Donnerstag, 14. Juli 2016

Gelesen: "Secret Fire - Die Entflammten" von C.J. Daugherty



-          Gebundene Ausgabe: 448 Seiten 
-          Verlag: Oetinger (22. August 2016) 
-          Sprache: Deutsch 
-          ISBN-10: 3789133396 
-          ISBN-13: 978-3789133398 
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 

Das Buch kaufen 
Das Buch beim Verlag 
Die Verlagsgruppe bei Facebook



Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.
(Quelle: Oetinger)


C.J. Daugherty, eine Autorin die ich bereits von der „Night School“ – Reihe kenne. Umso neugieriger war ich nun auf den Auftakt ihrer neuen Reihe „Secret Fire – Die Entflammten“. Die Inhaltbeschreibung klingt auf jeden Fall schon mal vielversprechend und so begann ich zu lesen.

Taylor und Sacha sind die beiden Protagonisten hier in diesem Auftakt. Beide sind sie 17 Jahre alt und kommen aus vollkommen verschiedenen Welten.
Taylor lebt in England, in einem kleinen Städtchen namens Woodbury. Hier geht sie zur Schule, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Georgie. Taylor ist eine sehr gute Schülerin, ihr Plan ist es nach Oxford zu gehen. Ich empfand Taylor als sehr gut beschrieben. Auf mich wirkte sie sympathisch und liebenswert. Im Verlauf der Handlung verändert sich Taylor. Es erwacht etwas in ihr, etwas das sie selbst nicht wirklich zu steuern weiß. Sie muss es trainieren um es zu kontrollieren.
Sacha lebt in Paris. Er trägt ein Geheimnis mit sich herum von dem nur seine Mutter etwas weiß. Sacha ist nämlich verflucht, an seinem 18. Geburtstag wird er sterben. Bis dahin ist er unsterblich. Dieser Fluch macht Sacha sehr zu schaffen, auch wenn es nach außen nicht immer so wirkt. Er überspielt es ganz gut, gibt sein Innerstes nicht unbedingt preis. Ich persönlich mochte Sacha unheimlich gerne. Im Verlauf der Handlung entwickelt sich Sacha ebenso wie Taylor. In ihm erwacht der Kampfgeist, er will es nicht mehr alles so hinnehmen wie es ist.
Die beiden geben ein richtig gutes Team ab, nachdem sie sich kennengelernt haben. Und es stellt sich heraus, dass ihre Schicksale sehr eng miteinander verknüpft sind.

Auch die anderen in der Geschichte vorkommenden Charaktere, wie Taylors Lehrer Finlay, oder Sachas Lehrer Deide, oder auch die Familien der beiden oder Taylors Großvater Aldrich Montclair. Sie alle sind vorstellbar gestaltet, haben einen festen Platz im Geschehen und machen es einfach rund. Vor allem Aldrich Montclair nimmt eine größere Rolle ein, er ist ein zentraler Punkt, der zur Lösung beitragen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sehr fesselnd. Ich wollte eigentlich nur ganz kurz reinlesen, konnte dann aber nicht mehr aufhören. Ich musste unbedingt wissen wie es weitergeht, wie Taylor und Sacha miteinander verwoben sind, wie sie sich helfen können.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Taylor und Sacha. Beide Male bedient sich C.J. Daugherty der personalen Erzählperspektive. Diese Sichtweise passt hier ganz wunderbar, man behält den Überblick und ist trotzdem immer hautnah am Geschehen dran.
Die Handlung ist einfach Wow. Ich habe mit allem gerechnet aber nicht damit. Es ist spannend, abwechslungsreich und unheimlich fesselnd. Ich war gefangen im Bann der Geschichte, konnte mich nicht entziehen bis ich am Ende angekommen war.
Die Idee hinter der Geschichte ist einfach super klasse. Sachas Fluch ist Segen und eben Fluch zugleich und Taylor als Retterin, ob das gut gehen kann? Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, immerhin hat Sacha nur noch wenige Wochen bis zu seinem 18. Geburtstag.

Das Ende ist gemein, das geht so nicht. Es ist offen, ein Cliffhanger der das Warten auf Band 2 schier unerträglich macht. Ich muss wissen wie es weitergeht, was wird passieren? Doch leider erscheint Teil 2 erst im Jahr 2017.


Kurz gesagt ist „Secret Fire – Die Entflammten“ von C.J. Daugherty ein erstklassiger Auftakt der neuen Reihe der Autorin.
Sehr gut beschriebene Charaktere, ein absolut fesselnder Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich komplett in ihren spannenden Bann gezogen hat, sind einfach genial und haben mich hundert prozentig überzeugt. Eines meiner absoluten Highlights im Juli! Ich will mehr!
Lesen! Sofort und unbedingt!



Ich danke dem Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmark für das Leseexemplar!


1 Kommentar:

  1. Huhu Manja, das Buch hat dir ja echt super gefallen! Es klingt auf jeden Fall, als wäre es nach meinem Geschmack und auch das Cover sieht toll aus :)
    Liebst, Jessie ♥︎

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!