Dienstag, 20. Oktober 2015

Mein Samstag auf der Frankfurter Buchmesse 2015



Hallo meine lieben Bücherfreunde,

wie ihr ja sicherlich mitbekommen habt war ich am Samstag in Frankfurt auf der Buchmesse.

Und für alle die, die entweder nicht hinfahren konnten und auch für die, die wissen wollen was ich in Frankfurt so getrieben habe, kommt jetzt und hier mein Messebericht.

Warnung vorab:
Es wird wohl was länger!

Für mich stand nur ein einziger Messetag auf dem Plan. Aber durch eine Planung vorab wollte ich so viel es geht mitnehmen.
Der Tag begann auch verdammt früh, um 04:45 Uhr um genau zu sein. Aber ich will nicht moppern, ich hatte ja viel vor. Also kurz war gefrühstückt und einen schönen starken Kaffee getrunken und dann so das Haus verlassen das ich meinen Zug um halb sieben bekommen habe. Hat super geklappt und die erste Etappe nach Düsseldorf verlief ohne Probleme. Dort hatte mein ICE leider knapp 5 Minuten Verspätung, durch die Umleitung die der Fernverkehr fahren musste, aber egal, 5 Minuten ist bei der Bahn quasi pünktlich.


 

Am Bahnhof in Frankfurt (da waren wir wieder pünktlich auf die Minute) hab ich mir dann erst mal was zu essen geholt und ein Cappuccino musste auch her.

 

Dann aber ging es auf die Messe.
Dort war mein erstes Ziel der Stand von „TigerBooks“. Die App haben mein Sohn und ich bereits ausprobiert und wir sind wirklich begeistert ;).

Danach bin ich ein wenig durch Halle 3.0 geschlendert und stand plötzlich vor Sandra (eine Hälfte von Ka-Sas Buchfinder) und Katjas Tochter. Katja war noch beschäftigt, daher mussten sich die beiden die Zeit vertreiben. Kurz geschnackt und dann hab ich mich schon auf die Suche nach dem Treffpunkt für den „Impress Blogger Brunch“ gemacht.
Und oh Wunder, ich habs gefunden :D.
Wow war das klasse. So viele liebe Menschen, so viele liebe Autorinnen, hach ja, und der Kakao erst, lecker ;).

 
 

 

 


Um kurz vor halb 12 hab ich mich beim Brunch losgerissen (4 der Autorinnen hab ich ja später nochmals wiedergesehen) und bin ab zum Autorensofa zu Andrea Bielfeld. Immerhin musste ich mir ja meinen Backstage Pass abholen.
Andrea ist eine ganz liebe, ich hab nicht nur den Pass bekommen, sondern auch noch ne Tüte und andere Kleinigkeiten (siehe Foto).

 

Danach wollte ich eigentlich zum amazon Stand um Emily Bold, Marah Woolf usw. Hallo zu sagen aber es war kein Durchkommen. Ich hab Marah Woolf von Weiten gesehen, nicht mehr :/.

 

Okay also bin ich wieder raus (Schneckentempo) um den Treffpunkt für das anstehende „Meet & Greet“ zu suchen. Da bin ich doch glatt ein paar Forever Autorinnen in die Arme gelaufen, die mir einen Beutel mit ganz vielen Karten und Leseproben usw, gegeben haben. 
Dann aber bin ich weiter zum "M&G". Ich war nämlich eine der 4 Gewinnerinnen, die Alexandra Fuchs, Felicitas Brandt, Marion Hübinger und Mirjam H. Hüberli treffen durfte. Andere waren auch da, aber für die 4 Gewinnerinnen gabs was zu Trinken und ne echt tolle Tasche mit ganz vielen Goodies (siehe Foto). Beim Quiz hab ich auch noch abgestaubt, Impress eBooks lesen zahlt sich eben aus ;). Die 4 Autorinnen sind alle ganz ganz Liebe, wir hatten echt ganz viel Spaß. Und die Alex kann backen, lecker sag ich euch!

