Donnerstag, 1. Oktober 2015

Blogtour zu "Spirit Animals: Der Feind erwacht" von Brandon Mull - Tag 3 "Was wäre dein Seelentier?"

Einen wunderschönen Guten Morgen meine lieben Blogtour - Freunde,

und Herzlich Willkommen zum 3. Tag unserer Blogtour

"Spirit Animals: Der Feind erwacht"

von Brandon Mull.




Bisher habt ihr bei Katja mehr über das Buch erfahren.
Und gestern hat euch Julia die Charaktere vorgestellt.


Ich widme mich heute dem Thema:

Was wäre dein Seelentier?

Zuerst einmal möchte ich euch erklären was es mit den Seelentieren in "Spirit Animals: Der Feind erwacht" auf sich hat.

Die 4 Charaktere Connor, Abeke, Meilin und Rollan sind beide noch sehr jung.
Sie alle 4 trinken einen bestimmten Nekar,
der dafür bekannt ist ein Seelentier herbeizurufen.

Es ist bei allen 4 nahezu gleich, sie haben nicht damit gerechnet das es funktionieren könnte und umso überraschter waren sie als sie wirklich ihr Seelentier riefen.

Die Tier stehen immer zu ihnen, im Ruhezustand befinden sie sich als Tattoo meist auf dem Handrücken oder auf dem Arm. Und immer wenn das Seelentier gebraucht wird kann es erweckt werden. Es gibt seinem "Besitzer" zusätzliche Kraft, unterstüzt ihn beispielsweise in einem Kampf. Die beiden werden eins!

Welches Seelentier gehört zu welchem Charakter?

Zuerst einmal, ich beschränke mich hier auf die 4 großen gefallenen Tiere sowie auf Arax.
Insgesamt gibt es 15 Seelentiere. 
Die anderen werde ich anschließend nur aufzählen.


Zu Connor gehört Briggan.



Briggan ist ein Fuchs.
Er kann ziemlich mürrisch und stur sein. Briggan ist ein ausgezeichneter Rudelführer und trägt außerdem so Namen wie Mondläufer oder Pfadfinder. Er hat eine große seherische Begabung.


Zu Abeke gehört Uraza.



Uraza ist ein Leopard.
Er ist schnell und stark.
Außerdem ist Uraza intelligent und sehr neugierig. Und er hat violette Augen.


Zu Meilin gehört Jhi.


Jhi ist ein Panda.
Sie ist sehr träge und nicht besonders schnell.
Jhi hat trägt auch die Namen Friedensfinder, Gesundmacher und geschickter Hüter.


Zu Rollan gehört Essix.


Essix ist ein Falke.
Er ist ein ziemlicher störrischer Zeitgenosse. Wenn er auf Rollan wütend ist dann kommt er nicht runter.
Essix ist gerne für sich und fliegt herum. Und auch wenn er noch so störrisch ist, er kommt an Ende immer wieder zu Rollan zurück.


Neben diesen 4 großen Seelentieren gibt es noch Arax.


Bei Arax handelt es sich um einen Widder.
Er lebt in den hohen Bergen, fernab und isoliert der Menschen.
Arax ist riesig und kann das Wetter beeinflussen.


Neben diesen genannten Seelentieren gibt es noch weitere, insgesamt sind es 15 Stück.

Die anderen Seelentiere sind:

- Cabaro, der Löwe
- Mulop, der Octopus
- Tellun, der Elch
- Ninani, der Schwan
- Halawir, der Adler
- Dinesh, der Elefant
- Rumfuss, der Eber
- Suha, der Eisbär
- Kovo, der Affe
- Gerathon, die Schlange

Diese Tiere werden nur genannt, man erfährt aber (noch) nichts genaueres über sie.


Seid ihr nun neugierig geworden und wollt mehr über die Seelentiere in "Spirit Animals: Der Feind erwacht" lesen?

Dann macht doch mit beim ...


Gewinnspiel:

Hier könnt ihr insgesamt 5 Printexemplare von
 

gewinnen.

Hierfür müsst ihr einfach nur die nachstehende Frage in den Kommentaren beantworten und schon sammelt ihr ein Los.
Ausgelost wird dann ganz am Ende der Tour!

Tagesfrage:

Was wäre dein Seelentier?
(beschreibt doch bitte kurz warum es dieses Tier ist)


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Morgen geht es weiter bei Denise.
Ihr Thema ist: Die Legende


Hier gibt es nochmals den gesamten Tourplan zu nachlesen!


 

Kommentare:

  1. Moin Manja! :D

    Erstmal interessanter Beitrag und es macht noch mehr Lust die Geschichte zu lesen. Denn die Sache mit den Seelentieren finde ich sehr gut und auch die Beschreibungen eben dieser. :)

    Ich bin auch sehr Neugierig für was die anderen stehen und würde sehr gerne in den Lostopf hüpfen. <3

    Aber nun zu Deiner Frage und zwar was wäre mein Seelentier?

    Mal überlegen. Ich könnte mir einen Panther als Seelentier vorstellen, da er verschmelzen kann mit der Natur und gleichzetig schnell und stark ist und anderen in Gefahrensituationen helfen kann, genauso wie der Adler aus der Luft. Diese beiden wären meine Favoriten! :D
    Ich würde sie als meine Augen und meine Ohren nutzen um anderen zu helfen.

    Ganz liebe Grüße sende ich Dir, Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Diese Seelentiere sind eine schöne Idee, erinnert mich an Der goldene Kompass, da gehörten ja die Daemonen von Anfang an zu den Menschen dazu ♥

    Von den Seelentieren aus deinem Beitrag bzw. aus dem Buch passt jetzt eigentlich keins so wirklich zu mir ... außer der "Fuchs" auf dem ersten Bild, der einem Wolf sehr ähnlich sieht *g* Denn die Wölfe sind meine Lieblingstiere und ich fühle mich immer, wenn ich einen sehe, mit ihm verbunden. Die haben so einen raue Wildheit, gleichzeitig aber auch ... ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll - ich fühl mich mit ihnen einfach verbunden ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Manja!

