Mittwoch, 2. März 2016

Gelesen: "Vorbereitung auf das nächste Leben" von Atticus Lish



-          Gebundene Ausgabe: 528 Seiten 
-          Verlag: Arche (23. Oktober 2015) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3716027456  
-          ISBN-13: 978-3716027455





Die uigurische Kriegswaise Zou Lei hat es allein und mittellos bis in die USA geschafft. Illegal eingewandert und stets auf der Hut vor den Behörden, schlägt sie sich in New York mit Küchenjobs durch. Der Soldat Brad Skinner ist gerade zum dritten Mal aus dem Irak zurückgekehrt. Traumatisiert und arbeitslos begegnet er eines Tages Zou Lei, und eine Liebe zwischen Verzweiflung und Hoffnung beginnt. Auf der Suche nach Gemeinsamkeit und Halt durchstreifen sie die Stadt, treiben Fitness bis an den Rand der Erschöpfung. Doch inmitten der vielen Kulturen, der Heimatlosen und Überlebenskünstler, der Reichen und Armen, der Verrohung und Versöhnung braut sich ein Unheil zusammen, das sie für immer auseinander zu reißen droht. Atemlos begleitet der Leser im mal harten, mal weichen Wechsel von Licht und Schatten die Liebenden durch die Straßen New Yorks und wird sie nie mehr vergessen. Atticus Lish hat den großen Roman über die verletzte Seele Amerikas geschrieben - eine Geschichte über Liebe und Krieg, über Urbanität und über das Leben an den Rändern der Gesellschaft.
(Quelle: Arche Verlag)


Zou Lei, eine uigurischer Kriegswaise, hat es bis in die USA geschafft. Allerdings sie ist illegal eingewandert und muss so immer auf der Hut sein vor den Behörden. Und dennoch sie schafft es bis nach New York.
Eines Tages begegnen sich Zou und Brad Skinner, ein Soldat der gerade aus dem Irak zurück ist, und es beginnt eine Liebesgeschichte, die Hoffnung aber auch Verzweiflung beinhaltet. Die beiden suchen nach Gemeinsamkeiten, machen Fitness und streifen durch die Stadt.
Was die beiden nicht ahnen es braut sich ein Unheil zusammen das die beiden zu trennen droht …

Der Roman „Vorbereitung auf das nächste Leben“ stammt vom Autor Atticus Lish. Es ist das Debüt des Autors und ich wurde hier vom doch sehr ungewöhnlichen Titel angesprochen und war sehr gespannt auf die Geschichte.

Zou Lei ist illegal in den USA: Sie ist eine Kriegswaise und schlägt sich mit Küchenjobs durch. Dabei muss sie immer schauen das die Behörden sie nicht schnappen. Ich empfand Zou Lei als interessant beschrieben.
Brad Skinner ist das männliche Gegenstück. R ist Soldat und gerade erst aus dem Irak zurück. Allerdings Brad ist traumatisiert, der Krieg hat ihn verändert. Jetzt, in New York, ist er arbeitslos.
Die Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden entwickelt ist berührend und wirkt absolut authentisch beschrieben. Diese Liebe hat zudem einen sehr schweren Stand, die beiden versuchen aber damit klarzukommen.

Der Schreibstil des Autors hat es mir nicht unbedingt leicht gemacht. Es wirkte auf mich irgendwie merkwürdig, keine wörtliche Rede usw., ungewöhnlich eben und man muss sich einlesen um klarzukommen. Und genau das hat bei mir schon eine Weile gedauert. Danach aber fand ich den Stil gut zu lesen. Er ist sehr direkt ohne große Beschreibungen.
Die Handlung selbst hat mich wirklich überrascht und eben berührt. Es ist keine Liebesgeschichte im klassischen Sinne. Der Autor zeigt hier auf das es zum Teil sehr hoffnungslos ist wie einige Menschen leben müssen.
Außerdem greift er Themen auf, die schwierig sind aber, wie zum Beispiel das Thema illegale Einwanderer, aber auch irgendwie immer aktuell.
Allerdings gibt es im der Geschichte leider auch ein paar ziemlich langwierige Passagen, die so nicht hätten sein müssen. Da muss man sich schon wirklich selbst animieren am Ball zu bleiben.

Zum Ende hin zeiht die Geschichte dann aber nochmals richtig gut an und letztlich wird sie auch passend abgeschlossen.


Zusammenfassend gesagt ist „Vorbereitung auf das nächste Leben“ von Atticus Lish ein sehr guter Debütroman, der unverblümt und knallhart ist.
Die gut beschriebenen Charaktere, die so nicht alltäglich sind, ein direkter Stil des Autors und eine Handlung, die aktuelle Themen aufgreift, allerdings ein paar Längen beinhaltet, haben mir spannende Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!


Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!