Samstag, 21. November 2015

Auftakt der Blogtour "Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler" von Jason Segel & Kirsten Miller - Rückblick auf Band 1

Guten Morgen meine lieben Blogtour - Freunde,

und Herzlich Willkommen
zum heutigen Auftakt der Blogtour zum Jugendbuch

"Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler"

von Jason Segel & Kirsten Miller.


Bevor sich in den nächsten Tagen alles rund um Band 2 der Trilogie drehen wird,
habe ich zum Auftakt, so als Einstimmung, erst einmal einen kleinen Rückblick für euch!

Was geschah im ersten Band?

 

Erschienen ist dieser erste Teil,
der den Titel 
"Nightmares! - Die Schrecken der Nacht" 
trägt,
am 13. November 2014.

Zum Inhalt:
In „Nightmares! – Die Schrecken der Nacht“ dreht sich alles um den 12-jährigen Charlie Laird. Er lebt in Cypress Creek. Seine Mutter ist gestorben, was Charlie sehr mitgenommen hat. Charlies Vater hat eine neue Frau kennengelernt.
Das Problem: Charlie kann Charlotte DeChant, so ihr Name, nicht leiden.
Er und sein Vater ziehen, nach dem Verkauf von Charlies Elternhaus, zu Charlotte in deren lila Villa, die auf einem Hügel steht. Im Turm der Villa geschehen merkwürdige Dinge.
Und so glaubt Charlie letztlich Charlotte ist eine Hexe!
Seit Charlie in der Villa lebt hat er noch ein ganz anderes Problem. Er wird von seltsamen Alpträumen geplagt. Immer wieder taucht darin eine Hexe auf, die ihm essen will oder aber in einen Käfig stecken möchte. Diese Alpträume machen Charlie so viel Angst, dass er sich gar nicht mehr traut einzuschlafen. Er trinkt nachts Kaffee und verbarrikadiert seine Tür mit Kartons. Er will nicht, dass die Hexe in sein Zimmer kommt.
Und es scheint so als wären Charlotte und die Hexe wirklich ein und dieselbe Person sind.
Charlie will nun seinen Vater und seinen Bruder vor ihr schützen. Und Charlie wäre nicht Charlie, wenn er keine Nachforschungen anstellen würde. Dabei findet er im Turm der Villa etwas merkwürdiges …
ein Portal öffnet sich ihm und Charlie gerät so in die Anderwelt.
In die Welt der Alpträume.
Und in dieser Welt hat Charlie ganz andere Probleme als seine Alpträume…

Was genau er dort erlebt und was das Ganze mit seinem Schulleiter zu tun hat,
das müsst ihr selbst herausfinden.
Lest „Nightmares! – Die Schrecken der Nacht"!

Um euch noch mehr auf diesen Band einzustimmen habe ich hier noch den Buchtrailer für euch:



Ich hoffe nun ich konnte euch mit diesem Rückblick neugierig machen auf Band 1.
Wenn ja ... dann solltet ihr nun genau aufpassen!

------------------------------------------------------------------------

Das Gewinnspiel

Die Gewinne:

Platz 1-3
jeweils 1x Band 1 & 2  + signierte Autogrammkarte

 


Platz 4-8
jeweils 1x Band 2



Um die Chance auf einen dieser begehrten Preise zu haben müsst ihr einfach nur die nachstehende Tagesfrage in den Kommentaren beantworten.
(Keine Sorge, ein richtig oder falsch gibt es hierbei nicht!)
So sammelt ihr ein Los!
Ausgelost wird dann ganz am Ende der Tour!

Tagesfrage:

Stellt euch vor euer schlimmster Alptraum würde wahr werden, welcher wäre das?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!


Morgen geht es mit der Tour weiter bei Bianca.
Sie stellt euch Band 2 "Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler" genauer vor!



Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich habe mal geträumt aufzuwachen und alle Menschen waren weg. Freunde, Familie, Kollegen...selbst meine Katzen waren nicht mehr da. Ich irrte durch die Straßen und absolut niemand war mehr da. Das wäre der schrecklichate Alptraum für mich. Plötzlich ganz allein auf der Welt zu sein.

    Liebe grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    Danke für den Rückblick auf Band 1 !!!!
    Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil ☺️

    Kennt ihr diesen Traum, in dem ihr verfolgt werdet und einfach nicht fortrennen könnt? Ihr kommt nicht von der Stelle ?!
    Einfach gruselig !!! Und hinter euch kommt das sabbernde furchtbare Monster angeschleimt!!!

    Mein Albtraum schlechthin!!!

    Liebe Grüße und ich bin schon gespannt auf die nächsten Tage der Blogtour 😉

    Nina

    ninawilke81@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey Manja,

    sehr toller Tourauftakt! Ich möchte ihn sehr und bin begeistert davon! Sehr großartig. :)

    Albtraum... Wahr werden... Ganz einfach! Ich wache eines Tages auf und nichts ist mehr so wie ich es kenne, nichts ist mehr so wie es sein sollte und alles ist anders als zuvor.

    Benny.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    ein schöner Auftakt zu einem tollen Buch. Ich wurde Gott sei Dank noch von keinem Alptraum heimgesucht. Das schlimmste wäre wohl, meine Familie, Freunde sind alle weg, ich bin völig allein, gruselig.
    LG Bettina bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen , mein schlimmster Albtraum wäre es auch meine Familie zu verlieren und allein übrig zu bleiben. Aber auch zu ertrinken wäre ein echt schlimmer Albtraum.
    Lg lesemaus1981

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Manja,
    bisher kenne ich kein Buch dieser Reihe.Die Geschichte hört sich richtig gruselig an. Und außerdem finde ich schon die Cover so toll :-) Daher versuche ich auch mein Glück.

    Stellt euch vor euer schlimmster Alptraum würde wahr werden, welcher wäre das?
    Wenn meiner Familie etwas Schlimmes geschähe, das wäre mein absolut schlimmster Alptraum. Ich finde den Gedanken daran schon richtig schlimm.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!!!!
    Man wie ich mich freue auf diese Blogtour! Habe leider den ersten Teil noch nicht gelesen :-(
    Mein schlimmster Alptraum ist dass meinem Sohn etwas schreckliches passiert und wenn das wahr werden würde.....nein daran will ich garnicht denken!!!!!!!
    Danke schonmal f.die super Tour!!!! <3
    Lg

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    das ist wirklich eine geniale Tour. :)
    Oh Gott, in Alpträumen bin ich gut. :( Das Schlimmste war, wo ein Teil meiner Familie eine Leiche nach Hause gebracht haben und sie zum Leben erweckt haben. Total krank... -.- Ich habe zu der Zeit viel Buffy geschaut. Vielleicht hängt das miteinander zusammen... :D

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen!

    Hier ist ja schon mächtig was los, prima! : o )

    Mein schlimmster Albtraum?... Da mag ich ja fast gar nicht darüber nachdenken. Mein allerschlimmster Traum wäre auf jeden Fall, dass meinen Kindern etwas Schlimmes zustößt! Da träum´ ich doch lieber von Hexen oder Monstern... ; o )

    LG,

    Heiko

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,

    schönes Leuchtcover hat der 1. Band, finde ich.

    Nun so richtige Albträume hatte ich noch nie mit schweißgebadet Aufwachen und so.
    Eher mal wirklich schlecht geträumt wegen der Abi-Prüfungen. Du sitzt in der Prüfung und weißt plötzlich gar nicht mehr....wäre auch ein Alptraum gewesen...

    LG..Patrick...

    AntwortenLöschen
  11. Danke für den kleinen Rückblick :)
    Hab den ersten Band verschlungen und freue mich schon riesig auf Band 2.

