Donnerstag, 30. Juni 2016

Gelesen: "Rocky Mountain Life (Rocky Mountain Serie 7)" von Virginia Fox



-          Format: Kindle Edition 
-          Dateigröße: 1940 KB 
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 364 Seiten 
-          Verlag: Dragonbooks (30. Juni 2016) 
-          Sprache: Deutsch 

Das Buch kaufen – Kindle 




 

Nach dem Tod ihres Vaters erbt die Biologin Lara unerwartet die Hälfte einer Ranch in den Rocky Mountains. Neugierig macht sie sich auf nach Colorado.
Dort findet sie nicht nur eine atemberaubende Landschaft, sondern auch einen grüblerischen Cowboy, der sie unerwartet in ihren Bann zieht. Kann sie ihm vertrauen?
Hank, der Besitzer der Lone Wolf Ranch, kämpft seit Jahren um den Erhalt seines Lebenstraums. Knietief in Arbeit steckend, hat er überhaupt keine Zeit für überraschenden Besuch. Aber Lara verzaubert nicht nur den Hengst Devil, sondern schleicht sich ungebeten in sein Herz. Doch wer ist die schöne Fremde wirklich?
Nicht alle freuen sich über die Veränderungen, haben sie doch eigene Pläne mit der Ranch. Als klar wird, dass Lara vorhat zu bleiben, eskaliert die Situation.
Erkennen Lara und Hank trotz ihrer Differenzen die Gefahr, bevor es zu spät ist?
Rocky Mountain Life ist der siebte Band der humorvollen Rocky Mountain Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox.
(Quelle: Homepage der Autorin)


Die Autorin Virginia Fox war mir bisher vollkommen unbekannt. Umso gespannter war ich nun auf ihren neuen Roman „Rocky Mountain Life“, den 7. Teil ihrer Erfolgsreihe, die man unabhängig voneinander lesen kann.

Lara ist eine Protagonistin, die mir sehr gut gefallen hat. Gerade erst musste sie den Tod ihres geliebten Vaters verkraften, da erfährt sie auch schon das sie nun nicht nur reich ist, sondern auch noch Teilbesitzerin eine Ranch in den Rocky Mountains. Doch Lara lässt sich nicht unterkriegen, was ich wirklich gut fand. In Verlauf der Handlung blüht Lara auf, ihre Traurigkeit wird mehr und mehr verdrängt, sie beginnt wieder zu leben.
Hank lebt auf der Lone Wolf Ranch. Er arbeitet dort mit Pferden, therapiert sie sozusagen. Ihm gehört die andere Hälfte der Ranch, die allerdings nicht sonderlich gut läuft. Es häufen sich immer mehr Schulden an. Hank ist jemand, der mir zu Anfang irgendwie komisch vorkam. Ich wusste nicht wie ich ihn nehmen sollte, er wirkte irgendwie mürrisch und in sich gekehrt. Doch dies ändert sich, auch er verändert sich, besonders auch nachdem Lara aufgetaucht ist, sehr und wurde mich mit jeder Zeile sympathischer.

Auch die anderen im Buch vorkommenden Personen, wie beispielsweise Hanks Schwester Becca, die ich richtig gerne gemocht habe, oder auch andere Charaktere sind Virginia Fox wirklich gut und vor allem vorstellbar gelungen. Ich konnte alle Handlungen nachvollziehen, sie sind verständlich beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar leicht und locker lesbar. Ich bin flüssig durch die Seiten des Romans gekommen und hatte ihn bereits nach kurzer Zeit fertiggelesen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Lara und Hank. Virginia Fox hat hierbei die personale Erzählperspektive verwendet. Man schaut so von außen auf das Geschehen, ist aber trotzdem immer dabei und lernt die beiden Protagonisten immer besser kennen und verstehen.
Die Handlung spielt vor einer wirklich grandiosen Kulisse, den Rocky Mountains. Alles ist wunderbar bildhaft beschrieben, ich konnte mir alles vorstellen, fühlte mich als ob ich selbst vor Ort wäre.
Und auch sonst habe ich mich sehr wohl gefühlt im Geschehen. Als Quereinsteigerin, die keinen der Vorgänger kennt, hatte ich keinerlei Probleme dem Geschehen folgen zu können.
Virginia Fox hat hier nicht nur Liebe und Freundschaft eingebaut, es geht auch um Vertrauen und Spannung ist ebenfalls mehr als genug vorhanden. Eben eine besondere Mischung, die mich wirklich für sich gewinnen konnte.

Das Ende war so ganz nach meinem Geschmack. Es ist einfach toll, passt perfekt und schließt den Roman gut ab. Zudem gibt es auch noch eine kleine Vorschau auf den 8. Teil und es gibt leckere Rezepte, die man nachkochen kann.


Zusammenfassend kann ich sagen ist „Rocky Mountain Life“ von Virginia Fox ein Roman, vor wirklich toller Kulisse.
Die vorstellbar beschriebenen sympathischen Charaktere, ein leicht und flüssig lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, deren Mischung aus Liebe, Freundschaft und auch Spannung mich für sich gewinnen konnte, haben mich hier auf ganzer Linie überzeugt. Dies wird mit großer Sicherheit nicht mein letzter Roman der Autorin gewesen sein.
Uneingeschränkt zu empfehlen!



Ich bedanke mich bei der Autorin für das zugesandte Vorab - eBook!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!