Sonntag, 10. April 2016

2. Tag der Blogtour "Tieffliegende Liebe" - Stylistin & Singleleben

Hallo meine lieben Leser und Blogtour - Freunde,

und Willkommen zum bereits 2. Tag unserer Blogtour zum Roman

"Tieffliegende Liebe"

von Charly von Feyerabend.



Diese Tour soll euch den Roman und die Autorin ein wenig näherbringen.
Gestern ging es bei Guilia mit einer Buchvorstellung los.

Und morgen gehts weiter bei Michelle.
Sie wird euch die Protagonistin Fritzi genauer vorstellen.


---------------------------------------------------------------------------

Mein Thema heute lautet:

Stylistin & Singleleben

Ich gebe zu, ich hab zuerst rein gar nicht gewusst wie dieses Thema mit dem Roman zusammenhängt.
Also hab ich nachgefragt und es hieß "freie Interpretation meinerseits".
Okay, das ist neu für mich und so hab ich mich ran gemacht und die Denkmaschine (ihr wisst sicher was ich damit meine) angeschmissen ... :)


Zuerst sollten wir, glaub ich klären, was ein Stylist / eine Stylistin genau ist.
Stylisten findet man in sehr unterschiedlichen Bereichen: Es gibt Stylisten für Werbung, Kampagnen, für Filme oder Modemagazine. Dennoch ist die gemeinsame Idee hinter dem Berufsbild eines Stylisten, Menschen durch ganz individuelle Stylingberatung zu einer positiven Ausstrahlung zu verhelfen. Stylisten agieren im Hintergrund der Mode- und Kreativbranche und stehen oft hinter dem perfekten und unverwechselbaren Look vieler Models. Daher sind Stylisten auch immer den neuesten Modetrends auf der Spur. Fotoshootings in der Modebranche sind heute ohne einen professionellen Stylisten undenkbar. Auch setzen Modemagazine und Filmproduktionen Stylisten ein, um Models und Schauspieler perfekt in Szene zu setzen.

Die Aufgabe von Stylisten besteht darin, Ideen in Bilder umzusetzen. Als Stylist muss man immer am Puls aktueller Modetrends sein und zusätzlich wissen, wo entsprechendes Make-up und Accessoires besorgt werden können. Sie kümmern sich um Outfits, Accessoires und Dekorationen bei Foto- und Filmproduktionen und sorgen dafür, dass Models ins richtige Licht gerückt werden. Außerdem kümmern sich die Stylisten darum, dass alle ausgeliehen Kleidungsstücke oder Accessoires nach den Aufnahmen der Fotos wieder in einwandfreiem Zustand zurück gegeben werden. Stylisten müssen zudem nicht nur dafür sorgen, dass Models auf Fotos gut rüberkommen, sondern auch, dass sie sich am Set wohl fühlen und ein gutes Klima zwischen allen Beteiligten einer Produktion herrscht.

 Eine sehr großes Interesse an Modetrends zu besitzen und dabei immer aktuell zu sein ist sicherlich eine der wichtigsten Voraussetzungen für Stylisten. Dazu zählt auch ein gutes Gespür für Geschmack und Farben. Zudem sollten Stylisten kommunikativ und souverän im Umgang mit anderen Menschen sein, damit sich die Kunden wohl fühlen. Zudem sind sehr gute Englischkenntnisse und handwerkliches Geschick von Vorteil.   
(Textquelle für alles: https://www.medienwiki.org)


Soweit so gut ...
Nun steht eine kurze Erklärung an, was ein Single ist ...
(auch wenn ich vermute das hier eigentlich jeder weiß was sich dahinter verbirgt)

Als Alleinstehender oder umgangssprachlich als Anglizismus als Single wird eine erwachsene Person bezeichnet, die ohne feste soziale Bindung an eine Partnerin oder einen Partner sowie ohne minderjährige Kinder im Haushalt lebt. Nach dieser Definition sind Alleinerziehende keine Singles. „Alleinstehender“ ist ein statistischer Begriff für Einpersonen-Haushalte, das Attribut „ledig“ eine amtliche Bezeichnung für Personen, die nie verheiratet waren, „Junggeselle“ eine umgangssprachliche Bezeichnung für denselben Sachverhalt.
(Textquelle: https://de.wikipedia.org)

Sicherlich fragt ihr euch jetzt wie hängen Stylistin und Singleleben zusammen?
Ich versuche es euch mal aus meiner Sichtweise zu erklären, wie ich es verstehen würde …
Eine Stylistin ist ja immer viel unterwegs, muss immer Up to Date sein. Und wenn man jetzt gebunden ist und vielleicht auch noch Kinder hat, dann ist es doch in meinen Augen schwierig Familie und Job unter einen Hut zu bringen.
Daher halte ich es für vorteilhaft wenn eine Stylistin Single ist. Klar es gibt sicherlich Ausnahmen und wenn man alles richtig plant kann es klappen.
Ich ziehe auch vor allen, die Familie und Job unter einen Hut bringen ohne alles vor die Wand zu fahren, meinen Hut! Hier stimmt dann wirklich alles!!
Und ganz ehrlich, ich weiß nicht ob dieser Job etwas für mich wäre. Ich liebe meine Familie und hergeben … niemals!