    Mein schlimmster Albtraum ist das meiner Tochter etwas zustoßen würde.
    Bin aus diesem Albtraum schweißgebadet und total verheult aufgewacht und die Nacht hatte sich um 3 Uhr morgens für mich erledigt, denn danach war es absolut nicht mehr möglich einzuschlafen.

    LG Caro

    AntwortenLöschen
  12. Ein toller Auftakt!
    Ich mochte den 1. Band total gern, war sogar auf der Lesung von Jason Segel *.*, und freue mich schon tierisch auf den 2. Band. Mein schlimmster Alptraum wäre, dass meine Hunde während einer Zombieapokalypse á la Walking Dead von den Zombies gefressen worden wären :/
    Hab das in letzter Zeit leider öfters geträumt :'(

    LG <3
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Hallo und vielen Dank für eine weitere tolle Blogtour! Mein größter Alptraum wäre, dass jemandem meiner Lieben etwas Schlimmes passiert.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    also mein schlimmster Albtraum wäre es, aufzuwachen und keine Familie mehr zu haben.

    Liebste Grüße
    time.for.nele

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Manja,

    heute ist der perfekte Auftakt für eure Blogtour, ich musste echt schmunzeln, denn ich habe die letzte Nacht in einem Schlaflabor verbracht. ^^ (Ich kann es NICHT empfehlen übrigens.)

    Die Frage ist nicht schwer für mich, da ich tatsächlich unter Albträumen leide. Mein schlimmster Albtraum ist immer, dass jemand Amok läuft und ich um mein Leben renne, aber egal, wo ich hingehe und was ich mache, ich kann den Mördern nicht entkommen.

    Ein persönlicher Albtraum, den ich zwar nicht nachts träume (zum Glück!), aber der sehr schlimm wäre, wäre es, einen geliebten Menschen zu verlieren.

    Ich muss zugeben, dass ich Band 1 auch nicht kenne, obwohl ich ihn schon bei Erscheinen gerne lesen wollte. Das würde ich gerne nachholen. :-)

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ein super Einstieg in die Tour! Ich finde allein schon diesen Buchtrailer immer so cool!

    Mein schlimmster Albtraum wäre, dass meinen libesten Menschen etwas schlimmes passieren könnte, das wäre das absolute Horror!

    Liebe Grüße,
    Julia (My world full of books)

    AntwortenLöschen
  17. Hm meine grösste Angst ist die Höhenangst.
    Daher hab ich auch gesunden Respekt vor Flugzeugen oder ähnlichem.
    Daher wäre das worst Scenario wohl ein Flugzeugabsturz.
    Ich weiss das ist viel seltener als im Auto zu sterben, gruselig finde ich es aber trotzdem.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Manja,

    ich hatte früher einen Traum der immer mal wieder sein Unwesen getrieben hat aber zum Glück ist dieser mittlerweile nicht mehr präsent!

    Liebe Grüße
    Amelie

    AntwortenLöschen
  19. Mein schlimmster Albtraum: Ich wache auf und das ganze Zimmer ist voller Spinnen.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  20. SPINNEN! Definitiv Spinnen!
    Als Kind hatte ich ständig schreckliche Spinnen Albträume. Entweder sie waren riesig oder es waren so viele, dass man den Boden nicht mehr sehen konnte.
    Ich hasse Spinnen! o.O

    LG Susan

    AntwortenLöschen
  21. SPINNEN! Definitiv Spinnen!
    Als Kind hatte ich ständig schreckliche Spinnen Albträume. Entweder sie waren riesig oder es waren so viele, dass man den Boden nicht mehr sehen konnte.
    Ich hasse Spinnen! o.O

    LG Susan

    AntwortenLöschen
  22. Huhu,

    oh man, ich bin so neugierig auf die Bücher^^ Daher schon mal jetzt Danke für die Blogtour, das gibt sicher tolle Einblicke.

