Freitag, 29. Januar 2016

Gelesen: "Sinabell. Zeit der Magie" von Jennifer Alice Jager



-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 1693 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 198 Seiten 
-          Verlag: Impress (7. Januar 2016)  
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub



**Lass dich fallen in eine Welt voller Märchen**
Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder…
(Quelle: Impress)


Die Königstochter Sinabell ist anders als ihre Schwestern. Sie wehr sich dagegen ihr Leben so zu leben wie es der Vater möchte, will eigene Wege gehen. Heiraten will sie nicht weil es standesgemäß ist und der Vater es will, sondern weil sie den Mann liebt. Dadurch und auch weil sie immer wieder sagt was sie denkt, gerät sie immer wieder in Schwierigkeiten. Bis zu dem Tag als sie Farin kennenlernt. Sie entwickelt Gefühle für ihn, die sie sich aber nicht gerne eingestehen möchte. Und auch Farin zahlt einen hohen Preis für seine Liebe zu Sinabell. 3 Aufgaben stehen zwischen ihm und Sinabell.
Kann Farin diese bestehen?

Der Roman „Sinabell. Zeit der Magie“ stammt von der Autorin Jennifer Alice Jager. Für mich war dies das erste Buch der Autorin und ich war sehr gespannt was mich hier wohl erwarten würde.

Die Charaktere der Geschichte sind der Autorin wirklich gut gelungen. Jennifer Alice Jäger hat jedem einzelnen vielerlei Eigenschaften verliehen, so dass sie unvergleichlich werden.
Die Protagonistin Sinabell ist so ein tolles junges Mädchen. Sie hat noch 4 Schwestern und muss immerzu tun was ihr Vater, der König, möchte. Dabei hat Sinabell eigentlich ihren eigenen Kopf. Sie will ihr Leben so leben wie sie es sich vorstellt. Sinabell ist liebenswert und willensstark. Sie bringt sich gut und gerne immer wieder in Schwierigkeiten. Im Verlauf der Handlung macht Sinabell eine große Entwicklung durch, die sie noch stärker werden lässt.
Farin ist ein Prinz und er ist einfach ein absolut liebenswerter Kerl. Für Sinabell würde er wirklich alles tun. Er hat Herz und Verstand und genau das merkt man beim Leben.

Die weiteren Charaktere, wie Sinabells Vater, der mir ziemlich unsympathisch war, oder auch das Einhorn, es ist magisch, haben mir richtig gut gefallen. Ich konnte sie mir vorstellen, so gut hat Jennifer Alice Jäger sie beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin ist enorm flüssig und lässt sich leicht und locker lesen. Man merkt gar nicht wie die Seiten dahinfliegen. Es ist zudem alles bildhaft beschrieben, so dass man es sich vor dem inneren Auge gut vorstellen konnte.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven, wofür Jennifer Alice Jäger die personale Sichtweise verwendet hat. Man lernt so viele Charaktere sehr gut kennen und kann die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen betrachten.
Die Handlung ist toll. Sie ist wie ein wunderschönes Märchen. Es geht romantisch zu, vielleicht auch ein wenig kitschig aber genau das macht diese Geschichte doch am Ende aus. Man wird in den Bann der von Jennifer Alice Jager geschaffenen Welt gezogen, kann sich dieser nicht entziehen. Hier passt einfach alles zusammen, wirkt stimmig und gut. Es gibt aber auch Abenteuer zu bestehen, die sich wunderbar ins Geschehen einfügen.

Das Ende aber konnte mich nicht ganz überzeugen. Es wirkt irgendwie merkwürdig unlogisch. Okay, es ist ein Märchen aber dennoch auf mich wirkte es nicht wirklich stimmig, leider.


Zusammenfassend gesagt ist „Sinabell. Zeit der Magie“ von Jennifer Alice Jager ein sehr schönes Märchen in einer toll gestalteten Welt.
Die vorstellbar gestalteten Charaktere, der leicht lesbare angenehme Stil der Autorin und eine Handlung, die romantisch ist aber auch abenteuerliche Seiten hat, haben mich, bis auf das etwas merkwürdige Ende, sehr gut zu unterhalten gewusst.
Durchaus lesenswert!


Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte eBook!


1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi, das Buch steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste :)
    Liebe Grüße
    sara von http://wurm-sucht-buch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!