Montag, 28. Dezember 2015

Gelesen: "Last Chance. Vom Schatten ins Licht. (Band 2)" von Mara Breiter

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 1655 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten 
-          Verlag: Impress (3. Dezember 2015)  
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub




**Eine Liebe zwischen Licht und Schatten**
Seit Matze und Antonia zueinander gefunden haben, fühlt sich jede Sekunde ihres Zusammenseins wie ein endloser Wolkenspaziergang an. Doch Matzes Vergangenheit lässt sich nicht so einfach auslöschen. Jedes seiner Geheimnisse wiegt schwerer als das letzte und zieht sie bald beide in die Tiefe. Aber Antonia ist mehr als nur bereit, für ihre Liebe zu kämpfen. Sie setzt alles daran, hinter Matzes immer noch verschlossene Fassade zu gelangen und ihn aus seiner Verlorenheit rauszuholen. Erst als es schon zu spät ist, merkt sie, dass sie sich dabei selbst verliert.
(Quelle: Impress)


Endlich haben Matze und Antonia zusammengefunden und es könnte alles so schön sein. Doch die Vergangenheit ist doch irgendwie immer präsent. Matze hat Geheimnisse, die schwer wiegen und diese Geheimnisse ziehen bald sowohl Matze als auch Antonia in die Tiefe. Antonia aber ist bereit zu kämpfen, sie will Matze nicht aufgeben und beginnt nach und nach hinter seine Fassade zu schauen. Dabei allerdings verliert sie sich selbst, das allerdings bemerkt sie erst als es bereits fast zu spät ist. Haben die beiden dennoch eine reelle Chance?

Der Roman „Last Chance. Vom Schatten ins Licht“ stammt von der Autorin Mara Breiter. Es ist eigentlich der zweite Teil, nach Band 1 „LastChance“, man kann das Buch aber auch ohne Vorkenntnisse von Band 1 lesen. Ich empfehle es aber ihn zu lesen. Ich kennen Band 1 bereits und war neugierig darauf wie es wohl weitergehen würde.

Antonia ist mittlerweile raus aus ihrem Elternhaus, endlich steht sie auf eigenen Beinen. Es ist aber dennoch nicht leicht, das muss sie schnell merken. Matze und sie haben zusammengefunden und eigentlich könnten sie glücklich sein. Doch Antonia merkt schnell etwas stimmt nicht. Sie ist sehr kämpferisch, gibt ihre Liebe zu Matze nicht so schnell auf. Allerdings ist die Zeit nun hart, das muss Antonia erkennen. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen, auch wenn sie von Erinnerungen eingeholt wird. Das fand ich sehr beeindruckend.
Matze gibt dem Leser in diesem zweiten Teil noch einen tieferen Einblick in seine Abgründe, in seine Vergangenheit. Seine bisherigen Erlebnisse beeinflussen ihn noch immer im Handeln. Durch das Wissen aus Band 1 war es mir hier aber leichter Matze zu verstehen.
Bemerkenswert fand ich das Mara Breiter ihre beiden Protagonisten sehr glaubhaft und authentisch gezeichnet hat. Sie wirken nicht wie Helden, sondern eher wie jemand von neben an. Daher kann man sich als Leser auch sehr gut in die beiden hineinversetzen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich locker und leicht lesen. Es ist alles verständlich beschrieben und man kommt nicht ins Stocken.
Der Großteil der Geschichte wird hier aus Sicht von Antonia geschildert. Hierfür hat Mara Breiter die Ich-Perspektive verwendet. Immer wieder aber gibt es Einschübe aus der Sicht von Matze. Diese geben einen zusätzlichen Einblick in dessen Seelenleben.
Die Handlung ist schon bedrückend. Aber sie gibt auch Hoffnung. Neben den dunklen Geheimnissen, die hier ans Licht kommen, gibt es auch immer wieder richtig schöne und bewegende Momente. Die Welten von Antonia und Matze mögen noch so verschieden sein, wenn die beiden Zeit miteinander verbringen ist alles vergessen. Diese Zuneigung wiegt manche Bürde, welche die beiden nehmen müssen auf.

Das Ende passt hier wirklich gut. Ich habe bis zum Schluss mit Antonia und Matze mitgefiebert und war am Ende dann letztlich sehr zufrieden.


Alles in Allem ist „Last Chance. Vom Schatten ins Licht“ von Mara Breiter eine sehr schöne Fortsetzung.
Die gute Entwicklung der Charaktere, über deren Vergangenheit man hier viel erfährt, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die mich berührt und bewegt hat, haben mir hier wunderbare Lesestunden beschert.
Absolut zu empfehlen!


Ich danke dem Verlag für das zugesandte eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!