Samstag, 28. Mai 2016

Blogspecial "Unsterbliche Liebespaare" Tag 8 - Amor & Psyche

Hallo meine Lieben Blogtour - Begeisterte,

und Herzlich Willkommen zu Tag 8 unseres großen

Blogspecials "Unsterbliche Liebespaare"

 


Bisher habt ihr während dieses Specials schon sehr viel über Themen erfahren,
die sich auch in den beiden Romanen
"Luca & Allegra, Band 1: Liebe keinen Montague"
von Stefanie Hasse 
und
"Being Beastly. Der Fluch der Schönheit"
von Jennifer Alice Jager
wiederfinden.

Gestern ging es bei Janine um das Thema "Magie".
Morgen geht es weiter bei Krissy mit dem Thema "Flüche"
bzw.
bei Tanja mit dem Thema "Lovesongs".


-------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Thema heute lautet: 

Amor & Psyche

Ich muss ja zugeben,
bisher hab ich Amor immer nur als Gott der Liebe gesehen.
Und Psyche war für mich immer nur die Seele eines Menschen.

Das sich hinter "Amor & Psyche" ein tragisches Liebespaar (der Antike) verbirgt habe ich nicht geahnt.

 Es gibt ja auch ein Buch über die beiden ...

Und eben dieses Buch diente,
wie bereits "Romeo & Julia" auch,
als Hintergrund für Stefanie Hasses Roman.

Ich möchte euch nun ein wenig mehr über die beiden Liebenden erzählen ... 

Wer sind "Amor & Psyche" eigentlich?
Amor ist der Sohn der Venus.
Er sieht gut aus, hat aber den Ruf eines Muttersöhnchens und soll außerdem ziemlich egoistisch gewesen sein.
Und Amor war ein Playboy wie er im Buche steht.

Psyche ist die jüngste Tochter eines unbekannten Königs.
Ihre Schwestern sind alle samt nicht gerade hübsch,
nur Psyche ist es, bildhübsch.
Allerdings ist Psyche auch sehr naiv und recht dumm.
Durch ihre Schönheit hat Psyche Amors Mutter Venus auf den Plan gerufen,
denn durch sie wurde Venus nicht mehr verehrt.

Weitere Personen der Liebesgeschichte um "Amor & Psyche":
Venus
Sie ist Amors Mutter und die Göttin der Liebe und Schönheit.
Venus war sehr skrupelos und herrschwütig.

Jupiter
Er ist eine wichtige Nebenperson in der Geschichte.
Er soll ein korrupter Politiker gewesen sein,
der für das ein oder andere junge Mädchen alle seine Grundsätze über den Haufen geworfen hat.


Nun zur eigentlichen Liebesgeschichte:
Wie bereits erwähnt ist Psyche die jüngste und hübscheste Tochter eines unbekannten Königs. Durch ihre Schönheit ist Venus verärgert und so hat diese ihrem Sohn Amor befohlen Psyche dazu zu bringen sich in einen schlechten Mann zu verlieben.

Das Orakel der Göttin wird befragt und da es dieses Orakel so will schickt der König seine Tochter in einem Brautkleid zu einer einsamen Bergspitze wo sie einen furchtbaren Dämon heiraten soll.
Doch es taucht kein Dämon auf.
Zephyr, der Herr der Winde, bringt Psyche auf Anweisung von Amor, der ebenfalls Psyches Schönheit erlegen ist, in ein märchenhaftes Schloss.
Dort wird Psyche jede Nacht von ihrem Gatten aufgesucht. Am Tag aber bekommt sie ihn nicht zu Gesicht.

