Freitag, 6. November 2015

Gelesen: "Ohne Ziel ist der Weg auch egal" von Michaela Grünig



-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 560 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten 
-          Verlag: Knaur eBook (29. Juli 2015) 
-          Sprache: Deutsch 

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub


Ein eBook mit Witz, Charme und Rollator: Lenja liebt Ben. Das ist ein Naturgesetz. Dummerweise hat Ben sie gerade verlassen und plant, sich »Ärzte ohne Grenzen« anzuschließen. Aber Lenja weiß, wie sie ihn aufhalten kann: Sie schlüpft in die Rolle der 76-jährigen Karla und zieht in das Seniorenstift ein, in dem Ben arbeitet. Selbstverständlich hat sie sich auf ihre Rolle bestens vorbereitet – nur nicht auf die charmante Schlitzohrigkeit ihrer neuen Mitbewohner. Die stehen ihr bald mit Rat und Tat zur Seite, denn auf die Waffen einer jungen Frau muss Lenja alias Karla ja leider verzichten! Leider sind das nicht die einzigen Hindernisse, die sich ihrem Glück in den Weg stellen. Zwei Angestellte des luxuriösen Heims werden betäubt und durch Botox entstellt aufgefunden, weitere mysteriöse Anschläge folgen. Als Täter verdächtig wird dabei ausgerechnet der Praktikant Adam, der sich so rührend um »Karla« kümmert. Schwebt Lenja in akuter Gefahr oder kann sie rechtzeitig Licht in dieses Durcheinander bringen? Bei Michaela Grünigs turbulentem neuen Roman sind die Lachtränen garantiert inklusive! Und ein guter Schuss Krimikomödie rundet das Vergnügen zusätzlich ab!
(Quelle: Droemer-Knaur)


Lenja liebt Ben sehr. Nur leider hat er sie gerade erst verlassen. Um seine Zuneigung zurückzugewinnen hat sie eine ungewöhnliche Idee. Sie schlüpft in die Rolle der Rentnerin Karla und zieht in eine Seniorenresidenz. Dort arbeitet Ben als Schwangerschaftsvertretung. Während Lenjas Abwesenheit muss Tim, für den sie Drehbücher schreibt, ihren Job übernehmen.
Kaum dort angekommen hört sie von Anschlägen auf junge Frauen in der Residenz. Auch Tim weiß mittlerweile davon und so machen sich er, Lenja und deren Freundin Beate auf die Suche nach dem Täter …

Der Roman „Ohne Ziel ist der Weg auch egal“ stammt von der Autorin Michaela Grünig. Aufmerksam wurde ich auf dieses Buch durch das ungewöhnliche Cover und den Klappentext. Ich war sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.

Lenja mochte ich sehr gerne. Auch wenn sie meiner Meinung nach ein wenig zu verbissen ist. Sie wurde von Ben verlassen, möchte dies aber nicht hinnehmen. Daher kommt sie auf die Idee sich als Rentnerin in einer Seniorenresidenz einzumieten. Aber nicht in irgendeiner, sonder genau da wo Ben als Vertretungsarzt arbeitet. Es war amüsant zu lesen wie Lenja alias Karla in so manche Situation gerät, die ihr Spiel aufdecken könnte. Für die Liebe aber würde Lenja alles tun.

Neben Lenja gibt es einige Nebencharaktere, wie beispielsweise Ben, der Ex-Freund von Lenja, oder Beate, Lenjas Freundin, die ihr zur Seite steht, oder auch Tim, Lenjas Auftraggeber, für den sie Drehbücher schreibt. Sie alle sind Michaela Grünig wirklich gut und vor allem vorstellbar gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Michaela Grünig hat einige sehr humorvolle Szenen ins Geschehen eingebaut, die den Leser schmunzeln lassen.
Die Handlung ist amüsant und auch spannend gehalten. Zu Anfang dreht sich viel um die Residenz und Lenjas Leben dort. Dann aber kommt wirkliche Spannung auf, als es um die Anschläge auf die Frauen geht. Es gibt kriminalistische Züge im Geschehen, die Mischung hat mir wirklich gefallen.
Von der Idee hinter der Geschichte war ich begeistert. So etwas ist mir bisher noch nicht untergekommen.

Das Ende hat mir gut gefallen. Es passt hier zur Gesamtgeschichte, macht sie schlüssig und rundet sie ab. Es wird alles aufgelöst, Fragen bleiben hier keine offen.


Letztlich gesagt ist „Ohne Ziel ist der Weg auch egal“ von Michaela Grünig ein sehr guter humorvoller Roman.
Die gut gestalteten Charaktere, der leicht lesbare lockere Stil der Autorin und eine Handlung, die einerseits spannend ist aber auch zum schmunzeln einlädt, haben mich hier sehr gut zu unterhalten gewusst.
Durchaus lesenswert!


Ich danke dem Verlag und der Autorin für das eBook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!