Donnerstag, 24. März 2016

Gelesen: "Die Greifen-Saga (Band 3): Die Stadt des Meeres" von C.M. Spoerri

Achtung:
Dies ist der 3. Teil der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 3423 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 340 Seiten 
-          Verlag: Sternensand Verlag (13. März 2016) 
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub 
Das Buch kaufen – Taschenbuch 
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook / Die Autorin bei Facebook





Drei Jahre sind vergangen, seit Mica und ihr Bruder voneinander getrennt worden sind.
Drei Jahre können viel verändern – oder aufzeigen, was im Leben gleich bleibt.
Mica wird zur Greifenreiterin ausgebildet und versucht, nach vorne zu blicken. Doch dann kommt der Tag, an dem sich hoher Besuch im Zirkel von Chakas ankündigt und den Greifenorden um Hilfe bittet. Die Hauptstadt Merita ist in Gefahr und für Mica beginnt eine Reise, die sie unweigerlich wieder in ihre Vergangenheit führt.
(Quelle: Sternensand Verlag)


Mittlerweile ist es 3 ganze Jahre her seitdem Mica und ihr geliebter Bruder getrennt wurden. 3 Jahren in denen viel passiert ist. Mittlerweile wird Mica zur Greifenreiterin ausgebildet. Sie versucht ihr Leben zu leben, nach vorne zu schauen. Dann aber naht der Tag an dem sich hoher Besuch angekündigt hat. Der Greifenorden wird um Hilfe gebeten. Merita ist gefährdet, alles steht auf dem Spiel. Und so muss Mica eine Reise antreten, die sie auch wieder ihrer Vergangenheit näherbringt. Wird sie ihren Bruder Faím endlich wiedersehen? Und Néthan, wird er endlich in Erfahrung bringen können wer er ist und wo er herkommt?

Der Fantasyroman „Die Greifen-Saga: Die Stadt des Meeres“ stammt von der Autorin C.M. Spoerri. Es ist der 3. und damit abschließende Teil der Trilogie rund um Mica, ihren Bruder und deren Abenteuer.

Während dieser Trilogie habe ich viele Charaktere kennengelernt. Mica und ihr Bruder Faím sind mir hierbei ganz besonders ans Herz gewachsen. Beide machen eine enorme Entwicklung durch, sie sind erwachsen geworden, wirken stärker und viel reifer als noch zu Anfang. Sie sind beide an ihren Aufgaben gewachsen. Hierbei sind sie aber stets sympathisch und glaubhaft geblieben.

Es gibt noch einige weitere Charaktere in der Geschichte. Egal ob man den Zirkelleiter Cilian nimmt oder auch Cassiel, der voll ist von Selbstmitleid und Schuldgefühlen, sie alle gehören einfach dazu, haben ihren festen Platz im Geschehen. C.M. Spoerri hat sie alle vorstellbar und lebendig beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man wird direkt zu Beginn wieder ins Geschehen hineingezogen und ist einfach total gefesselt. Ich habe mich auch dieses Mal wieder als Teil gefühlt, nicht nur von außen dabei zu sein, sondern mittedrin.
Es gibt hier verschiedene Perspektiven, aus denen das Geschehen geschildert wird. Hierfür hat C.M. Spoerri die personale Erzählweise verwendet.
Die Handlung setzt 3 Jahre nach Band 2 ein. Dieser Zeitsprung ist geglückt und ich hatte keinerlei Probleme wieder ins Geschehen zu kommen.
In diesem abschließenden Teil werden endlich alle Fragen geklärt, die sich im Verlauf des Lesens von Band 1 und 2 im Kopf gebildet haben. Es gibt Spannung, Trauer aber auch glückliche Momente, alles was das Leserherz begehrt ist vorhanden. Und immer wieder gibt es noch neue Wesen, die hinzukommen. Man weiß eigentlich nie was sich C.M. Spoerri einfallen lässt, Überraschungen gehören dazu und sind von mir sehr gerne gelesen.

Das Ende kam leider schneller als ich es gerne gehabt hätte. Somit heißt es Abschied nehmen von Mica, Faím, Cassiel und all den anderen. Der Schluss ist nicht zu hundert Prozent abgeschlossen. Somit hält sich C.M. Spoerri eine Hintertür offen für noch viele weitere Geschichten rund um Altra und seine Bewohner.


Alles in Allem ist „Die Greifen-Saga: Die Stadt des Meeres“ von C.M. Spoerri ein auf ganzer Linie gelungener Abschluss der „Greifen-Saga“.
Charaktere, die mir während des Lesens sehr ans Herz gewachsen sind, ein leicht lesbarer flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die fantastisch ist, Spannung enthält und den Leser mitfiebern lässt, haben mich überzeugt und einfach begeistert.
Absolut zu empfehlen!



Ich bedanke mich bei der Autorin und dem Verlag für das eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!