für Versandmaterial benutzen.

Wie viele Teile der „The Escorts“ – Reihe sind eigentlich geplant? 
Ab dem Zeitpunkt als ich wusste, dass es nicht nur um Jace gehen wird, habe ich nur drei Bücher geplant. Jace, Troy und Marc.  So viele Leute haben nach mehr gefragt. Sie lieben meine Escorts! Deshalb habe ich beschlossen nach meinem derzeitigen Projekt, Resurrecting Phoenix, noch ein bisschen über die Escorts zu schreiben. Ich habe geplant drei weitere Bände zu schreiben, vielleicht auch nur Novellen. Für jeden eine. Sie werden alle auf ein großes Ereignis zusammenlaufen, während jeder mit den Höhen und Tiefen seines Lebens zurechtkommen muss.

Zum Schluss hast du die Chance noch ein paar Worte an deine Leser zu richten. Was wolltest du ihnen schon immer mal sagen? 
Oh wow, Einfach, Danke! Ich kann das nicht oft genug sagen. Es gibt so viele großartige Autoren die dauernd  wundervolle Geschichten veröffentlichen. Das Leute meine Bücher lesen und ihnen damit eine Chance geben, ist ein großartiges Gefühl. Ich liebe es von meinen Lesern zu hören, vorallem wenn sie mir erzählen was ihnen gefällt. Manchmal sagen sie mir auch, dass jemand anderes mich weiter empfohlen hat, das ist toll, wenn man weiß, dass jemandem mein Buch so sehr gefällt, dass er es seinen Freunden erzählt.
Also Danke! Danke für die Unterstützung, eure Liebe und die freundlichen Worte.

Ich danke dir, liebe Isabel, dass du dir die Zeit für die Fragen genommen hast.
Kein Problem, ich habe zu danken!


Ich hoffe, ich konnte euch die Autorin ein wenig näher bringen und ihr empfindet sie als genauso sympathsich wie ich es tue.

Wer noch weitere Informationen über Isabel Lucero haben möchte,
hier findet ihr ihren Blog
und hier ist sie bei Facebook zu finden.


Das Gewinnspiel: 

Zu gewinnen gibt es:
1. - 5. Preis:
Jeweils 1 x Romance Edition Fanpaket bestehend aus Buch "Jace" in Print, Lesezeichen, Notizblock, Postkarte


Um die Chance auf einen der Preise zu haben,
beantwortet mir doch einfach folgende Frage in den Kommetaren.

Wie würdet ihr reagieren, wenn euch eurer Freund beichten würde, das er mal als Escort gearbeitet hat?
Würde euch das abschrecken? Oder hättet ihr kein Problem damit?


Gewinnspielregeln:
- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten.
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag/Autor zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
- Keine Barauszahlung der Gewinne möglich.
- Keine Haftung für den Postversand.
- Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Morgen macht die Blogtour halt bei Petra.
Da müsst ihr unbedingt reinschauen, denn sie wagt einen Blick auf Band 2 und ihr dürft euch euren eigenen Escort basteln.



Kommentare:

  1. huhu du süße, erstmal ein tolles interview, sehr interessant und offen ^^
    ob ich ein problem hätte... hmmm, ich denke, wenn er es immernoch machen würde, wäre es schlimmer :D
    nee ich denke da kommt immer drauf an, was er alles gemacht hat... wenn er mir jetzt erzählen würde, das er quasi nur als gutes bild für alleinstehende frauen war, finde ich es nicht so tragisch, aber sollte dann kommen, 19 frauen am tag und alle im bett gehabt...jaaaa, dann denke ich wars das mit uns :D

    lg und schönes we

    AntwortenLöschen
  2. Hallo. vielen dnk für die tollen Infos über Dich. Wenn er alles hinter sich gelassen hätte wäre es für mich kein Problem....
    LG und schönen Sonntag noch
    Diana Krahn

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    danke für das tolle Interview!

    Für mich wäre das kein Problem, zum einen ist es seine Vergangenheit, die sollte in der Gegenwart keine allzu große Rolle spielen! Zum anderen finde ich es gut, wenn er es selbst erzählt, anstatt es zufällig von jemanden unter die Nase gerieben zu bekommen!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Hi Manja,
    mich würde das vermutlich schon ein wenig abschrecken. Kommt eben auch darauf an:
    1) wie sehr es in der Vergangenheit liegt (erst ein paar Tage oder Wochen oder schon ein Jahre)
    2) was seine "Aufgaben" waren
    3) soll jetzt nicht blöd klingen, aber wie viel er mir bedeutet (ist er meine große Liebe oder eine Beziehung, die jetzt schon länger nicht mehr so rund läuft?)

