Montag, 28. September 2015

Blogtour "Nosferatu. Vom Vollmond geweckt" von Barbara J. Zister - Tag 5 - "München - eine Stadt trotzt dem Klischee"

Guten Morgen meine lieben Blogtour - Freunde,

und Herzlich Willkommen zum mittlerweile 5. Tag unserer Blogtour zum Buch

"Nosferatu. Von Vollmond geweckt"

von Barbara J. Zister.


 

Bisher habt ihr am ersten Tag bei Katja mehr über den Roman selbst erfahren.
Tag 2 stand ganz im Zeichen des Interviews mit Barbara J. Zister bei Christl.
Weiter ging es bei Astrid. Sie hatte ein Charakterinterview für euch.
Und gestern hat euch Tina mehr über Schutzzauber und weiße Magie erzählt.

Mein Thema heute wird sein:

München - ein Stadt trotzt dem Klischee

Sicher fragt ihr euch nun, München, warum ausgerechnet diese Stadt?
 Nun ja, es ist die Stadt im Roman, wo alles passiert.
Wobei es sich aber ganz bestimmt nicht um das München handelt, wie wir es vielleicht kennen.
Im Buch ist es eher mystisch und auch dunkel.
Es gibt eine ziemlich große Rattenplage, was unter anderem auch die Besucher der Wiesn abschreckt.

Übrigens, das ist zur Zeit auch so, es gibt weniger Besucher auf dem Oktoberfest als im letzten Jahr (bisher).

Ob das wohl mit dem Blutmond (Vollmond und gleichzeitige totale Mondfinsternis) zusammenhängt, der heute morgen zwischen 4:11 Uhr und 5:23 Uhr auch über Deutschland zu sehen war?
Immerhin ist der Mond dafür verantwortlich das die Nosferatu erwachen, das sie sich verwandeln ...

Das Spekulieren darüber überlasse ich an dieser Stelle gerne euch,
ich nehme euch jetzt erst einmal mit auf einen Streifzug zu den Schauplätzen und zeige euch das München aus dem Buch!



Das ist München
(passend auch mit einem Vollmond)


Auf der Maximillianstraße in der Münchener Innenstadt gibt es das Hotel 4 Jahreszeiten. Hier findet ein großes Treffen der Nosferatu statt. Hier realisiert Finny das erste Mal wirklich das es viele von ihnen gibt.


 Unsere Protagonistin Finny liebt die Münchener U-Bahn. Sie liegt ja bekanntlich unter der Erde und deshalb fühlt sie sich hier wohl.
Hier gibt es auch einen Technikraum, wo Finny sich versteckt und so Bekanntschaft mit der Ratte Mario macht.


Im Buch gibt es eine Adresse, die genannt wird.
Diese lautet "Schwabinger Straße 31a".
Hier wohnt Lucie und es handelt sich bei dem Haus, was Finny dort vorfindet, um ein Hexenhaus (auch wenn man sich Hexenhäuser vielleicht anders vorstellt). In Lucie findet Finny eine neue Freundin.
Und im Garten des Hauses verwandelt sich Finny im Beisein von Lucie in eine Ratte.





Als Finny sich im Buch auf der Flucht ist findet sie sich plötzlich in der Münchener Fußgängerzone wieder. Hier gibt es eine Kirche, "St. Michael". Man sieht ihr eigentlich gar nicht an das es eine Kirche ist. Hier trifft Finny auf Pater Anselln, der ihr mehr über Luzifer erzählt.



Als nächstes geht es weiter zum ZOB, dem Zentralen Omnibusbahnhof von München.
Tief unter diesem befindet sich das "SixSixSix", eine Großraumdisco, wo auf vier Arealen immer große Motto-Partys stattfinden. Finny fühlt sich von dieser Disco magisch angezogen (der Ratte in ihr sei dank).

Wenig später entführt Mad, der Skaterjunge, den Finny das erste Mal im Supermarkt, wo sie gearbeitet hat, gesehen hat, Finny in seine Welt.
Er fährt mir ihr mit der U-Bahn in die Münchener Bronx, auch genannt Hasenbergl.

Ja und dann geht es auch noch auf die Wiesn, das größte Volksfest der Welt (daher auch meine Bemerkung zu Beginn). Es gibt im Buch Szenen, die sich im Hippodrom abspielen. Dies ist ein Festzelt, das aussieht wie ein Zirkuszelt, es ist rot und gelb und normalerweise findet man hier viele Promis (kleiner Tipp am Rande).


Ihr seht also, München ist mehr als nur die schöne bayrische Landeshauptstadt, die jährlich von Millionen von Touristen besucht wird.

Es gibt hier schöne Gegenden, mit vielen Sehenswürdigkeiten aber auch Ecken, die man vielleicht so nicht unbedingt sehen möchte.

