Dienstag, 11. August 2015

Gelesen: "Verlockende Sehnsucht - Engel des Mondes" von Astrid Freese



-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 3220 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 408 Seiten 
-          Verlag: bookshouse (24. Mai 2015)  
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch


Die sterbliche Meisterdiebin Lyeen Adalis will nichts mit Engeln zu tun haben, denn Vael, Erzengel von Maleja, hat ihr Leben zerstört. Als jedoch ausgerechnet Vael sie für einen Auftrag anheuern will, bleibt ihr kaum eine Wahl. Eine Absage würde einem Selbstmord gleichkommen.
Was zu Beginn wie ein harmloser Job wirkt, entpuppt sich schnell als Spiel um tödliche Macht. Ein Kampf, bei dem Lyeen aufpassen muss, nicht ihr Herz zu verlieren. Vael mag gefährlich sein, ist aber ebenso heiß. Er weckt eine Leidenschaft ihn ihr, die Lyeen alles kosten könnte – am Ende sogar das Leben …
(Quelle: Bookshouse)

Lyeen Adalis ist eine Meisterdiebin. Sie will nichts mit Engeln zu tun haben, da sie selbst ein Mensch ist. Und die Engel haben ihr Leben zerstört. Dann aber möchte Vael Lyeen für einen Auftrag anheuern und so muss sie sich wohl oder übel mit ihnen arrangieren.
Zuerst sieht alles nach einem normalen Job aus, doch es wird immer mehr zu einem tödlichen Spiel um Macht, ein Kampf entwickelt sich. Und Lyeen muss aufpassen das sie nicht auch noch ihr Herz verliert, denn so gefährlich Vael auch ist, er ist mindestens genauso heiß.
Kann Lyeen ihm widerstehen? Und kann sie den Auftrag erfüllen?

Der Fantasyroman „Verlockende Sehnsucht – Engel des Mondes“ stammt von der Autorin Astrid Freese. Für mich war dies nicht das erste Buch der Autorin, kenne ich doch schon „Magische Flammen“ und die Bücher unter ihrem Pseudonym. Ich war sehr gespannt darauf wohin mich die Reise hier führen würde.

Die Charaktere der Geschichte haben mir alle wirklich gut gefallen.
Lyeen ist ein Mensch, der übernatürliche Wesen nicht leiden kann. Zu Beginn wirkt sie etwas verbittert, ja fast schon böse. Sie hasst sich eigentlich selber total und die Engel eben noch mehr. Sich selbst findet Lyeen nicht gerade gut aussehend. Im Verlauf der Geschichte durchläuft Lyeen eine Wandlung, die sich sehen lassen kann. Sie wird selbstbewusster und beginnt sich mit anderen Augen zu sehen. Aber auch der Hass den Engeln gegenüber verändert sich.
Vael ist ein Erzengel und ein wirklich sehr interessant gestalteter Charakter. Zu Beginn wirkt er eher kalt und gefühlslos. Im Verlauf aber wird deutlich, dass er eigentlich ganz anders ist. Er hat viel erlebt und das hat seine Spuren hinterlassen. Vael hat quasi eine harte Schale und einen weichen Kern.

Neben den beiden genannten gibt es noch weitere Charaktere im Buch, die mir ebenso gefallen haben. So zum Beispiel Alya oder Shariel. Sie wirken glaubhaft und sind vorstellbar gezeichnet.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wirklich sehr angenehm zu lesen. Ich liebe es wie Astrid Freese mich hier mit einfachen Worten gefangen genommen hat, mich hat abtauchen lassen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven, wobei man hier von außen auf das Geschehen blickt. So behält man einen guten Überblick und kann allem folgen.
Die Handlung ist spannend, anders kann ich es nicht bezeichnen. Es ist alles nachvollziehbar und schlüssig aufgebaut.
Die von Astrid Freese geschaffene Welt hat mir persönlich absolut gefallen. Sie ist bildhaft beschrieben, so dass mein Kopfkino im vollen Gange war.
Und auch die Liebesgeschichte wirkt sehr glaubhaft. Man kann die Gefühle förmlich spüren, sie nachvollziehen und man geht richtig mit.

Das Ende ist sehr passend. Es hat mich zufrieden gestimmt und das Buch letztlich mit einem Lächeln zur Seite legen lassen.

Letztlich gesagt ist „Verlockende Sehnsucht – Engel des Mondes“ von Astrid Freese ein wirklich gelungener Fantasyroman mit einem Hauch Erotik.
Die sehr gut beschriebenen Charaktere, der flüssig lesbare leichte Stil der Autorin und eine spannende Handlung, die mich alles andere hat vergessen lassen, haben mich hier auf ganzer Linie überzeugt.
Sehr zu empfehlen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!