Sonntag, 6. Dezember 2015

Gelesen: "Wundmal: Ein Fall für Leitner und Grohmann" von Saskia Berwein



-          Taschenbuch: 450 Seiten 
-          Verlag: Egmont LYX (3. September 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3802597621   
-          ISBN-13: 978-3802597626




Ein Autounfall mit tödlichem Ausgang, im Kofferraum blutige Folterwerkzeuge: Der Mord an einer alten Frau und ihrem Enkel führt Jennifer Leitner und Oliver Grohmann ins Herz des organisierten Verbrechens – und auf die Spur eines geisterhaften Killers, um den sich zahlreiche Mythen und Legenden ranken. Ihre Ermittlungen bringen den Mörder bald in Bedrängnis. Mit fatalen Folgen …
(Quelle: Egmont LYX)


Mitten in der Nacht wird Jennifer Leitner zu einem neuen Fall gerufen, ein Autounfall mit Todesfolge. Nach ihrem Eintreffen wird ihr dort der Kofferrauminhalt gezeigt, der alles in einem anderen Licht erscheinen lässt. Im Kofferraum befinden sich Folterwerkzeuge, die vor nicht allzu langer Zeit auch genutzt wurden. Nachdem die Ermittler zur Startadresse des Fahrers gefahren sind finden sie ein grausames Bild vor. Dort wurden eine ältere Frau sowie ihr Enkel zu Tode gefoltert.
Jennifer Leitner und Oliver Grohmann nehmen die Ermittlungen auf, doch schon bald werden sie von der Soko in Frankfurt abgelöst. Das aber hindert die beiden nicht daran weiter nach Spuren zu suchen. Nach und nach kommen sie einem Schlächter auf die Spur, dem das Handwerk gelegt werden muss. Die Frage ist nur wie sollen sie das anstellen?

Der Thriller „Wundmal“ stammt auf der Feder der Autorin Saskia Berwein. Für mich war dies nun schon der dritte Fall von Kommissarin Leitner und Staatanwalt Grohmann, den ich mitverfolgen konnte. Ich war wirklich gespannt darauf was sie die Autorin hier wieder hat einfallen lassen.

Die beiden Ermittler, Kommissarin Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann, haben mir wieder sehr gut gefallen. Sie sind ein eingespieltes Team und können sich aufeinander verlassen. Man merkt beiden die Erfahrung an.
Jennifer Leitner ist hierbei immer sowas wie die treibende Kraft. Sie gibt nicht auf bevor ein Fall gelöst ist.
Bisher war Oliver Grohmann eigentlich immer eher vorsichtig, hier ändert sich das, er wird forscher, auch wenn er so vielleicht seinen Posten als Staatsanwalt verlieren könnte.
Die Methoden mit denen die beiden ermitteln sind schon zum Teil gewöhnungsbedürftig und sie bringen auch nicht selten Konsequenzen mit sich, die beide jedoch hinnehmen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich bin quasi wieder regelrecht durch die Seiten geflogen. Saskia Berwein konnte mit abermals mit ihrem Stil an die Seiten fesseln.
Die Handlung kann man eigentlich ohne Kenntnis von Band 1-3 lesen. Natürlich ist es durchaus schöner wenn man die Entwicklung der Protagonisten mitverfolgen kann und es gibt halt Dinge die sich erst jetzt erschließen. Auch dieses Mal geht es sehr spannend zu. Ich habe den Thriller quasi in einem Rutsch gelesen, so gefesselt war ich. Immer wieder hat mich Saskia Berwein auf falsche Fährten gelockt, die in eine Sackgasse führten. Das hat aber immer nur dazu geführt das ich noch schneller durch die Seiten geflogen bin, denn ich wollte wissen wie alles zusammenhängt und sich letztlich auflöst.
Einen großen Teil des Thrillers machen Passagen des eigentlichen Täters aus. Es gibt immer wieder Einschübe aus seiner Sicht, gepaart mit Rückblenden. Alles wurde gekonnt ins Geschehen integriert.
Die Idee hinter der gesamten Geschichte ist wirklich gut gewählt. Es geht ums organisierte Verbrechen. Saskia Berwein hat gut recherchiert und es ist alles nachvollziehbar.

Am Ende löst sich hier alles zufriedenstellend auf. Es gibt nichts was offen bleibt, der Fall ist abgeschlossen. Ich bin nun gespannt auf den 5. Fall des Ermittlerduos, der garantiert den anderen in nichts nachstehen wird.


Zusammenfassend gesagt ist „Wundmal“ von Saskia Berwein ein gelungener Thriller mit einem sehr interessanten Hintergrundthema.
Die gut beschriebenen Protagonisten, der flüssig lesbare leichte Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend daher kommt und den Leser zu fesseln weiß, haben mich hier überzeugt und bestens unterhalten.
Klare Leseempfehlung!


Ich danke der Autorin für das zugesandte Exemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!