Freitag, 11. Dezember 2015

Tag 7 der Blogtour "Das Geheimnis der Talente" von Mira Valentin - Veterane

Hallo ihr Lieben Blogtour - Freunde,

und Willkommen zum nun schon 7. Tag unserer Blogtour

"Das Geheimnis der Talente"

von Mira Valentin.



Bisher habt ihr ja schon so Einiges über das Buch und auch die Autorin erfahren.

Angefangen hat alles bei Katja, die euch das Buch inklusive einer Rezension vorgestellt hat.
Weiter ging es bei Tina, in derem Beitrag es um geheimnisvolle grüne Augen ging.
Tag 3 gehörte Ina, wo ihr ein Interview mit der Autorin lesen durftet.
 Am 4. Tag bloggte Krissy über Orakel und Kaffeesatz.
Weiter ging es bei Caro, mit einem tollen Beitrag über die Schauplätze.
Ja und gestern stellte euch Bianca die 12 Talente genauer vor.

Mein Thema heute sind:

Veterane

Ja ein ungewöhnliches Thema ... doch ich werde euch erklären was es damit in
"Das Geheimnis der Talente"
auf sich hat.

Erstmal möchte ich kurz zum Verständnis klären,
wie ist "Veterane" definiert:
In Deutschland wird unter einem Veteranen im allgemeinen, umgangssprachlichen Gebrauch ein altgedienter und lebensälterer Soldat verstanden oder ein Weltkriegsteilnehmer. In anderen westlichen Staaten werden inzwischen auch Soldaten der Nachkriegsära als Veteranen bezeichnet. [...]
(Quelle: Wikipedia) 

Eigentlich ganz einfach zu verstehen, oder?
Wieso aber zählt dieses Thema auch hier hinzu?

Nun das ist ganz einfach zu beantworten ...
In "Das Geheimnis der Talente" kommen auch Veterane vor.
Aber nicht die "Normalen", wobei eigentlich sind es ja auch ehemalige Armeemitglieder, sondern hier sind Erwachsene gemeint, ehemalige Talente,
die ihre Kräfte nicht mehr haben.

Diese Veterane halten sich im Hintergrund.
Sie finanzieren die Talente,
bezahlen deren Fitnessverträge (Fitness ist sehr wichtig für sie),
sorgen für die nötige Ausrüstung, das technische Equipment und die wissenschaftlichen Informationen.
Und wenn mal jemand verletzt sein sollte flicken sie ihn wieder zusammen. So muss keines der Talente ins Krankenhaus, wo eventuell neugierige Fragen gestellt werden würden.
So sitzen Veterane beispielsweise in Psychatrien, wo sie den Versehrten sinnvolle Diagnosen stellen, damit sie einigermaßen ein normales Leben führen können.
Eigentlich ganz praktisch ... 

Sicherlich fragt ihr euch warum die Veterane nicht weiterkämpfen.
Das erklärt sich so:
Sie sind meist älter als Jakob, dem Anführer der Talente (morgen dazu mehr!),
und hätten so vielleicht Probleme auf ihn zu hören.
Außerdem haben einige Veterane Familien ... und wie bitte erklärt man seiner Familie bestimmte Dinge, die mit den Talenten zu tun haben.
Außerdem weiß ja keiner von den Talenten.


Ihr seht die Talente sind ohne die Veterane ganz schön aufgeschmissen und könnten so nicht gegen die Dschinn kämpfen.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es:

Hauptpreis:
ein druckfrisches Exemplare des am 18. März 2016 erscheinenden Taschenbuchs "Das Geheimnis der Talente" (dies enthält die ersten 3 Teile) & die ersten 3 Teile als eBook

3 Extragewinne:
jeweils 1 Bittersweet-Cup & 1x Teil 1 der Reihe als eBook

  &

Um die Chance auf einen der Preise zu haben beantwortet einfach die Tagesfrage, schon sammelt ihr ein Los für den Lostopf.
Ausgelost wird dann ganz am Ende der Tour!

Tagesfrage:

Vertraute/Erfahrene: wie wichtig sind sie im Leben?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Morgen ist die Tour nochmals bei mir.
Dann erfahrt ihr alles über "Führungsqualitäten".
Ihr dürft gespannt sein!



Kommentare:

  1. Guten morgen,

    Danke für den schönen Beitrag! :)

    Ich denke jeder Mensch kann von älteren/erfahreneren Menschen Viel lernen, genauso wie jüngere den Vertrauten in neuen Dingen helfen können.

    LG Susan ( suetimeless@gmail.com )

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    Vertraute sind sehr wichtig im Leben. Man muss Menschen um sich haben denen man sein Herz ausschütten kann und die zu einem halten. Das kann im Familien-, Bekannten-oder Freundeskreis sein. Auserdem kann man von Menschen mit viel Erfahrung lernen und einige Fehler vielleicht vermeiden.

    Liebe grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Morgen,

    also jemanden zum Reden egal ob Familie/Freunde auch über sehr persönlich/intime Sachen ist immer gut und wichtig.

    Und wenn man auf der Arbeit ist, ist die Erfahrung von Kollegen, die schon länger in der Firma tätig sind auch sehr, sehr wichtig für junge Kollegen.

    LG..Patrick

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Morgen,
    ich habe die Erfahrung gemacht dass man nie ausgelernt hat,und man immer froh sein kann wenn man von den Erfahrungen der älteren bzw Veteranen lernen kann. Denn diese sind manchmal in den eigenen Entscheidungen sehr hilfreich. 😉
    Lg und ein schönes Wochenende
    Monique

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!!!