Psyche fühlt sich einsam und so wird ihr ein Besuch ihrer Schwestern gewährt.
Amor warnt Psyche davor herausfinden zu wollen wer er wirklich sei.
Psyches Schwestern sind schnell voll von Neid und bei einem weiteren Besuch gelingt es ihnen ihr einzureden, sie habe eine Schlange geheiratet. Und nur deshalb würde Psyche ihren Ehemann nie am Tag sehen. Und es bestünde eben auch die Gefahr, das Psyche, die mittlerweile schwanger ist, bei lebendigen Leib verschlungen wird.
Das Psyche um sich und ihr ungeborenes Kind Angst hat befolgt sie den Rat ihrer Schwestern.

Sie warte des Nachts mit einer Öllampe und einem Messer auf ihren Mann ...
Und entdeckt so das sie kein Ungeheuer geheiratet hat, sondern den schönen Amor.
Psyche ist überwäligt, merkt aber nicht wie ein Tropfen den Öls auf Amors Arm tropft. Amor fühlt sich betrogen, fligt davon und Psyche bleibt untrötzlich zurück.

Da Amor Venus' Befehle missachtet und stattdessen ein Kind mit ihr gezeugt hat, macht sich Venus auf die Suche nach Psyche. Diese muss nun verschieden sehr gefährliche Aufgaben erledigen, die sie nur mit Hilfe von Ameisen, sprechenden Schilfrohren oder Türmen lösen kann.
 Bei der letzten dieser Aufgaben ist PSyche so überwältigt vom Wunsch Amor zuruckzuerobern, das sie ein Kästchen öffnet, das eine Schönheitssalbe der Proserpina (die Gemahlin von Pluto) enthält.
Diese Salbe wendet Psyche an, nichts ahnend das sie für Venus bestimmt war, und fällt daraufhin in einen todesähnlichen Schlaf.

Amor, der sich inzwischen von seinen Verbrennungen erholt hat, macht sich auf den Weg zu Psyche. Er liebt sie ja immer noch und so scheut er mit seinen Flügeln Psyches Schalf wieder in das Kästchen.
Während diese nun das Kästchen abliefert fliegt Amor zu Jupiter und bittet diesen um Erlaubnis Psyche heiraten zu dürfen.
Jupiter hat Nachsicht und macht Psyche letztlich unsterblich.
Die wunderschöne Tochter von Amor und Psyche erhält den Namen Voluptas (Vergnügen).

Wenn man diese Geschichte so liest fallen einige Gemeinsamkeiten zu "Romeo & Julia" auf.
Somit ist es auch kein Wunder das "Amor & Psyche" auch als "Romeo & Julia" der Antike bezeichnet werden.

In der Literatur und Kunst (Malerei und bildende Kunst) haben "Amor & Psyche" auch Einfluss gehabt.
So gibt es beispielsweise Skulpturen oder auch Radierungen, die die beiden zeigen.

(zur Recherche war ich auf folgenden Internetseiten: http://anthrowiki.at; https://de.wikipedia.org; http://www.zeno.org)

-------------------------------------------------------------------------------------------

Bevor es mit dem Gewinnspiel weitergeht,
sind hier noch
die Eckdaten zu den beiden Romanen:



- Format: Kindle Edition 
- Dateigröße: 2439 KB
- Seitenzahl der Print-Ausgabe: 223 Seiten
- Verlag: Impress (2. Juni 2016)
- Sprache: Deutsch

Das Buch bei Impress




 

- Format: Kindle Edition
- Dateigröße: 2288 KB
- Seitenzahl der Print-Ausgabe: 294 Seiten
- Verlag: Impress (2. Juni 2016)
- Sprache: Deutsch

Das Buch bei Impress





-------------------------------------------------------------------------------------------

Das Gewinnspiel

Die Preise:

Platz 1:


Windlicht, Kette mit Venus' Magie, Schmucklesezeichen, Stift, Notizbücher, Sticker, Postkarte, Magnet und Lesezeichen
+ eBook im Wunschformat - “Sinabell - Zeit der Magie” von Jennifer Alice Jager

Platz 2 & 3:


Schmucklesezeichen, Notizbuch, Magnet, Postkarte und Lesezeichen
    
     
Um die Chance auf einen der Preise zu haben beantwortet doch einfach die nachstehende Tagesfrage in den Kommentaren.

