Sonntag, 20. März 2016

Gelesen: "Verführung in Manhattan" von Nora Roberts



-          Broschiert: 304 Seiten 
-          Verlag: MIRA Taschenbuch (10. September 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3956492315 
-          ISBN-13: 978-3956492310 
-          Originaltitel: Luring A Lady

Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch kaufen – Kindle / ePub



Nichts in ihrem behüteten Leben hat Sydney Hayward darauf vorbereitet, die Leitung des Familienkonzerns zu übernehmen. Doch die Geschäftsfrau stürzt sich voller Tatendrang in die neue Aufgabe - deshalb hat sie auch keine Zeit für Ablenkungen. Egal, wie groß die Versuchung auch sein mag. Und Mikhail Stanislaski stellt ihre Standhaftigkeit sehr auf die Probe. Dabei ist der temperamentvolle Künstler ein Musterexemplar eines Machos. Aber sobald Sydney seine starken Hände auf ihrer Haut spürt, scheint die Pflicht vergessen. Dennoch ist sie nicht bereit, erneut jemandem ihr Herz zu öffnen. Da hat Sydney allerdings Mikhail unterschätzt: Er ist ein Mann, der keine halben Sachen macht!
(Quelle: MIRA Taschenbuch)


Gerade erst hat Sydney den Familienkonzern übernommen. Sie ist voller Tatendrang, kann sich keinerlei Ablenkung leisten.
Mikhail ist es der Sydney auf die Probe stellt. Er ist temperamentvoll und ein Macho wie er im Buche steht. Sydney ist hin und hergerissen, sie weiß nicht was Mikhail mit ihr macht. Immer wenn er sie berührt vergisst sie alles um sich herum. Allerdings ist Sydney nicht bereit ihr Herz erneut zu verschenken. Doch da hat sie die Rechnung ohne Mikhail gemacht …

Der Roman „Verführung in Manhattan“ stammt von der Autorin Nora Roberts. Für mich war dieser zweite Teil der „Stanislaski – Reihe“ das erste Buch der Autorin überhaupt. Und auch wenn es, wie erwähnt ein zweiter Teil ist, so denke ich man kann den Roman ohne jegliche Vorkenntnisse lesen, so wie ich es auch getan habe.

Sydney ist eine Karrierefrau total. Gerade erst hat sie das Familienunternehmen übernommen und sie will es gut machen. Sie kommt aus reichem Elternhaus und musste sich so noch nie irgendwie Gedanken über irgendwas machen. Allerdings man merkt auch Sydney hat eine Mauer um sich errichtet, ihr Herz ist nicht für jeden zugänglich. Im Verlauf der Handlung aber öffnet sich Sydney immer mehr und zeigt welche Frau wirklich in ihr steckt.
Mikhail ist Künstler. Er ist temperamentvoll und ja man kann auch sagen er ist ein Macho. Allerdings Mikhail hat nicht so viel Hab und Gut, seine Familie ist nicht unbedingt die angesehenste. Als es um Renovierungsarbeiten geht trifft er auf Sydney und ist sogleich von ihr fasziniert. Ich mochte Mikhail mit seiner Art sehr gerne.
Zwischen den beiden knisterst es direkt ganz gewaltig. Diese Szene empfand ich als Leser sehr schön beschrieben und absolut glaubhaft.

Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Sydneys Mutter oder Mikhails Familie haben mir ebenso gut gefallen. Wobei Sydneys Mutter hätte ich schon manchmal gerne auf den Mond geschossen. Sie ist doch zu sehr auf das Ansehen bedacht.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und der Roman lässt sich herrlich leicht und locker lesen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Sydney und Mikhail. Hierbei lernt man beide sehr gut kennen und kann sie, je weiter man vorankommt, immer besser einschätzen.
Die Handlung gefiel mir richtig gut. Es knistert, ist aber auch unterschwellig ziemlich spannend gehalten. Man fiebert als Leser mit Sydney und Mikhail mit, möchte wissen was aus ihnen wird bzw. ob aus ihnen etwas wird. Besonders auch als Sydney ihre Vergangenheit einholt zieht die Geschichte nochmals an. Ich habe den Roman in einem durchgelesen, war gefangen in der Welt Manhattans.

Das Ende ist einfach top gelungen. Es passt zur Gesamtgeschichte, schließt sie zufriedenstellend ab und man kann den Roman letztlich froh zur Seite legen.


Abschließend gesagt ist „Verführung in Manhattan“ von Nora Roberts ein wirklich kurzweiliger Roman vor toller Kulisse.
Die glaubhaft gestalteten Charaktere, deren Handlungen immer nachvollziehbar waren, ein locker und leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die einfach toll war, in der es geknistert hat, in der aber auch Spannung vorhanden war, haben mich hier wunderbar unterhalten und begeistert.
Klar zu empfehlen!


Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte eBook!


1 Kommentar:

  1. Huhu!
    Tolle Rezension! Ich habe schon ewig kein Buch mehr von Nora Roberts gelesen.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!