    Viele Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)
    Also erstmal muss ich sagen : das war wirklich ein tolles und informatives Interview. Die Autorin klingt super sympathisch :)

    Zu der Frage :
    Ja mich würde es erst einmal abschrecken. Einfach auf Grund dessen, dass ich sehr eifersüchtig bin und damit nicht so recht umgehen könnte.
    Klar.. jeder hat seine Vergangenheit mit sich herum zutragen und deswegen sollte man auch nicht über Menschen vorurteilen. Wenn es wirklich schon lange her ist, und er mit dieser Szene nichts mehr zu tun hat, wäre das schon in Ordnung.
    Ich wäre froh, wenn er mir das anvertraut. Sollte er es mir verschweigen und ich bekomme es dann von anderen heraus, wäre das irgendwie weniger toll.

    Viele liebe grüße
    Carmen X

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    Spannendes Interview, dankeschön dafür! Ich denke, mich würde das schon arg abschrecken... Aber wenn ich wirklich verliebt wäre, würde ich uns eine Chance geben. Natürlich nur unter der Bedingung, dass wirklich Schluss ist. Teilen mag ich nämlich garnicht...

    Lg

    AntwortenLöschen
  7. Huhu :)
    Also vor Begeisterung aufschreiben würde ich wahrscheinlich nicht ;) Aber wenn es Vergangenheit ist, wäre das für mich ok. Ich denke jeder hat etwas in seiner Vergangenheit liegen auf das man nicht "stolz" ist und wie wir in den vergangenen Tagen der Blogtour erfahren haben, waren seine Beweggründe diesen Job zu machen schon gut, was in meinen Augen auch eine wichtige, wenn auch nicht entscheidende Rolle spielt :)

    Liebe Grüße
    Shorty

    AntwortenLöschen
  8. Hallo und danke für das tolle Interview!

    Natürlich hätte ich damit im ersten Moment ein Problem, sowas hört schließlich keine Frau gerne. Aber wieso sollte ich jemanden für etwas verurteilen, was er mal getan hat? Dazu habe ich einfach kein Recht :) Er wird schon seine Gründe dafür gehabt haben und solange er diesen Job auch nicht mehr ausübt, wäre das für mich in Ordnung.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Schwierige Frage. Das wäre schon ein komisches Gefühl. Aber ich denke wahrscheinlich würde ich es akzeptieren und die Vergangenheit ruhen lassen.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    ich verfolge die Blogtour mit Spannung!!! Bin schon so auf das Buch neugierig!!!
    Also ich denke dass kommt darauf an, wie er "Escort" definiert bzw. definiert hat und wie weit er da gegangen ist. Außderm käme das auf meine Gefühle f.ihn an.
    Lg

    AntwortenLöschen
  11. Wenn es wirklich der Vergangenheit anliegt, würde ich es hinnehmen. Einen Menschen den ich liebe würde ich deshalb niemals aufgeben.

    Gruß :-)
    LB

    lbs40@online.ms

    AntwortenLöschen
  12. Hallo ,

    Ich glaube das wenn das wäre befor wir uns kennen gelernt haben
    würde ich akzeptieren.Ich wünsche Dir schönen Nachmittag :)

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo und guten Tag,

    etwas schockiert schon, aber wenn es zu seiner Vergangenheit gehört ist das für mich O.K.
    Ist ähnlich wie mit einer Exfreundin ist normal, aber gehört zum Leben und zur Lebensentwicklung dazu. Und letztendlich zählt doch das jetzt und heute und nicht das was mal war oder?