Zeit habt ihr hierfür bis einschließlich 01.06.16!

Ausgelost wird dann am 02.06.16!

Tagesfrage:

Warum glaubt ihr haben tragische Liebespaare einen so besonderen Reiz für Autoren, Maler bzw. Bildhauer?
Warum werden diese immer wieder ins Geschichten eingebunden, gemalt bzw. abgebildet?


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!


 


 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    weil es meistens, wenn die Liebe z.B. auf Widerstände so wie bei Romeo und Julia es unweigerlich Tote gibt.

    Und Der Tod als letzte Möglichkeit die Liebe für beide möglich zu machen...ist doch irre/interessant/unheimlich und unfassbar/tragisch, zu herzengehend/unbegreiflich ....schön.

    Die Gefühlsbandbreite ist das wirklich riesig und deshalb auch so interessant für alle Künstler auf dieser Welt.

    Jeder fühl und denkt da anderster und will es mit seinem Werk zu Ausdruck bringen.

    Es lebe die Liebe !!!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Weil doch gerade die verschiedenen Farcetten des Lebens die Würze ausmachen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ich denke das tragische Liebesgeschichten von den Lesern aufgenommen werden und sie mit den Charakteren mitfühlen und denken. Es werden garantiert viele Geschichten an die Geschichte von Romeo und Julia angeknüpft, weil diese die bekannteste Liebesgeschichte ist die es gibt und jeder sie gut in Erinnerung behalten möchte. Es ist einfach tragisch, dass sie sich so sehr lieben, dass sie für einander sterben und die Liebe siegt meistens und deshalb ist sie sicherlich auch für Künstler und Maler in Erinnerung, weil sie die Geschichte nachempfinden und sich in die Rollen der beiden Protagonisten hineinvesetzen wollen und dies dann als Kunstwerk ausdrücken möchten.

    Es lebe die Liebe von Romeo und Julia. :)

    LG
    Linnea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Auf diesen Beitrag habe ich mich die ganze Zeit am meisten gefreut! Es war wirklich total interessant. Danke dafür!
    Ich denke, tragische Liebespaare haben diesen besonderen Reiz, weil man einfach schon vorher weiß, dass es nicht gut ausgehen wird und nicht von Dauer sein kann. Trotzdem ist die Liebe des Paares so innig und sie stellen sich voller Mut und Hoffnung dem harten und unausweichlichen Schicksal entgegen. Dabei bereuen sie niemals, diesen Schritt gewagt zu haben. Es gleicht einer Art Zauber,der tragisch und zerstörerisch ist, gleichzeitig aber auch unendlich süß und erfüllend. Und obwohl es eigentlich nie für die Ewigkeit gedacht ist, ist es das ja schlussendlich doch irgendwie..
    Liebe Grüße

    ricardamorher@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    Ich glaube das liegt daran, dass gerade tragische Liebesgeschichten zeigen, wie stark Liebe doch sein kann. Dass obwohl die Welt sich gegen sie stellt, die Liebenden doch zueinander finden und halten.

    LG
    Detective Inspector Me

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    tragische Liebespaare bieten einfach einen interessanten Lesestoff. Die Liebe ist romantisch, muss jedoch Hindernisse überwinden, scheitert letztendlich doch daran und das lässt den Leser mitfiebern und -hoffen, ein wenig Spannung ist auch immer dabei und Sehnsucht nach einer eigenen Liebe, die jedoch nicht tragisch enden sollte.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Ich glaube, tragische Liebespaare, bleiben viel länger im Gedächnis bei den Lesern. Sie haben einen besonderen Reiz, selber um seine eigene Liebe zu kämpfen.
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    erst mal danke dir für den Beitrag.Er war wirklich toll.
    Es war eben eine ganz andere Zeit früher.Es gibt so viele Paare,deren Leben auf tragische
    weise ein ende gefunden hat.Man kann einfach mitfühlen.Bei uns gibt es auch solche liebenden zb. Kerem und Asli,Mejnun und Leyla,Ferhat und Şirin.