    Wieder ein toller Beitrag :)

    Also, ich wähle jetzt aus den Seelentieren, die du aufgelistet hast. Da denke ich, dass ein Panda oder ein Octopus gut zu mir passen könnten. Ein Panda, weil auch ich ab und an sehr schwerfällig, gemütlich und behäbig bin. Das würde gut passen, wir könnten zusammen kuscheln :D
    Ein Octopus, weil ich halt auch anders kann und dann überall meine Finger im Spiel habe, mich überall einmische und mitmischen muss und dafür am besten acht Arme benötige *hehe*
    Ja, das könnte so wohl passen ;)

    GlG,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    toller Beitrag :) Die Seelentier klingen ja aller sehr interessant und klar würde ich gern noch mehr über sie erfahren :)

    Als Seelentier würde mir ein Fuchs gefallen. Ich finde sie sind schöne Tiere und die seherischen Fähigkeiten wäre sicher von Vorteil :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Danke für Deinen schönen Beitrag zum Thema Seelentiere, ich finde dieses Thema sehr interessant. Nun zu Deiner Frage, nach Deiner Beschreibung würde ich sagen das der Panda mein Seelentier ist. Aus folgenden Gründen fällt meine Entscheidung auf den Panda, auch ich mag es gemütlicher, denn ich bin der Meinung das in der Ruhe die Kraft liegt. Harmonie & Friedfertigkeit wünsche ich meiner Familie & mir im täglichen Leben & miteinander. Mein Beruf liegt im Pflegebereich & auch zu Hause achte ich immer auf die Gesundheit meiner Lieben. Wie es scheint ist der Panda mir als Seelentier richtig auf den Leib geschneidert.
    Gvlg Mimi

    AntwortenLöschen
  6. Mein Seelentier wäre auf jeden Fall eine Katze! Denke da an einen Tiger, vielleicht sogar einen weißen. Groß, stark, weich und sehr intetelligent! Er müsste aber auch feinfühlig sein und sehr aufmerksam! Einfach ein tolles Tier! Ach ja - und männlich! :-))))

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    danke für die Vorstellung der Seelentiere.
    Ach, eigentlich passt keines der Vorgestellten so recht, aber wenn ich wählen müsste, nehme ich den Panda, und zwar den friedensstiftenden Teil des Pandas, weil ich immer ein wenig harmoniesüchtig bin.

    lg, cyrana

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Manja,

    ein sehr schöner Beitrag, der sofort Lust auf mehr macht. Die Bedeutungen und Beschreibungen finde ich echt spitze!
    Nun zu deiner Frage...
    Mein Seelentier wäre ein Husky. Warum? Weil sich unsere Gegensätze wahrscheinlich magisch anziehen würden. Sie lieben Kälte und Schnee, ich Sommer und Sonnenschein. Ich bin ruhig und schüchtern, sie wild und voller Entschlossenheit... etc. Dennoch denke ich wie würden sehr gut harmonieren und uns in unseren Schwächen ergänzen bzw. gegenseitig stärken!

    Liebe Grüße
    Samy von Samys Lesestübchen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Manja,
    wenn ich mir eines von deinen vorgestellten Seelentieren aussuchen müsste, fällt die Wahl echt schwer, ein jedes hat tolle Eigenschaften. Ich nehme Briggan den Fuchs, auch wenn er stur ist. Ein Mondläufer mit Sehertalent findet für mich jeden Pfad. So oft, wie ich mich schon verlaufen habe, könnte er tatsächlich das richtige Seelentier für mich sein. Für meinen 12 jährigen Neffen, der mitlesen will, würde ich den Panda wählen..wie oft sage ich zu ihm "In der Ruhe liegt die Kraft!"
    Liebe Grüße, SABO

    AntwortenLöschen
  10. Mein Sohn wäre mit Uraza verbunden, da er sehr selbstbewusst ist.
    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  11. Mein Seelentier wäre eine starke, temperamentvolle und manchmal auch etwas übermütige und tollpatschige Raubkatze. Ich denke, es wäre ein schwarzer Panther oder ein Leopard. Ich war schon immer von Raubkatzen fasziniert und habe ich mich irgendwie mit ihnen verbunden gefühlt.

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,
    von den Vorgestellen Seelentieren würde ich "Uraza " bevorzugen. Ich mag Raubkatzen im allgemeinen, ihre gelegen und auch von den Eigenschaften her.
    Dürfte ich mir ganz frei eines aussuchen, wäre es ein Koala, der würde gut zu mir passen :-D

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    Das Buch erinnert mich ein wenig an "der goldene Kompass" dort haben ja auch alle ein Tier an ihrer seite:)

    Ich denke mein Seelentier wäre ein Wolf, sie sind ihrem Rudel unglaublich treu und arbeiten immer zusammen ob es um die Nahrungssuche geht oder um die Verteidigung ihres Territorium. Dieser Zusammenhalt ist mir sehr wichtig und deshalb wäre der Wolf perfekt für mich. :)

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    eine tolle Idee - und ein interessantes Thema für ein Buch. Mein Seelentier wäre wahrscheinlich eine Katze (keine Raubkatze - so stark bin ich dann doch nicht ;)). Recht kapriziös, stur und eigenwillig, aber auch anschmiegsam, neugierig und verspielt. Oder ein Fischotter - verspielt, neugierig und verfressen, aber zumeist eher ein Einzelgänger, der lieber für sich ist und dem zu viel Trubel zuwider ist.

    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!