Freitag, 1. April 2016

Gelesen: "Soul Colours, Band 3: Schwarzer Verrat" von Marion Hübinger

Achtung:
Dies ist Band 3 der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!


-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 1676 KB 
-          Verlag: Impress (3. März 2016) 
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub 




**Schwarz ist die Aura des Verrats**
Mit aller Kraft versucht Sarina jede Erinnerung an ihren alten Heimatplaneten Aeterna von sich zu schieben und gemeinsam mit Liam auf der Erde ein neues Leben zu beginnen. Aber das ist gar nicht so leicht. Farben haben hier eine andere Bedeutung und kein Auren-Scan kann ihr mehr helfen, Freund und Feind auseinander zu halten. Doch gerade das wäre jetzt dringend nötig, denn was Sarina nicht weiß: Ihre Gegner auf Aeterna schmieden bereits ein Komplott, dessen Ausmaße bis zur Erde reichen…
(Quelle: Impress)


Mittlerweile ist Sarina schon einige Zeit auf der Erde. Wo sie auch Musikwissenschaften studiert. Und auch wenn sie Liam und ihre Freunde, alte und auch neu, um sich hat, so hat sie dennoch Heimweh. Vor allem auch weil Liam weniger Zeit hat als vorher geahnt. Dann geschehen plötzlich merkwürdige Dinge um Sarina herum und sie ahnt irgendwas ist im Busch. Leider hat Sarina auch recht mit ihren Vermutungen, denn auf Aeterna ist die letzte Schlacht noch nicht vorbei. Und die Feinde sind näher als gedacht …

Der Fantasyroman „Soul Colours, Band 3: Schwarzer Verrat“ stammt von der Autorin Marion Hübinger. Es ist der 3. Und somit abschließende Teil der „Soul Colours – Trilogie“. Bevor man zu diesem Teil der Trilogie greift sollte man Band 1 und 2 vorab gelesen haben.

Ich fand es schön noch einmal zu Sarina zurückzukehren. Sie ist mir im Verlauf der Handlung wirklich sehr ans Herz gewachsen. Mittlerweile hat sie sich auf der Erde eingelebt. Allerdings die Sehnsucht nach Aeterna ist geblieben. Ich mag Sarina einfach total gerne und ihre Geschichte hat mich eingenommen.
Auch Liam mochte ich sehr gerne. Hier in diesem Teil allerdings hat er weniger Zeit als gedacht, was besonders Sarina zu schaffen macht. Die Beziehung der beiden wird hier auch nicht ganz so vordergründig behandelt wie noch in den anderen Teilen. Mir gefiel diese Lösung sehr, denn die beiden sind über den Verliebtheitsstatus hinaus, der Alltag hat Einzug gehalten.

Auch die anderen Charaktere, egal ob man die bereits bekannten nimmt oder die Neuen, alle sind sie vorstellbar gestaltet und jeder hat seinen festen Platz im Geschehen gefunden.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar und man fühlt sich direkt von Anfang an wieder wie ein Teil der Geschichte. Ich mag Marion Hübingers Stil sehr gerne, sie schafft es immer wieder, dass ich ein Stück weit den Alltag vergessen und abtauchen kann.
Die Handlung knüpft an Teil 2 an. Eigentlich war dieser soweit abgeschlossen aber dennoch ich habe mich sehr auf diesen 3. Teil gefreut, er ist eine tolle Zugabe. Es gibt sehr viel auf der Erde zu erleben, Sarina entdeckt diese ja für sich neu. Zunächst heißt das auch man begleitet sie in ihrem Alltag. Und dennoch man spürt auch diese unterschwellige Spannung, die letztlich an die Oberfläche tritt. Denn es stehen Probleme ins Haus die keiner wirklich geahnt hat. Doch Aeterna ist noch nicht sicher, die Schlacht dauert an. Zudem erfährt man wer Sarina verraten hat, wer falsch spielt. Das wird zwar bereits zu Anfang klar aber es stört nicht im Geringsten. Die Hintergründe, die dann folgen sind genauso interessant und spannend gehalten.

Das Ende ist ein Showdown. Es mag vielleicht ein wenig kurz sein aber ich fand ehrlich gesagt passend. Der dann folgende Abschluss ist auch sehr gut gewählt und er rundet die Trilogie letztlich doch gut ab.


Abschließend gesagt ist „Soul Colours, Band 3: Schwarzer Verrat“ von Marion Hübinger ein wirklich guter Abschluss der „Soul Colours – Trilogie“.
Charaktere, die sich gut entwickelt haben und mir während des Lesens ans Herz gewachsen sind, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die die Trilogie letztlich rund macht, haben mir wirklich sehr schöne unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!


Mein Dank geht an den Verlag für das eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!