    LG Fatma

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube sie geben einfach schon eine gewisse Kreativität vor die weitere Ideen umzusetzen wissen! Wer ein Händchen für sowas hat weis genau was er wie schreiebn möchte! Ich glaube auch das man dafür eben auch ne gewisse Portion Fantasy brauch ;-)
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,

    ich denke, tragische Liebespaare bleiben in Erinnerung. Wer erinnert sich schon an gesucht, gefunden und für immer glücklich.
    Da ist es doch interessanter alle Facetten der Liebe dazustellen mit all der Verletzlichkeit und Tragödie...und füreinander zu sterben ist der Inbegriff der Liebe, den Künstler aller Arten wiedergeben können.

    Liebe Grüße,
    Kerstin


    poisonivy666@t-online.de

    AntwortenLöschen
  11. Tragische Liebe fasziniert einfach. Sie bietet einfach mehr Möglichkeiten für die Künstler bzw Autoren ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

    Glückliche Liebe hat genau eine Richtung an Emotionen... Glückliche!
    Tragische Liebe hingegen bietet soviel mehr...
    Liebe, Verzweiflung, Hoffen, Verlust, Sehnsucht, Leid und noch so viele mehr! Eine ganze Palette an Gefühlen die es einem kreativen Menschen ermöglicht sich frei zu entfalten.

    Sie bietet die Möglichkeit das Herz zu berühren und auf der Seele einen unlöschbaren Eindruck zu hinterlassen, denn...
    ...So tragisch sie ist... So schön ist sie auch!
    Auf ihre ganz eigene, besondere Art und Weise!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, :)
    erst mal: Ein wirklich schöner Beitrag. :)
    Ich glaube, dass solche Liebesgeschichten im Gedächtnis bleiben. Sie haben eine Moral, eine Aussage, die wichtig ist, und sie können einen berühren. Diese Gefühle, die dabei entstehen, sind für einen Maler, Bildhauer oder Autoren mit Sicherheit gut, um sie in Gemälden, Statuen oder Geschichten umzusetzen.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  13. Huhu,
    auf diesen Beitrag habe ich mich gefreut und die Geschichte von Amor und Psyche ist echt interessant.
    Zur Frage: Ich denke gerade diese Tragik in den Geschichten macht sie zu etwas besonderem und spricht viele Menschen an. Ein riesiges Spektrum an Gefühlen und das in ein Bild zu fassen..das die Menschen bewegt.Es spricht einfach mehr an, wenn nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist,denn in der Realität gibts das ja auch nicht immer.
    Lg

    AntwortenLöschen
  14. Ich denke gerade durch die widrigen äußeren Umstände tragischer Liebespaare wird die Tiefe, Kraft und Macht der Liebe um so deutlicher. Und das ist es doch was viele Künstler, Autoren und Menschen fasziniert: wozu wahrhaftige Liebe im Stande ist.

    Vielen Dank für den Einblick in die Geschichte von Amor & Psyche, von denen ich zwar schon gehört hatte, deren Inhalt ich aber bisher noch nicht kannte!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  15. Tragik gehört nunmal zum Leben dazu, auch wenn man das vielleicht nicht möchte. Allzu glatte Geschichten haben wenig Reiz, daher machen erst die kleinen und großen Problem die Würze aus, die Künstler von jeher anzieht.