    Mein schlimmster Albtraum war, nachdem ich "Die Vögel" gesehen habe. Ich war noch viel zu jung für den Film und die Vorstellung von Vögeln angegriffen zu werden ist heute noch etwas, was mir einen kalten Schauer über den Rücken jagt.

    LG, Steffi
    happy.booktime@gmail.com

    AntwortenLöschen
  23. Eigentlich keine schöne Frage, schließlich geht es um Alpträume ;-)
    Bei mir wäre es wohl das Meer mit all seiner Kraft in den Wellen ... Seit dem Tsnumai von 2004, den meine Eltern und auch meine Schwestern glücklicherweise überlebt haben, kommen immer mal wieder diese riesigen Wellen in meinen Träumen vor, die Alles zerstören.

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  24. Huhu,

    Wieder mal ein sehr schöner Beitrag, liebe Manja. Vielen Dank dafür. Als Kind habe ich immer davon geträumt das sich unter meinem Bett eine Schlangengrube befindet. Das hat für reichlich schlaflose Nächte gesorgt. Heute ist mein schlimmster Albtraum das meinem Kind irgendwas passieren könnte. :( Aber ich denke das geht allen Müttern so.

    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  25. Huhu!

    Oje, ich in einem Raum voller Spinnen, iiiiiiihhhhh!

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  26. Ohh das wäre schlimm leider träume ich oft von mutierten Spinnen die mich beißen oder von Zombies.

    LG Kuisawa

    AntwortenLöschen
  27. Nun habe ich den Auftakt zur Blogtour tatsächlich verpasst :( dabei war ich sehr neugierig. Den ersten Band habe ich noch nicht gelesen, obwohl er mir schon so oft begegnet ist und gerade letzte Woche sagte mein Mann, er suche ein Buch für unsere "Kleine" und da musste ich an Nightmares denken.

    Mein schlimmster Alptraum ist, dass ich nachts alleine im Auto unterwegs bin und nicht merke, dass sich jemand auf der Rückbank versteckt hat. Das geht darauf zurück, dass ich bei einer Bank arbeite und vor knapp 20 Jahren mal überfallen wurde. Seither habe ich einen Tick weg, ich muss nämlich, wenn ich im Dunkeln losfahre und alleine bin, Kofferraum und Rückbank prüfen. Keine Ahnung, woher das kommt, das hat sich nach dem Überfall so ergeben und mich all die Jahre nie mehr losgelassen. Besonders schlimm ist es, wenn ich mir einbilde, Atemgeräusche zu hören. Ansonsten ticke ich übrigens völlig normal ;)

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
  28. Huhu,
    mein schlimmster Alptraum wäre auch, dass ich auf einmal gaaaanz alleine bin. Irgendwo aufwache und niemand ist mehr da.

    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    ein toller Beitrag, ich habe mich so auf diese Blogtour gefreut und - da ich Band 1 noch nicht gelesen habe - war das hier eine schöne Einstimmung auf die Geschichte....
    Als Kind war mein schlimmster Alptraum immer wieder von unheimlichen, leuchtenden Außerirdischen im Dunkeln - nachdem ich da mal einen Film gesehen hatte ;-)
    Viele Grüße, Manu

    AntwortenLöschen
  30. Mein schlimmster Alptraum wäre es, meine Familie zu verlieren. Schnell an etwas Anderes denken ...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  31. Mein schlimmster Alptraum wäre, von den Menschen, die ich liebe betrogen und belogen zu werden und mir plötzlich bewusst zu werden, dass ich niemanden auf der welt habe, dem ich wichtig bin....

    Liebe Grüße,
    Leselinchen

    Leselinchen(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Manja,

    mein allerschlimmster Alpftraum wäre, wenn meinen Kindern etwas zustoßen würde oder, wenn sie schwer krank wären. Da mag ich gar nicht drüber nachdenken....

