Montag, 2. November 2015

Gelesen: "Solange du bleibst" von Jessica Winter

Achtung:
Es handelt sich hierbei um Band 2 einer Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 2757 KB  
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 342 Seiten  
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle




Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten?
Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse.
Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnten…
(Quelle: Homepage der Autorin)


Julia hat bereits viel erlebt in ihrem Leben, es liegt in Scherben. Um es endlich zu schaffen einen Neuanfang zu machen muss sie große Hindernisse bestehen.
Doch auch Jeremy muss sich seiner Vergangenheit stellen. Es kommen so Dinge ans Licht, die Jeremys Leben komplett verändern und die seine Zukunft und das Zusammensein mit Julia ganz stark gefährden können …

Der Roman „Solange du bleibst“ stammt von der Autorin Jessica Winter. Es ist der zweite und letzte Teil der Dilogie rund um Julia und Jeremy. Bevor man diesen Teil der Geschichte liest sollte man auf jeden Fall den Vorgänger „Bis du wieder atmen kannst“ gelesen haben.

Julia ist ein wirklich toller Charakter. Sie ist stark und ich habe sie immens bewundert, wie sie mit alledem umgeht was ihr wiederfahren ist. Sie kämpft verbissen darum endlich leben zu können, besonders auch dann als ihre Vergangenheit sie wieder einholt.
Auch Jeremy ist ein einfach toller Charakter. Er findet in diesem Teil mehr zu sich und zeigt was wirklich in ihm steckt. Doch auch ihn holt Vergangenes ein und er muss sich fragen wie soll es in seinem Leben weitergehen.

Der Schreibstil der Autorin hat mich auch in diesem zweiten Band erneut komplett gefesselt. Jessica Winter schreibt flüssig und leicht und es war mir nahezu unmöglich das Buch, hatte ich einmal angefangen, wieder aus der Hand zu legen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Julia und Jeremy. Bei beiden Charakteren hat Jessica Winter die Ich-Perspektive gewählt, so dass ich mir beide noch viel näher waren als sowieso schon. Ich konnte so die Gedanken und Gefühle beider nachvollziehen.
Zur Geschichte selber bleibt mir nichts anderes zu sagen als das ich absolut berührt bin. Jessica Winter hat so viel Liebe ins dieses Buch gesteckt, so viel Gefühl, es ist Wahnsinn. Ich war gefangen und konnte nicht aufhören zu lesen. Die Handlung spricht hier erneut die gesamte Bandbreite der Gefühle an. Es gibt Liebe, es geht nachdenklich zu, man findet Spannung und manchmal kommen einem als Leser auch die Tränen. Und man findet auch Hoffnung, Hoffnung darauf, dass das Leben weitergeht und das nach Regen immer wieder Sonnenschein kommt, egal wie schwer und aussichtslos alles erscheint.

Das Ende hat mir persönlich sehr gefallen. Es schließt die Geschichte ab und man fiebert als Leser bis zum Schluss mit.


Abschließend gesagt ist „Solange du bleibst“ von Jessica Winter ein zweiter Band, der Band 1 sogar noch toppen kann.
Die gut gestalteten Charakter, deren Weiterentwicklung spürbar ist, der flüssig lesbare Stil der Autorin und eine Handlung, die mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und letztlich sehr berührt und nachdenklich gestimmt hat wissen hier auf ganzer Linie zu überzeugen.
Unbedingt lesen!


Ich danke der Autorin für ihr eBook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!