Montag, 8. Juni 2015

Gelesen: "Eversea - Ein einziger Moment" von Natasha Boyd



-          Taschenbuch: 352 Seiten 
-          Verlag: Egmont LYX (7. Mai 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3802597435 
-          ISBN-13: 978-3802597435  
-          Originaltitel: Eversea




Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?
(Quelle: Egmont LYX)

Keri Ann ist Kellnerin in Butlers Cove. Eines Abends, sie ahnt nichts schlimmes, taucht plötzlich niemand geringeres in der kleinen Bar, in der sie arbeitet, auf als der erfolgreiche Schauspieler Jack Eversea. Doch niemand weiß wo Jack sich befindet, Keri Ann ist die Einzige. Und Jack bittet sie inständig, dass es auch dabei bleiben soll. Während Keri Ann Einkäufe und sonstige Erledigungen für Jack erledigt hilft er ihr bei der Renovierung ihres Hauses. Dabei freunden sich die beiden an und kommen sich letztlich sogar immer näher.
Dann aber taucht Jacks Ex-Freundin Audrey in Butler Cove auf, mit einer ziemlich schlechten Nachricht und alles ändert sich plötzlich …

Der Roman „Eversea – Ein einziger Moment“ stammt von der Autorin Natasha Boyd. Es ist das Debütwerk der Autorin, das mich durch das doch schlichte Cover sehr angesprochen hat.

Die Charaktere hat die Autorin sehr authentisch gestaltet.
Keri Ann ist 22 Jahre alt und Kellnerin in Butlers Cove. Bisher hat sie ein eher ruhiges Leben geführt, zusammen mit ihrem Bruder bewohnt sie das Anwesen ihrer verstorbenen Großmutter. Keri Ann ist eine sehr sympathische junge Frau. Sie ist immer freundlich und liebenswert, ist ehrlich und denkt fast immer nur an andere. Keri Ann ist zudem künstlerisch begabt, hat aber kaum Selbstvertrauen. In der Liebe hat Keri Ann keinerlei Erfahrung.
Jack Eversea ist ein erfolgreicher und sehr bekannter Schauspieler. Er sieht gut aus und ist charmant. Bei der Presse aber hat er nicht unbedingt den besten Ruf. Sonst aber ist Jack doch eher undurchsichtig. Er im letzten Drittel erzählt Natasha Boyd mehr über ihn, man lernt ihn besonders da gut kennen.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch einige weitere Charaktere, wie beispielsweise Jazz, Keri Anns beste Freundin oder Keri Anns Bruder Joey oder eben auch Jacks Ex-Freundin Audrey. Auch sie hat Natasha Boyd sehr gut gestaltet.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gefühlvoll. Man kommt ziemlich flott durch die Seiten, es lässt sich alles einfach lesen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Keri Ann. Hierfür hat Natasha Boyd die Ich-Perspektive verwendet und man bekommt einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt.
Die Handlung ist jetzt nicht unbedingt neu. Trotzdem aber ist es schön die Geschichte zu lesen.
Die Liebegeschichte zwischen Keri Ann und Jack Eversea gefiel mir richtig gut. Sie ist süß, entwickelt sich langsam und ja sie ist einfach toll. Es gibt einige Auf und Abs und letztlich sogar eine Wendung, die alles verändert.

Das Ende hat mir gefallen. Es ist ein wenig sehr offen gehalten, aber zum Glück wird es eine Fortsetzung geben. Im September erscheint „Eversea – Und die Welt bleibt stehen“.

Abschließend gesagt ist „Eversea – Ein einziger Moment“ von Natasha Boyd ein erstklassiges Debüt der Autorin.
Authentische Charaktere, ein flüssig lesbarer gefühlvoller Stil der Autorin und eine süße Liebesgeschichte, die einige Auf und Abs beinhaltet, haben mich hier auf ganzer Linie begeistert.
Ganz klare Leseempfehlung!


Ich bedanke mich bei Vorablesen und dem Verlag für das bereitgestellte Exemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!