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Manja,
    vielen Dank für deinen interessanten Beitrag zur Blogtour.
    Mein schlimmster Albtraum ist es, dass auch in unserem Land ein Krieg ausbrechen könnte. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass wir in relativ friedlichen Zeiten leben, wie die Anschläge in den vergangenen Tagen zeigen.

    Viele Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  34. Guten Morgen :)

    Mein schlimmster Albtraum wäre, wenn bei mir (oder meiner Familie, Freunden,...) plötzlich eine unheilbare Krankheit festgestellt wird und ich nur noch ein paar Monate zu leben hätte. Ich wüsste nicht wie ich mit so einer Diagnose umgehen soll.

    Liebe Grüße und einen schönen Montag
    Steffi

    AntwortenLöschen
  35. Hallo,

    mein schlimmster Alptraum wäre es, wenn meiner Familie was Schlimmes passieren würde.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  36. Moin moin,

    Mein schlimmster Alptraum wäre es auch verfolgt bzw gejagt zu werden. Oder auch ein Krieg wäre ganz schlimm für mich.

    LG nicole

    AntwortenLöschen
  37. Hallo :)

    Vielen Dank für den tollen Blogtour-Auftakt! Mein schlimmster Albtraum wäre, wenn ich aufwachen würde und meine Familie sowie meine Freunde plötzlich weg wären und ich nicht wüsste, wohin sie verschwunden sind.

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  38. Hallo,

    meine Alpträume sind meistens Träume in denen ich verfolgt werde und immer vor ganz schlimmen Sachen fliehen muss. Ich bin leider auch nicht der Schläfer der im Traum sagen kann "ich wache jetzt mal auf". Von daher wache ich oftmals schweißgebadet auf.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  39. Hii :) Ich finde die schlimmsten Träume sind die in denen man verfolgt wird und irgendwie nicht vorwärts kommt.. Ich renn dann meist eine lange Treppen hoch und die will nie enden und man läuft..läuft und läuft... Ab und zu fehlte ein Stück von der Treppe sodass man in die Tiefe fällt...
    Aber wenn ich Aufwachen würde und meine Mutti nicht mehr da ist dann wäre das der schlimmste Albtraum für mich..

    LG

    AntwortenLöschen
  40. Huhu :),

    es gibt viele schlimme Dinge, wo ich mir wünschte sie würden wirklich nicht wahr werden: Das meiner Familie und unseren Tieren etwas passiert, mich mein Freund verlässt, der dritte Weltkrieg ausbricht, ... und diese Liste lässt sich beliebig lange noch erweitern... ziemlich deprimierend... ich geh dann mal Katzenvideos anschaun, um meine Laune zu heben :D
    *Mit Katzenbabys um mich werf*

    LG Conny ♥

    AntwortenLöschen
  41. Huhu!
    Meine schlimmsten Albträume sind die, in denen meinen Lieben (Zwei- und Vierbein) irgendetwas droht oder gar geschieht - und ich muss entweder hilflos zu sehen oder ich versuche verzweifelt (aber ohne Erfolg) sie zu retten.

    Ganz gruselig .. und wenn ich dann wach werde, bin ich den ganzen Tag total durch den Wind...

    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  42. Hallo,
    irgendwie hat es nicht geklappt mit der Veröffentlichung - als ob mein Albtraum was dagegen hätte. Oder finde ich den Kommentar nur nicht?
    Also mein schlimmster Albtraum, an den ich mich erinnere, ist, dass ich im Dunkeln verfolgt werde und dann in ein tiefes Loch falle, das nicht endet. Klingt nicht so schlimm, aber der Traum war nicht schön. Zum Glück habe ich nicht viele solcher Träume.

    lg, marsu

    AntwortenLöschen
  43. Hey Manja,
    mein Alptraum würde auf jeden Fall jede Menge Spinnen enthalten, ich hasse diese ekligen krabbeligen Viecher. Wahrscheinlich würden sie zusammen it jeder Menge Lava aus einem Vulkan unter meinem Haus ausbrechen
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  44. Hallo ,

