Montag, 17. August 2015

Gelesen: "Rush: Nur du und ich" von Nyrae Dawn



-          Broschiert: 259 Seiten 
-          Verlag: Romance Edition (10. Juli 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 390297267X 
-          ISBN-13: 978-3902972675 

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub



Stell dir vor, du verliebst dich in deinen besten Freund? Aber niemand darf jemals davon erfahren …
Football war Brandons Leben: Starspieler, Idol und jedes heiße Mädchen wollte ihn. Doch er hütet ein Geheimnis – seine Gefühle für seinen besten Freund Alec. Statt ihm die Wahrheit zu sagen, streicht er ihn aus seinem Leben.
Als Brandon bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird, hilft Alec ihm, das Unmögliche zu schaffen – für die NFL-Auswahlspiele wieder fit zu werden. Ein Sommer, der alles verändert und ihre Anziehung unbestreitbar macht.
Kann Brandon seinem Herzen folgen, egal, welche Konsequenzen das hat?
(Quelle: Romance Edition)


Football ist Brandons Leben. Er ist der Star des Teams und seine Mitspieler schauen zu ihm auf. Er ist außerdem immer von den bestaussehendsten Mädchen umgeben. Doch was keiner weiß Brandon hat ein Geheimnis. Er hat echt Gefühle, doch nicht für irgendwen, sondern für seinen besten Freund Alec. Doch er kann Alec nicht die Wahrheit sagen und stößt ihn so immer wieder von sich.
Nach einem Unfall aber ist es Alec, der Brandon unterstützt und aufbaut. Er trainiert Brandon und die beiden verbringen so den Sommer miteinander. Und die Anziehungskraft zwischen den beiden lässt sich nicht länger verbergen.
Kann Brandon seinem Herzen folgen?

Der Roman „Rush: Nur du und ich“ stammt aus der Feder der Autorin Nyrae Dawn. Für mich war dies nicht der erste Titel der Autorin und dennoch war ich gespannt was sie sich für diesen Gay Romance Roman ausgedacht hat.

Brandon lebt für Football. Der Sport ist sein Ein und Alles. Ohne ihn kann er nicht leben. Allerdings hat er ein Geheimnis und weiß nicht wirklich wie er damit umgehen soll. Er mag seinen besten Freund Alec sehr, doch diese Gefühle machen Brandon irgendwie Angst. Vor allem auch weil er Footballspieler ist und große Zukunftspläne hat. Ich persönlich mochte Brandon sehr gerne, sein innerer Konflikt ist sehr greifbar beschrieben.
Alec hat auch zu kämpfen. Er weiß ziemlich genau wie seine Eltern reagieren würden, wenn er ihnen die Wahrheit erzählen würde. Er behält seine sexuelle Orientierung geheim. Alec und Brandon sind beste Freunde und gerade nach dem Unfall ist es Alec, der für Brandon da ist. Ich mochte auch Alec sehr gerne.

Auch die Nebenfiguren, wie zum Beispiel Alecs beste Freundin Charlotte oder auch Brandons Bruder Nate, haben mit sehr gut gefallen. Sie wirken ebenso realistisch und glaubhaft beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin lässt sich sehr flüssig, leicht und angenehm lesen. Nyrae Dawn beschreibt die Gefühle der Protagonisten sehr real, sie sind greifbar.
Geschildert wird das Geschehen sowohl aus Brandons als auch aus Alecs Sichtweise. Für beide hat Nyrae Dawn die Ich-Perspektive verwendet, so dass man sich den beiden Protagonisten noch näher fühlt und als Leser einen direkten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommt.
Inhaltlich handelt es sich hier um Gay Romance. Und auch Sport spielt hier eine sehr große Rolle. Nyrae Dawn behandelt beide Themen sensibel aber sehr intensiv. Es ist alles verständlich und nachvollziehbar. Man kann sich als Leser in die Charaktere hineinversetzen, vor allem Brandons Unsicherheit kommt doch sehr gut rüber.
Allerdings es gibt, vor allem im Mittelteil, doch einige Längen. Zudem verlagert sich die Geschichte fast hauptsächlich auf Brandon. Alec wird meist in einem Nebensatz abgehandelt, man erfährt leider nichts übers eine Ziele oder Vorstellungen. Ich fand das irgendwie ein wenig schade, hätte ich Alec doch gerne noch besser kennengelernt.
Die Liebesgeschichte der beiden ist ein Auf und Ab. Beide sind noch dabei sich zu finden, was man als Leser natürlich bemerkt. Man merkt aber auch es sind tief Gefühle da, nur sich diese auch einzugestehen das ist für beide doch schwierig.
Die erotischen Szenen sind schön. Sie passen sich gut in die Gesamtgeschichte ein und befinden sich genau an den passenden Stellen.


Abschließend gesagt ist „Rush: Nur du und ich“ von Nyrae Dawn ein sehr guter Gay Romance Roman.
Die sehr gut beschriebenen Charaktere, der angenehme Stil der Autorin und eine Handlung über zwei Menschen, die sich selbst und zueinander finden, haben mir hier, abgesehen von ein paar Längen im Mittelteil, unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!


Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!