Und wenn man sich dann vorstellt es gibt überall unzählige Ratten, dann sieht man die Stadt mit anderen Augen.
Vor allem auch wenn man das Buch gelesen hat.


Das Gewinnspiel:

Die Gewinne:

Der Hauptgewinn 
Tolino Shine mit eBook "Nosferatu" & Nosferatu-Lesezeichen und Flyer 
http://mytolino.de/tolino-shine/uebersicht/

2.-3. Preis 
je ein Nosferatu-Notizbuch + ein eBook "Nosferatu" & Nosferatu-Lesezeichen und Flyer

Um die Chance auf einen der wirklich tollen Preise zu haben beantwortet mir die nachstehende Frage doch einfach in den Kommentaren und sammelt so ein Los.
Ausgelost wird dann ganz am Ende!

Tagesfrage:
Galubt ihr daran, das der Mond Dinge beeinflussen kann?
Beschreibt doch kurz, warum ihr daran glaubt oder warum nicht!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. 

Morgen geht es weiter bei Nadine.
Ihr Thema:
Erzengel Michael, der große Seelenwäger und seine Bedeutung 

Hier könnt ihr den gesamten Tourplan nochmals nachlesen!




 

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich glaube schon das der Mond Dinge beeinflussen kann. Gerade zu Vollmond Nelke ich das ich immer die komischen und verrücktesten Sachen träume. Das ist an anderen Tagen nicht so. Außerdem beeinflusst der Mond ja auch die Gezeiten. Das alleine ist schon faszinierend.

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    Danke für Deine kleine Tour durch München, es hat mir sehr gefallen,auch die Bilder dazu.
    Nun zu Deiner Frage,
    Ich glaube daran das der Mond einen grossen Einfluss auf uns Menschen, Tiere & Pflanzen hat (der Eine spürt es vllt stärker & der Andere weniger stark).
    Also meine Oma & mein Opa haben immer nach dem Mond ihr Gemüse & ihre Bäume gepflanzt, gehegt & gepflegt. Auch bei ihrem leiblichen Wohl haben die beiden nach dem Mond gelebt. Ich hab das von den Beiden übernommen und schau immer wann die beste Zeit zum Haare schneiden oder färben ist. Wann der beste Zeitpunkt für die Nagelpflege ist u.a.
    Als Kind hab ich auch immer kurz vor Vollmond & in der Vollmondnacht Schlaf gewandelt, die restlichen Nächte hab ich immer ruhig schlafend verbracht, also schon allein diese Tatsache lässt mich fest daran glauben dass der Mond seinen Einfluss auf uns hat.
    Ggvlg Mimi

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen.
    Danke für die Vorstellung dieser wunderbaren Stadt die ich selbst einmal besuchen durfte. Es ist eine traumhafte Stadt :)
    Und ja ich glaube das der Mond Einfluss nimmt. Alleine das man zu bestimmten Mondphasen weniger gut schläft oder rastlos ist. Man komische und absurde Träume hat. Daher denke ich schon das die Mondphasen Einfluß auf uns haben können :)
    LG mareike

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Manja,
    Hallo Barbara,

    nachweislich hat der Mond Einfluss auf die Weltmeere und somit macht sein berinflussungsbereich auch nicht vor uns Menschen Halt. In wie weit er noch mehr kann und tut, weiß ich nicht und wirklich beschäftigt habe ich mich damit auch noch nicht! Mein Mann schläft unruhiger und schnarcht dadurch weniger. Gut für mich, schlecht für ihn. ��

    Habt einen guten Start in die Woche.
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tippfehler tun mir leid. Irgendwie funktioniert das mit den Handy immer nur halb und dann kann ich nichts mehr ändern, sondern muss alles neu schreiben. Deshalb bitte einfach überlesen. :)
      Danke

      Löschen
  5. Hallo und guten Tag,

    München ist München und immer eine Reise wert. Danke für die tollen Fotos.

    Ich schlafe bei Vollmond einfach schlechte, also würde ich mal sagen der Mond beeinflusst mich persönlich schon.

    Allen einen guten Start in die neue Woche...LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Manja,
    mit dem Einblick in die Schauplätze kann ich mir die Geschichte sicherlich noch besser in meinem Kopfkino vorstellen. Danke! :)

    Dass der Mond die Erde und die Gezeiten beeinflusst, ist ja wissenschaftlich belegt und lässt sich nicht abstreiten. Ob der Mond auch uns Menschen beeinflusst, kann ich nicht genau beurteilen. Manche glauben daran, andere widerlegen die "lunaren Effekte". Ich kann nur sagen, dass ich bei Vollmond wirres Zeug träume (genauso wie Isabelle). Sei es nun Zufall, oder nicht. Merkwürdig ist es schon. Zudem greife ich auch gerne mal zum Mondkalender und richte mich danach, wenn es ums Haare schneiden geht. Es hat wirklich immer einen positiven Effekt.

