Donnerstag, 23. Juli 2015

Gelesen: "Wiesengrün (Elfenblüte, Teil 5)" von Julia K. Knoll

Achtung:
Dies ist der 5. Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 1751 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 225 Seiten 
-          Verlag: Impress (2. Juli 2015) 
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub



Frühlingsgefühle im sonnenhellen Wiesengrün: Das alles scheint für Lilly und Alahrian plötzlich lange her zu sein. Denn Lilly ist in großer Gefahr und um sie zu retten, muss Alahrian sein größtes Opfer bringen – ein Seitenwechsel, der nicht ohne Folgen bleibt. Doch Lilly gibt nicht auf. Im Kampf um die Liebe ihres Lebens geht sie bis an ihre Grenzen und am Ende sogar weit drüber hinaus…
(Quelle: Impress)

Lilly ist noch immer in der Gewalt des Bürgermeisters. Alahrian eilt ihr zu Hilfe, doch es kommt zu Komplikationen. Lilly bricht schließlich angeschossen zusammen. Alahrian kann das nicht mit ansehen, also geht er einen Pakt mit Lilith ein. Doch dieser Pakt hat verheerende Folgen, die wiederum Lilly nicht einfach so hinnimmt. Sie kämpft um die Liebe ihres Lebens und geht dabei an ihre Grenzen und sogar noch viel weiter …

Der Roman „Wiesengrün“ stammt von der Autorin Julia K. Knoll. Es ist der 5. Und letzte Teil der „Elfenblüte“ – Reihe und es ist empfehlenswert die 4 Vorgängerteile gelesen zu haben, da die Reihe aufeinander aufbaut.

Die Charaktere sind soweit bereits sehr gut bekannt. Man hat sie im Verlauf der Reihe alle samt wirklich gut kennengelernt und sympathisiert mit dem einen oder mag andere gar nicht.
Lillian, auch Lilly genannt, wird immer stärker, immer selbstbewusster. Sie weiß was sie will und vor allem endlich gibt sie sich nicht mehr die Schuld an allem was passiert.
Alahrian ist nicht mehr so schüchtern wie noch in den anderen Teilen. Er zeigt sich hier eher von der dunklen Seite. Und er gehört zu Lilly egal was kommt.
Morgan ist ein toller Charakter. Er ist einfach liebevoll und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Auch die anderen vorkommenden Charaktere sind wirklich sehr gut gestaltet. Man kann sie sich vorstellen und jeder hat seinen festen Platz im Geschehen.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und wirklich gut lesbar. Julia K. Knoll schreibt bildhaft und somit vorstellbar.
Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil auch hier aus Sicht von Lilly. Es kommen aber auch zeitweise andere Charaktere, wie Morgan, zur Wort.
Die Handlung schließt an Teil 4 an. Es geht direkt spannend weiter. Der Einstieg gelingt gut, man fühlt sich sofort wieder mittendrin. Doch auch die Gefühle kommen nicht zu kurz.
Die Liebesgeschichte zwischen Lilly und Alahrian ist einfach sehr schön. Sie ist glaubhaft und wirkt authentisch.

Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse regelrecht.
Das eigentliche Ende ist dann sehr zufriedenstellend. Es löst alle Fragen, alle Zusammenhänge werden restlos geklärt und man schließt die Reihe gut ab.

Letztlich gesehen ist „Wiesengrün“ von Julia K. Knoll ein sehr guter Abschluss der „Elfenblüte“ – Reihe.
Die gut gestalteten Charaktere, die sich immer weiterentwickelt haben, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die zum einen spannend ist aber auch Gefühle beinhaltet haben mir hier wirklich unterhaltsame Lesestunden beschert und bilden ein guten Abschluss der Reihe.
Durchaus lesenswert!


Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte eBook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!