    Toller und interessanter Beitrag .
    Mein schlimmster Albtraum wäre wenn meinem Mann was passiert und ich konnte
    nicht tun und nur zusehen .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  45. eine ganze Horde von spinnen attackiert mich-egal welche größe sie auch haben-das wäre das größte grauen und wenn es noch geht so nichts ahnend hinterrücks beim fernseh schauen oder pc sitzen* purer kreisch Alarm*
    Bei FB unter Jenny Siebentaler zu finden und anzuschreiben bin :-D

    AntwortenLöschen
  46. Oh man was ne gemein Frage

    Aber ich habe mal nach der Beerdigung meiner Ultima geträumt, dass der Himmel (während der Beerdigung) in großen puzzelstücken runter fällt. Ich bin dann ins Grab gesprungen und war plötzlich in einer Art Hölle
    Das war ein schrecklicher Traum und ich hatte ihn 2001 mit 11 ich erinnere mich noch ganz genau

    Lieben Gruß
    Tina
    Meinbuchmeinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  47. Hallo,

    uff - mein schlimmster Alptraum. Als Kind hab ich mal geträumt, mein Vater wäre gestorben. Ich bin damals total panisch ins Schlafzimmer meiner Eltern gelaufen und habe das erzählt. Mein Vater meinte damals, das sei ein gutes Zeichen, da man sagt, dass der Betreffende lange leben wird, wenn man von dessen Tod träumt. Schön war das dennoch nicht - glücklicherweise erfreut sich mein Vater bester Gesundheit :)

    Ein Alptraum wäre das auf jeden Fall, wenn sich das bewahrheiten würde.

    Juliane S. (www.juliane-seidel.de / koriko@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  48. Huhu,
    "Stellt euch vor euer schlimmster Alptraum würde wahr werden, welcher wäre das?"
    Mhh, ich bin ja der Meinung, dass die wirklichen Alpträume die sind, in denen man Glücklich ist und dann beim aufwachen merkt, dass nichts davon wahr war....

    Trotzdem wäre ich nicht erfreut, wenn ein Zombie hinter mit her rennen würde :-D

    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  49. Huhu,

    tolle Zusammenfassung des 1. Teils.
    Mein schlimmster Albtraum wäre wohl - Seitdem ich ein Buch gelesen habe, bei dem es genauso war und die Protagonistin wirklich kurz davor war, verrückt zu werden - dass ich aufwache und mein Freund, meine Familie und Freunde mich nicht mehr wiedererkennen...Nicht mehr wissen wer ich bin. Das wäre wirklich Horror!
    Aber ich mag auch keine Spinnen ^^ und Zombies und ähnlichem könnte ich auch nicht wirklich etwas abgewinnen..^^
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  50. Hallo Manja,
    an meine Albträume, die ich schon mal geträumt habe, kann ich mich leider gar nicht erinnern. Auch kurz nach dem Aufwachen nicht. Mir sind meine Träume nie richtig präsent. Ist vielleicht manchmal ganz gut, aber auch schwierig, weil ich nicht weiß, warum ich gerade schweißgebadet aufgewacht bin. Wenn ich darüber länger nachdenke, dann gibt es so viele mögliche Albträume, die ich furchtbar finden würde. Ein neuer Krieg, der spontane Verlust meiner Eltern, meiner Schwester, meiner besten Freundin, dass ich plötzlich nicht mehr laufen oder sprechen könnte, dass ich verschleppt wurde usw...ich glaube alles davon würde mich weit aus der Bahn werfen und es würde Zeit kosten damit klar zu kommen. Ich könnte mir bei weitem auch nicht vorstellen, was davon jetzt genau der schlimmste Albtraum wäre. oder ob es vielleicht noch schlimmere gibt...
    Vielen Dank für die Vorstellung des ersten Teils.
    Liebe Grüße, Verena.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!