    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Ich glaube, dass es daran liegt, dass man viele Emotionen einbauen kann. Bei einem Happy End ist man am Ende glücklich, aber häufig beschäftigt einen die Geschichte nicht länger. Bei einem Drama ist es anders und in eine Tragödie kann man viel hineindichten.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo

    ich glaube das solche Liebespaare einfach viel länger im Gedächtnis bleiben wie z.B. Romeo und Julia

    AntwortenLöschen
  18. Hallihallo,
    ich denke, dass die Tragik oder Dramatik solcher Liebesgeschichten bei mir jedenfalls einfach stärker in Erinnerung bleiben, weil sie mich berühren.
    Lg Lena

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    ich denke schon, dass tragische Figuren einen gewissen Reiz ausüben. Ist eine Liebesgeschichte spannend oder gar dramatisch ist sie zugleich spannend. Man leidet und fiebert mit den Protas mit.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  20. Huhu =)

    Ich denke, dass durch die äußeren Umstände die Liebe besonders stark hervorgehoben kann und so zu etwas besonderem wird.

    Liebe Grüße
    (shanklin@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    es ist halt immer schön, wenn die Liebe alle Wiedrigkeiten überwindet und gewinnt :) Und wir lieben ja Happy Ends.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,
    Das war ein wirklich toller Beitrag. Von Amor und Psyche habe ich zwar schon mal was gehört, aber so ausführlich wusste ich dann doch nicht Bescheid.
    Puh,das ist eine interessante Frage. Ich könnte mir vorstellen, dass viele den Reiz darin sehen, dass es eben kein Happyend gibt. Das ist ja leider auch im realen Leben Viel zu häufig der Fall. So nimmt man die Geschichten direkt emotionaler wahr und leidet mit den Figuren mit.
    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    Das war ein wirklich toller Beitrag. Von Amor und Psyche habe ich zwar schon mal was gehört, aber so ausführlich wusste ich dann doch nicht Bescheid.
    Puh,das ist eine interessante Frage. Ich könnte mir vorstellen, dass viele den Reiz darin sehen, dass es eben kein Happyend gibt. Das ist ja leider auch im realen Leben Viel zu häufig der Fall. So nimmt man die Geschichten direkt emotionaler wahr und leidet mit den Figuren mit.
    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  24. Hallo, danke für den Beitrag.

    Nun ja wenn sie nicht tragisch wären , würden sie nicht in den Köpfen der Menschen herumspuken. Wer will schon Geschichten hören, die perfekt sind.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  25. Hallo :)

    Ich hab mich schon die ganze Blogtour über auf diesen Beitrag gefreut und ich fand ihn echt super.

    Ich glaube, tragische Liebesgeschichten oder -paare bleiben deshalb so lang im Gedächtnis, weil hinter der Geschichte so viel Spannung liegt und es zeigt, dass Liebe trotz allen Widrigkeiten möglich sein kann. Dass solche Momente in Bildern oder Skulpturen festgehalten werden, dient sicher einfach der Erinnerung und ist sowohl Apell als auch Warnung an die Menschen. Denn einerseits zeigt es eben, dass Liebe immer möglich ist und jeder Mensch sie finden kann, und andererseits warnt es davor, dass mit Liebe auch immer Schmerz und meistens auch ein tragisches Ende einhergeht.

    Liebe Grüße
    Cara

    AntwortenLöschen
  26. Huhu :)

    Ein wunderbarer Beitrag vielen lieben dank :)

    Uii schwer also ich denke das viele denn Reiz darin sehen weil es meistens kein gutes Ende nimmt. Ich denke das solche tragischen Geschichten einen Menschen eher im Gedächtnis bleibt als wenn es nur Happy Ends gibt.