Schlagen wir mal einen Bogen zum Roman „Tieffliegende Liebe“:
Im Buch gibt es zum einen Anna. Sie hat eine eigene „Firma“, sie ist Stylistin. Und Anna ist auch noch Ehefrau und zweifache Mama. Sie schafft es alles unter einen Hut zu bringen, denn Anna kann von zu Hause aus arbeiten.
Dann aber fällt Anna plötzlich aus und ihre Freundin Fritzi muss einspringen. Erwähnen möchte ich hier nur das Fritzi Single ist und zum Teil doch heilos überfordert.
Wer aber Fritzi genau ist, dieses Thema überlasse ich doch lieber Michelle :).
 
--------------------------------------------------------------------------

Das Gewinnspiel

Gewinne

1. Platz
1 Überraschungspaket groß

Beispiel für so ein Überraschungspaket:

2. Platz
1 Überraschungspaket klein

3. Platz
1 Goodiepaket


Um die Chance auf einen der Gewinne zu haben beantwortet einfach die nachstehende Tagesfrage in den Kommentaren hier unter dem Tourpost.
Zeit habt ihr dafür bis einschließlich 14.04.2016!
Ausgelost wird dann am 15.04.2016!

Tagesfrage:

Wenn ihr die Beschreibung des Berufs "Stylistin" lest, wäre dieser Job etwas für euch?
Wenn ja in welche Richtung würdet ihr gehen wollen?
Wenn nein, warum nicht? 


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.



http://www.netzwerk-agentur-bookmark.de/


 

Kommentare:

  1. Hallo,

    vielen Dank für deinen interessanten Beitrag. :)

    Der Beruf als Stylisten wäre nichts für mich, da ich dafür glaube einfach zu unkreativ bin, um Ideen in Bilder umzusetzen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ja ich glaube, auch mir mangelt es echt an Fantasie und Kreativität. Ich kann mir einfach soo wenig vorstellen, deshalb wäre dieser Beruf wahrscheinlich eher nichts für mich.

    Danke für das Vorstellen...LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube dass wäre nichts für mich, dafür hätte ich nicht die nötige Kreativität.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Manja,

    ein wunderbarer Beitrag. Tolle Erklärungen, ist ist schwierig beide Dinge unter einen Hut zu bringen.

    Zur Stylistin bin ich nicht geeignet, da fehlt mir einfach die Fantasie.

    Wünsche dir einen schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Huhu! :)

    Ich könnte mir die Arbeit als Stylistin gut vorstellen. Am liebsten wäre mir die Arbeit bei Theater oder Film. Das wäre sicher eine Herausforderung! :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)

    nein ich denke nicht, dass dies ein Beruf für mich wäre, denn ich möchte keine große Verantwortung tragen und das wäre in diesem Beruf sicher so.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    nein dieser Beruf wäre nichts für mich, weil man ständig unterwegs ist.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :-)
    Ich glaube ich könnte schon allein deshalb nicht als Stylistin arbeiten, weil ich nicht wirklich Up to Date bin ;-), gerade oder vor allem, was die Mode angeht, trage ich was mir gefällt und richte mich da recht wenig nach irgendwelchen Trends. Bei meiner Arbeit muss es eher praktisch bis lässig sein.
    Danke für den interessanten Beitrag :-)lg Lena
    Erreichbar wäre ich unter BlueOcean8519@aol.com

    AntwortenLöschen
  9. Abgesehen von den guten Englischkenntnissen trifft auf mich keines der Kriterien zu, daher wäre der Beruf absolut nichts für mich. Ich bin nicht kommunikativ und handwerklich begabt würde man mich auch nicht nennen. Mode interessiert mich gar nicht, ich ziehe an was mir gefällt und mir passt, nicht das was im Trend liegt. Da weiß ich eh nicht Bescheid :D
    Das man viel unterwegs ist und nicht so viel Zeit für Partnerschaft oder Familie hat, wäre allerdings kein Problem für mich.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich glaube nicht, dass der Beruf etwas für mich wäre, da ich kein wirkliches Gespür für aktuelle Mode habe und ich mich auch nicht so dafür interessiere...

    LG

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!