    Ich denke auch, dass man viel von älteren Menschen lernen kann. Und ich denke, dass sie schon viel erlebt haben und es nicht immer einfach ist, dass zu vergessen! Ich finde sowas immer interessant, wenn jemand von früher erzählt und manchmal auch beklemmend.... manche haben echt schlimmes erlebt...

    Lg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  6. Hallo.

    sie sind sehr wichtig, ohne geht es einfach nicht. Man lernt von älteren aber auch von jüngeren, dass bleibt einfach nicht aus.

    Gruß
    Monika B.
    lesetrine@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöner Beitrag und tolle dass du die offizielle Definition mit eingebaut hast :)

    Erfahrung ist wichtig im Leben und ein guter Rat von erfahrenen ist doch sicherlich zu etwas nütze dass habe ich zuletzt auf der Uni gemerkt :)
    Auch wenn der elterliche Rat der eigenen Mutter auch oft nervt

    Liebe Grüsse
    Janine

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Beitrag und tolle dass du die offizielle Definition mit eingebaut hast :)

    Erfahrung ist wichtig im Leben und ein guter Rat von erfahrenen ist doch sicherlich zu etwas nütze dass habe ich zuletzt auf der Uni gemerkt :)
    Auch wenn der elterliche Rat der eigenen Mutter auch oft nervt

    Liebe Grüsse
    Janine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    man darf es nicht unterschätzen, wie wichtig erfahrene Menschen sind, denn alles kann man nicht verschriftlichen, manche Dinge muss man gezeigt oder erzählt bekommen.

    lg, cyrana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    vielen Dank für die tollen Informationen.

    Also Erfahrene sind schon sehr wichtig im Leben. Sie können einem mit Rat und Tat zur Seite stehen und man kann viel von ihnen lernen.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemailcom

    AntwortenLöschen
  11. Hey,
    noch ein interessanter Aspekt des Buches.

    Vetraute und Erfahre finde ich sind schon wichtig, denn manchmal braucht man einfach einen Rat oder jemandem mit dem man über bestimmte Dinge sprechen kann und man so viel lernen kann.

    Lg Lara
    von Lissianna schreibt

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    Vetraute und Erfahrene sind für mich sehr wichtig, da man immer mal jemanden braucht dem man um Rat fragen kann.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  13. Huhu,
    sie sind sehr wichtig, denn an kann von ihnen viel lernen und muss nicht jeden Fehler selbst machen. Außerdem schenken sie einem oftmals das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde auch dass man von den Erfahrungen anderer lernen kann und es gut es jemand erfahrenes um Rat zu fragen. Trotzdem muss man manchmal auch einfach selbst Erfahrungen sammeln :)
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Vertraute so fern man sie auch ein leben lang bei sich hat finde ich wichtig und ein Muss-dazu zähle ich meine Eltern und meine Tochter, denn die sind immer für mich da!
    Bei FB unter Jenny Siebentaler anzuschreiben bin. LG Jenny

    AntwortenLöschen
  16. Sehr wichtig!
    Dabei denke ich nicht nur an die Eltern, ohne die wohl jedes Kind aufgeschmissen wäre! Man darf auch nicht vergessen, wie wichtig Lehrer für einen sind ;) (Und das sage ich jetzt nicht, weil ich Lehramt studiere!) xP

    AntwortenLöschen
  17. Huhu,

    also meine "Vertrauten" sind meine Eltern und die sind für mich irre wichtig! Nicht nur als aktive, sondern auch als mentale und emotionale Unterstützung ♥

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    vertraute und erfahrene Personen sind meiner Meinung nach schon vom ersten Lebenstag an enorm wichtig, sind uns Vorbild und prägen unser Denken und Handeln.
    Natürlich muss man vieles auch auf eigene Faust entdecken und lernen, aber ganz ohne Bezugspersonen funktioniert im Leben nicht viel.

    Liebe Grüße und ein schönes drittes Adventswochenende
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  19. Vertraute und auch erfahrene Personen sind sicherlich wichtig für das eigene Leben, aber oft ist es vielleicht auch gut, eigene Erfahrungen zu sammeln....um später mit den vetrauten Personen darüber zu sprechen ;-)
    Viele Grüße, Manu (ElasBookinette)

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    unheimlich wichtig. Bei mir ist es Mama. Sie gibt mir Rat wenn ich ihn brauche und hilft mir immer.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  21. huhu,

    also ich denke sie sind sehr wichtig. Sie haben Dinge gesehen, die wir nicht gesehen haben. Und sie können vieles anders angehen als wir, vorallem mit Ruhe und Bedacht. Wir können aber auch von einander lernen. Ich finde es super mich mit meinen Eltern und Großeltern austauschen zu können.

    lg

    AntwortenLöschen
  22. Vertraute, denen man alles erzählen und anvertrauen kann sind sehr wichtig.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  23. Hallöchen!
    Ich denke, dass sie sehr wichtig im Leben sind. Man braucht immer mal jemandem, mit dem man reden kann und auch jemanden, von denen man lernen kann.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  24. Hallo!

    Erfahrung ist wichtig im Leben. Fehler gehören gemacht, um aus ihnen zu lernen = Erfahrung gemacht.
    Bei den Aufgaben der Talente könnten Fehler tödlich enden und so...ist es sehr gut, dass es Personen gibt, die ihnen Tipps geben können, um diese Fehler zu verhindern.
    Außerdem ist es gut, dass man mit jemanden Reden kann, wenn man reden will bzw. endlich die Gedanken loslassen muss. Durch Reden kann man viel lernen und sich danach besser fühlen.

    LG. Tiana

    tiana.loreen@gmx.at

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    ich glaube man kann von etwas erfahrenen sehr viel lernen und sie beeinflussen einen jüngeren Menschen auch sehr stark durch ihre Erfahrung ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!