Donnerstag, 4. Juni 2015

Gelesen: "Volltreffer (Der FC Düsseldorf und die Liebe 1)" von Genovefa Adams




-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 2225 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 303 Seiten 
-          Sprache: Deutsch 

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch



 
Als Helena sich in Tom verliebt, hat sie keine Ahnung, dass er der gefeierte Stürmer des FC Düsseldorf ist. Auch von seiner Freundin Larissa erzählt er ihr vorerst nichts. Weil Helena nichts mehr verabscheut als Lügen, bricht sie den Kontakt zu ihm ab, als sie die Wahrheit erfährt. Doch Tom trennt sich von Larissa und kämpft um Helenas Liebe. Eine Spielerfrau werden möchte Helena aber eigentlich auf keinen Fall...
(Quelle: amazon)

Helena ist 27 Jahre alt und steht mitten im Leben. Eines Tages trifft sie auf Tom. Zu ihm fühlt sie sich auch direkt hingezogen. Doch Tom ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Er belügt Helena und die beiden kommen sich näher. Doch Tom kann seine Lügen nicht aufrecht erhalten, Helena findet die Wahrheit heraus. Tom ist gar kein Tischler, sonder ein angesagter Fußballer des FC Düsseldorf. Als noch weitere schockierende Informationen zu Helenas Ohren durchdringen ist sie schockiert.
Hat die Liebe der beiden überhaupt eine Chance?

Der Roman „Volltreffer“ stammt von der Autorin Genovefa Adams. Es ist der Auftaktband der Reihe rund um den FC Düsseldorf und für mich war dies das erste Buch der Autorin.

Die Charaktere der Geschichte haben mir sehr gut gefallen.
Helena ist 27 Jahre alt und arbeitet als Physiotherapeutin. Sie ist ein grundehrlicher Mensch, liebenswert und hat ein großes Herz. Nur manchmal, in bestimmten Situationen, empfand ich Helena als ein wenig zu naiv und gutgläubig für ihr Alter. Insgesamt aber war sie mir sympathisch.
Tom ist ein gefeierter Star beim FC Düsseldorf. Das ihn in Düsseldorf aber niemand kennt, das ist ihm vollkommen neu. Normalerweise liegen ihm die Frauen zu Füßen. Doch auch wenn er so bekannt ist, Tom wirkt nicht so. Er ist eher aufrichtig und ehrlich. Und dennoch belügt er Helena.
Fabianna ist Helenas beste Freundin. Sie ist sehr temperamentvoll und leider auch etwas oberflächlich. Sie hat aber noch eine andere Seite an sich, die erst nach und nach ans Licht kommt.

Auch die weiteren Figuren des Buches sind Genovefa Adams erstaunlich gut gelungen. Sie wirken alle samt realistisch und sind sehr gut vorstellbar ausgearbeitet.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Ich kam flüssig durch die Seiten, es ist alles sehr unterhaltsam und auch humorvoll.
Die Handlung selbst hat mir sehr gut gefallen. Genovefa Adams hat hier eine wirklich tolle Idee sehr interessant verarbeitet. Die ganzen kleinen Geschichten in der Handlung sind vielseitig und spannend gehalten. Man hat als Leser immer einen sehr guten Überblick.
Hauptsächlich geht es zwar um die Beziehung zwischen Helena und Tom aber es gibt auch Intrigen hintenherum, die ins Geschehen eingebaut sind. Diese stören die Harmonie und bringen zusätzliche Brisanz ins Geschehen ein.

Das Ende hat mir sehr zugesagt. Es macht die Handlung dieses ersten Bandes rund und schließt ihn sehr gut ab. Und irgendwie ist man nach dem Beenden trotz der abgeschlossenen Handlung neugierig wie es wohl weitergeht beim FC Düsseldorf.

Alles in Allem ist „Volltreffer (Der FC Düsseldorf und die Liebe 1)“ von Genovefa Adams ein ganz toller Auftakt der Reihe.
Die vorstellbar ausgearbeiteten Charaktere, der locker leicht lesbare Stil der Autorin und eine vielseitige interessante und durchaus auch spannende Handlung haben mich hier ganz wunderbar unterhalten und begeistert.
Von mir eine klare Leseempfehlung!


Ich danke der Autorin für ihr eBook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!