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    Gute Frage, ich denk ich würde mal genau wissen wollen was er so alles gemacht hat und wie lange er es schon nicht mehr macht. Verurteilen kann man eigentlich niemanden jedermann liegt so ein Job auch nicht ich wäre nur froh wenn er denn Job während unserer Beziehung nicht nach geht.
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  15. Hi ich bin in solchen Sachen eigentlich total offen. Es heißt schließlich jedem das seine. In der heutigen Zeit gehört Toleranz dazu egal welches Thema und bei einer echten Freundschaft dürfte sowas nicht stören. Im Gegenteil ich würde meine Freundin/meine Freund total ausquetschen wie es so war😀😊lg und noch einen schönen Abend
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Hi ich bin in solchen Sachen eigentlich total offen. Es heißt schließlich jedem das seine. In der heutigen Zeit gehört Toleranz dazu egal welches Thema und bei einer echten Freundschaft dürfte sowas nicht stören. Im Gegenteil ich würde meine Freundin/meine Freund total ausquetschen wie es so war😀😊lg und noch einen schönen Abend
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  17. Hallo :-)

    Tolles Interview gefällt mir sehr!

    Hmm was ich tun würde? Naja ganz egal wär das sicher nicht für mich. Doch wenn er das nur gemacht hat um über die Runden zu kommen, oder vielleicht einfach einmal etwas Neues ausprobieren wollte, dann wärs für mich nicht sooo schlimm.

    Doch wenn das sein Hauptberuf gewesen war und ihm das sehr gefallen hat, und er die Zeiten vermisst, wäre das für mich richtig schlimm. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen sollte.

    Sehr gerne mache ich hier mit :-)

    Ganz liebe Grüße aus Tirol

    AntwortenLöschen
  18. Ein schönen Interview. Ich finde es toll, mehr über den Menschen hinter dem Buch zu erfahren. Klasse.

    Und nun zu deiner Frage:
    Das kommt drauf an. Als Freund, würde es mich nicht stören. Jeder muss mit seinem Job leben können und ihn gern machen. Und dann ist jeder Job in Ordnung, bei dem niemand anderes verletzt wird. Als Lover hatte ich mit dem Job ein riesiges Problem. Ich habe in diesem Fall ein recht einnehmendes Wesen und teile nicht gern. Also hiesse es entweder Jobwechsel oder mit uns wird das nichts.

    Liebe Grüße
    Kathleen

    SchnuffelchensBuecher(at)web.de

    AntwortenLöschen
  19. Danke für das tolle Interview, liebe Manja. Sehr informativ.

    Wenn er das mal in der Vergangenheit getan hat, kann man es eh nicht mehr ändern. Toll wäre es zwar nicht aber auch nicht richtig schlimm. Wenn er es immer noch machen würde, dann hätte ich ein großes Problem. Bin nämlich total eifersüchtig :-D.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    ein tolles Interview! Ich denke, dass ich am Anfang schon etwas überrascht wäre, aber mir es im aber nach einigen Minuten nichts mehr ausmachen würde, da es für ihn ja wahrscheinlich einfach nur ein Job war ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  21. Hallo

    puh das ist eine schwierige Frage... Also erst müsste ich ihn natürlich total löchern.. ich würde wissen wollen wie weit seine "Dienste" so in Anspruch genommen wurden ;) Aber ich denke, wenn er es komplett abgelegt hat, ich ihm zu 100 % vertraue und ich mich nach ein paar Stunden abreagiert habe, würde es mich nicht mehr stören :)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Manja =)

    Sehr gelungenes Interview! Man darf als neben Jace auch auf weitere Escorts gespannt sein =).
    Wenn mir mein Freund beichten würde, dass er mal als Escort gearbeitet hat, würde mir das sehr zu schaffen machen. Ich glaube es würde ziemlich viele Gespräche und Zeit benötigen, um damit klar zu kommen, wenn das überhaupt möglich ist. Das liegt dann eben auch an ihm =)

    LG
    Anja
    druckbuchstaben@gmx.de

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,

    so eine Information müsste ich zwar erst mal verdauen, aber solange er mit dieser zeit abgeschlossen hat würde ich damit klar kommen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Manja,

    ich wäre wahrscheinlich sehr überrascht und müsste das erst Mal verdauen. Aber dann würde ich alles wissen wollen, was für Veranstaltungen er besucht hat, was für Frauen das waren, was alles abging,... eben einfach fast alles.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Manja,

    danke für das tolle Interview.

    Zu deiner Frage. Also diese Nachricht müsste ich erst mal verdauen, natürlich ist es besser ich erfahre es von ihm bevor mir andere davon erzählen. Allerdings war es vor meiner Zeit und so geht es mich ja eigentlich nichts an. Ich würde ihn nach seinen Gründen fragen, weshalb er den Job gemacht hat, doch das wichtigste ist das er wirklich damit abgeschlossen hat.


    Liebe Grüße
    Angelika Hartmann

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!