Samstag, 26. März 2016

Gelesen: "WinterNachtsSonne" von Christelle Zaurrini



-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 575 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 200 Seiten 
-          Verlag: Drachenmond Verlag (28. Februar 2016) 
-          Sprache: Deutsch 

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag




Seit dem Tod ihrer Eltern ist Bettys Kopf ein düsterer Ort voller Schmerz und tiefer Abgründe. Bevor sie sich in ihrer Trauer vollkommen verlieren kann, schickt ihr Bruder sie in eine Therapie, wo sie Aiden kennenlernt, in dessen Kopf dieselben Schatten hausen. Für eine Zeit scheint es, als könnten sie sich gegenseitig retten, doch dann beginnt für beide der Alltag wieder und Aiden scheint wie ausgewechselt. Gezwängt in Muster, die er nach all den Jahren nicht mehr ablegen kann, verletzt er Betty immer wieder. Ist ihre Verbindung stark genug, um die Rollen, in denen sie Zuflucht gefunden hatten, aufzugeben?
(Quelle: Drachenmond Verlag)


Betty und ihr Bruder haben ihre Eltern verloren. Seitdem ist sie in einem seelischen Loch gefangen. Bevor dies noch schlimmer wird zieht ihr Bruder die Notbremse und schickt sie zur Therapie. Dort lernt Betty Aiden kennen. Ihm geht es ähnlich wie ihr und so wirkt es zunächst so als ob sie füreinander da sein könnten. Dann aber beginnt der Alltag wieder und Aiden ist wie ausgewechselt. Immer wieder verletzt er Betty, drängt sie mehr und mehr von sich. Können die beiden das überstehen?

Der Roman „WinterNachtsSonne“ stammt von der Autorin Christelle Zaurrini. Es ist der Nachfolgeband des Romans „SommerNachtsWende“, man kann den Roman aber auch ohne Vorkenntnisse gut lesen. Ich wurde hier vom interessant klingenden Klappentext angesprochen und war sehr neugierig auf die Geschichte.

Betty macht gerade ein sehr schwere Zeit durch. Ihr Bruder steht ihr dabei zur Seite. Sie ist 17 Jahre alt und auf mich wirkte sie, trotz ihrer Probleme, sehr sympathisch. Für sie scheint es schon fast so als ob alle mit dem Tod ihrer Eltern abgeschlossen haben.
Ihr Bruder Dylan ist für sie und die kleine Schwester seit dem Tod verantwortlich. Es ist nicht leicht für ihn, vor allem auch als er merkt, dass Betty sich immer mehr zurückzieht, das sie zu kämpfen hat. Er macht sich einige Dinge nicht leicht aber manchmal muss es eben sein.
Aiden scheint es ähnlich zu gehen wie Betty. Die beiden lernen sich während der Therapie kennen und scheinen sich gegenseitig Halt zu geben. Im Alltag aber scheint Aiden ein anderer zu sein als während der Therapie.

Die Nebenfiguren sind nicht ganz so ausgearbeitet wie die Protagonisten. Dies stört hier aber keineswegs, was man erfährt reicht vollkommen aus.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich wunderbar lesen. Christelle Zaurrini schafft es die Gefühle ihrer Figuren sehr gut zum Leser zu transportieren.
Die Handlung hat mich von Anfang an gepackt. Ich wurde eingefangen, war vollkommen im Geschehen drin. Man kann sich richtig gehend in die Charaktere hineinversetzen, ich habe mit Betty mitgelacht, mitgeweint, mitgefiebert. Überhaupt hat hier jeder der Charaktere sein Päckchen zu tragen, niemand ist frei von Fehlern, von Problemen. Die Geschichte ist wie aus dem Leben gegriffen, was ich wirklich sehr schön empfand.
Christelle Zaurrini beweist hier sehr viel Einfühlungsvermögen und bringt ein doch schwieriges Thema ihren Lesern näher.

Das Ende hat mir persönlich sehr gut gefallen. Es schließt die Geschichte sehr gut ab, macht sie rund und man kann den Roman letztlich zufrieden zur Seite legen.


Zusammenfassend gesagt ist „WinterNachtsSonne“ von Christelle Zaurrini ein überzeugender Roman rund um ein doch schwieriges Thema.
Die vorstellbar gestalteten Charaktere, der flüssig lesbare einnehmende Stil der Autorin und eine Handlung, die mich sehr angesprochen hat und wo ich mitfiebern konnte, haben mich wunderbar unterhalten.
Ganz klar zu empfehlen!


Ich danke der Autorin für das bereitgestellte eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!