    Wünsche noch einen schönen Tag und Liebe Grüße Michelle

    AntwortenLöschen
  27. Hi Manja, auf diesen Beitrag war ich besonders gespannt, weil ich die Geschichte von Amor und Psyche schon kannte und mag.
    Ich denke, tragische Liebespaare sind bei Autoren und auch Lesern so beliebt, weil sie viel länger im Gedächtnis bleiben. Zwar sehnen wir uns alle nach einem Happy End, aber nicht umsonst werden in Geschichten im zweiten Teil, wenn sich die Liebenden am Schluss von Band 1 gefunden haben, andere Umstände eingebaut, die die Beziehung bedrohen. Ich glaube, wir stehen einfach alle auf Drama :-) Und über einen tragischen Ausgang der Geschichte denke ich persönlich viel länger nach als wenn am Ende alles gut ist. Ich denke, auch Maler und Bildhauer sehen in dramatischen Geschichten mehr emotionales Potenzial, was sie in ihrer Schöpfung darstellen können.

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,

    bei einer tragischen Liebesgeschichte zittert und leidet man viel mehr mit und somit bleibt das auch eher im Gedächtnis. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  29. Hallo! Vielen Dank für deinen hinreißend tollen Beitrag! <3

    Die tragischen Liebespaare werden ihren besonderen Reiz immer behalten und ziehen den Leser, den Bildbetrachter oder wen auch immer, immer wieder erneut in ihren Bann. Die Vorstellung von so unendlich tiefer Liebe muss doch einfach jedes Herz rühren und auch wenn ich ein totaler Fan von Happy Ends bin ist es in manchen Liebesgeschichten einfach nicht passend.

    Hach <3

    Sonnige Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  30. Es ist einfach aufregend und spannend ☺

    AntwortenLöschen
  31. Hallo :-)
    Ich denke, weil diese Paare für ihre Liebe alles auf sich nehmen und jedem verdeutlichen, was das wirklich Wichtige im Leben ist. Außerdem sind die Geschichten einfach zeitlos.
    Liebe Grüße,
    Yvi :-)

    AntwortenLöschen
  32. Hallo,

    ich denke, dass diese Geschichten einfach jeden Menschen berühren, da Liebe ein zentrales Motiv im Leben der Menschen ist und es uns berührt, wenn zwei sich Liebende getrennt o.ä. werden...

    LG

    AntwortenLöschen
  33. Huhu,
    Interessant, was es alles so als "Vorlage" für Romeo und Julia gegeben hat.
    Ich denke tragische Liebesgeschichten bleiben vielen eher im Gedächtnis. Wenn man nur mal an Romeo & Julia, Tristan & Isolde oder Jane Austens Liebespaare denkt... Sie zeigen genau das, was die meisten "normalen" Liebesbeziehungen im wahren Leben nicht haben: Tragik, schwere Schicksalschläge, aber trotzdem bedingungslose, grenzenlose und gegenseitige Liebe. In Büchern kann man mitleiden und auf ein Happy End fiebern, eben jenes durchleben, was einem die eigene Liebe eventuell nicht bringt. Außerdem geraten die Liebesgeschichten durch die Kunst und Lieteratur nicht in Vergessenheit :)
    Lg,
    Rabea

    AntwortenLöschen
  34. Hallo,
    mmh ... na ja in der Tragik liegt die Spannung, wäre ja auch langweilig wenn es immer nur Liebespaare gäbe, wo alles glatt läuft ;)
    Liebe Grüße,
    Sandsch @ Sandys Welt

    AntwortenLöschen
  35. Einen wunderschönen guten Abend,

    Hach, ein toller Beitrag.
    Ich liebe die Geschichte von Amor und Psyche.

    Ich denke, tragische Liebesgeschichten haben ihren Reiz zum einen vor allem darin, dass sie bei den Lesern oder Betrachtern der Kunstwerke vor allem viel Mitleid hervorrufen können.
    Sie könnten vielleicht aber auch als Negativbeispiele gelten, dass man sowas vielleicht eher versuchen sollte zu verhindern.

    Liebe Grüße,
    Areti

    AntwortenLöschen
  36. Hallo,

    ich denke, tragische Liebespaare sprechen auf die ein oder andere Weise einfach jeden an und jeder wird sich irgendwann ein bisschen damit identifizieren können.

    LG
    Lisa (mira_chan8@yahoo.de)

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!