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    das der Mond vieles beeinflusst und sehr mächtig ist, ist ja auch wissenschaftlich bewiesen. Auch ich schlafe schlechter bei Vollmond... ob das jetzt Zufall ist oder nicht kann ich nicht wirklich beurteilen, aber es ist schon merkwürdig :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    danke für den tollen Beitrag. Ja, ich denke schon, dass der Mond gewisse Dinge beeinflusst oder beeinflussen kann, aber nur Kleinigkeiten. Ich lese ja total gerne Fantasy, aber im richtigen Leben bin ich total nüchtern-realistisch.

    lg, cyrana

    AntwortenLöschen
  9. Huhu :),

    deine Frage hat mich sofort kichern lassen, denn JA! der Vollmond kann ganz gewiss bestimmte Dinge beeinflussen. Zum Beispiel meinen Schlaf. Die Tage um den Vollmond rum kann ich nicht gut ein- und durchschlafen. Wenn ich mich also mal wieder eine Nacht lang durchs Bett wälze muss ich nur aus dem Fenster schauen, um den Grund zu wissen. Das ist aber echt nur an den Tagen um Vollmond so :D. Ansonsten schlafe ichr echt schnell ein und dann auch durch xD. Deswegen: Ja, der Mond beeinflusst mich. Und wenn ich mir die ganzen Antworten hier so durchlese sicher nicht nur mich alleine.

    LG Conny :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Manja,

    hach... schön wieder einmal München zu sehen, wenn auch "nur" auf Bildern ;-). Diese passen aber wirklich sehr gut zur Handlung, muss ich sagen.

    Ich persönlich glaube daran, dass der Mond Einfluß auf alles hat. Man muss sich ja nur einmal die Gezeiten ansehen. ;-)
    Außerdem, merke ich wirklich jedes Mal, wenn der Mond zunimmt und kurz vorm Vollmond ist, weil ich dann einfach nicht wirklich zur Ruhe komme in der Nacht. Ich achte allerdings nicht bewußt darauf sondern schaue erst an den Kalender wenn ich denke, ok. Vollmond ja/nein und es ist immer ja.

    viele Grüße und ich wünsche einen schönen Wochenstart
    Amelie

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Manja,

    vielen Dank für die Führung durch Münschen und die tollen
    Bilder dazu :D
    Ich denke schon, das der Mond Einfluß auf Menschen und Tiere nimmt.
    Ich zB. kann bei Vollmond schlecht schlafen. DDie Werwölfe in den Büchern und Filmen verwandeln
    sich am Vollmond. Wölfe im allgemeinen heulen den Mond an :D

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo und vielen Dank für die tolle Verlosung! Ich glaube nicht nur daran, sondern ich weiß, dass der Mond Dinge beeinflussen kann. Schließlich ist der Mond für Flut und Ebbe verantwortlich. Außerdem kenne ich das Phänomen das Schlafwandelns, das ebenfalls mit dem Mond und seinen Mondphasen zusammenhängt und insbesondere bei Jungen in einer bestimmten Altersphase auftritt.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen :-)

    Die kleine Führung durch München mit den schönen Bildern ist einfach toll geworden.

    Zur Frage:
    Ich gehe fest davon aus, dass der Mond Dinge beeinflussen kann. Inwieweit das bei jedem Menschen/Tier ist, das kann ich nicht beurteilen. Ich jedenfalls kann bei Vollmond unglaublich schlecht schlafen (schlecht einschlafen und ich werde ständig wach). Ansonsten habe ich nie Probleme mit dem Schlaf :-)

    Ganz liebe Grüße
    Katharina (übrigens habe ich den Beiträgen zur Blogtour sowohl mit Katharina als auch mit Katharina P. kommentiert. Ich weiß auch nicht, warum ich da so durcheinandergekommen bin ^^

    AntwortenLöschen
  14. Huhu :)
    Ein Beitrag mit tollen Bildern, vor allem das mit dem Vollmond.
    Ich glaube nicht wirklich, dass der Mond Dinge beeinflussen kann. Obwohl meine Mama immer gesagt hat, dass man bei Vollmond intensivere Träume hat und das Gefühl habe ich schon manchmal, aber ich glaube nicht, dass er irgendwelche Dinge verändern kann, wie zum Beispiel Werwölfe oder so.
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  15. Huhu,
    oh ja ich kann nämlich bei Vollmond noch schlechter schlafen als sonst und alle drehen scheinbar immer etwas mehr Rad
    als sonst.
    Aber so ist das dann halt.
    Meine Oma hat immer ihre Blumen nach dem Mond gesetzt umgetopft usw
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!