 

 


Kleiner Hinweis nebenbei:
Ihr solltet unbedingt die Augen offen halten, die Alex hat mir was für euch mitgegeben ;) !

Nach dem Meet & Greet hab ich mich mit Wegzehrung aufgemacht zum Lovelybooks Treffen. Und ganz ehrlich DAS war keine gute Idee. Es war Wahnsinn, es wurde gequetscht und gedrückt, echt unglaublich. Und das alles nur für die Goodie Bags … Ich stand mittendrin, ein Entkommen unmöglich. Und ja ich hab Bag ergattert aber das war mir in dem Moment eigentlich egal. Ich wollte nur noch raus!! Nachdem es sich dann etwas aufgelöst hatte bin ich nochmals zurück, hab noch ein paar liebe Leute entdeckt, kurz mit denen gequatscht und dann hab ich den Ort wieder verlassen.

Auf dem Weg zum Meet & Greet „Six Sences“ hab ich kurz bei Ravensburger vorbeigeschaut und Jaromir Konecny Hallo gesagt. Es steht ja bald eine Blogtour ins Haus, ihr dürft also gespannt sein…

Den Raum wo das „M&G Six Sences“ stattfand, den musste ich erst mal suchen. Hab ihn aber gefunden.

Danach bin ich nochmals zu amazon, denn da gabs ein Treffen mit 17 Lieblingsautoren und ich hab endlich mal Sandra Grauer und Izabelle Jardin persönlich kennengelernt. Und dann noch mit Marah Woolf gesprochen und mit Lana N. May und mit Margot S. Baumann und Constanze Klinger. Alles ganz Liebe. Sie alle haben Bücher signiert (siehe Foto) und hach ja, es war echt toll.

Das war dann aber mein letzter Punkt auf meinem Plan und so bin ich voll bepackt zum Ausgang und dann zum Bahnhof um nach Hause zu fahren. Dort bin ich dann, nach insgesamt 18 Stunden auf den Beinen, um kurz vor 22 Uhr wieder heile angekommen, geschafft aber glücklich!!

 


Und auch wenn mir echt alles weh tat und ich über mich selbst den Kopf geschüttelt habe, auf der FBM 2016 bin ich wieder mit dabei

Denn Messe bedeutet nach Hause kommen!!


Zum Abschluss zeig ich euch noch meine Mitbringsel und Bücher:
(ja das hab ich alles mit mir rumgetragen)

 

 


Kommentare:

  1. Hallo,
    superschöner Bericht von der #FBM2015 es war so toll. Leider habe ich den Treffpunkt für den „Impress Blogger Brunch“ nicht gefunden, wäre so gerne dabei gewesen. Hoffe aber, dass es im nächsten Jahr klappt.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Treffpunkt war quasi außerhalb der Messe, hinter Halle 3, da wo es zur Festhalle geht.

      Löschen
  2. Hi, hi, hi - ich habe mich auch im Kreis gedreht und an einer ganz falschen Seite gesucht :)
    GLG

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ich fand es auch schön. Wieder ein Gesicht mehr zu einem Blog :).

      Löschen
  4. Hallo Manja,

    habe mich gefreut, dich kennenzulernen. Ha, aber ich hab dich noch übertroffen, war nämlich 20 Stunden unterwegs bis ich wieder zuhause war.

    Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr wieder, würde mich freuen.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. "5 Minuten ist bei der Bahn quasi pünktlich" - Oh ja, ein wahres Wort :-D
    Ein ganz toller Bericht! Aber immer, wenn ich Fotos vom Lovelybooks-Treffen sehe, kriege ich Platzängste! Warum konnte das nicht so toll wie auf der LBM sein? Kann man ja gar nicht miteinander vergleichen! Schade auch für die Autoren! Wenn alle nur auf Goodiebags aus sind...
    Aber ansonsten war es sicher eine tolle Messe, auf der ich leider noch nie war :-D Naja, irgendwann klappt es mal!
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!