Montag, 1. August 2016

Gelesen: "Manhattan Heartbeat" von Amelia Blackwood



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 1544 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 332 Seiten
-          Verlag: Sieben Verlag (1. August 2016)
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub / Taschenbuch 



Rockstar Nick Hamilton ist der begehrteste Junggeselle, den die Musikindustrie derzeit zu bieten hat. Er lässt keine Chance ungenutzt und lebt strikt nach dem Motto „Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll“. Doch seit längerem schon hat er die Nase von dem ganzen Zirkus voll. Eines Morgens steht Rose, das Zimmermädchen, vor seiner Hotelsuite. Er ist fasziniert, denn weder lässt sie sich von seiner Art einschüchtern noch hat ihn jemals ein Mädchen derart interessiert.
Rose Armand, angehende Anwältin, verdient sich ihren Lebensunterhalt in einem Hotel. Sie hat ihr Leben bis ins letzte Detail geplant. Ihr Ziel ist es, Partnerin in einer der größten Anwaltskanzleien der Stadt zu werden. Sie arbeitet hart und steht kurz vor dem Abschluss, als Nick Hamilton ihren Weg kreuzt. Dieses Aufeinandertreffen wirft alles über den Haufen.
(Quelle: Sieben Verlag)


Amelia Blackwood war mir bisher von 4 anderen Romanen sehr gut bekannt. Sie konnte mich dort auch immer mit ihren Geschichten begeistern. Nun also ist ihr neuester Roman „Manhattan Heartbeat“ erschienen. Angesprochen vom tollen Klappentext war ich wirklich neugierig auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde.

Rose Armand habe ich von Beginn an sehr gemocht. Sie ist eine junge Frau, die ziemlich genau weiß was sie in ihrem Leben erreichen möchte. Und für ihr Ziel, Anwältin, tut sie wirklich alles. Um über die Runden zu kommen jobbt Rose nebenher in einem Hotel, wo sie letztlich auch Nick kennenlernt. Rose ist Single, Männer spielen in ihrem durchgeplanten Leben keine größere Rolle. Zu ihrem Dad hat sie ein sehr gutes Verhältnis. Rose hat eine wirklich sympathische Art an sich, die es mir als Leser wirklich leicht machte sie ins Herz zu schließen.
Nick Hamilton, ein Rockstar wie er im Buche steht. Drogen und Alkohol gehören zu seinem Leben ebenso dazu wie jede Nacht eine andere Frau. Allerdings als Leser merkt man recht schnell wie es in Nick arbeitet. Er denkt um, will endlich weg von diesem Bad Boy Image. Zu Beginn empfand ich Nick als ein wenig zu arrogant, zu sehr von sich überzeugt. Doch je weiter ich im Geschehen vorankam desto mehr ließ er mich in sein Innerstes schauen und desto mehr habe ich Nick letztlich gemocht.

Es gibt noch zahlreiche andere Charaktere im Geschehen. Sie alle passen sehr gut hinein und geben dem Geschehen den gewissen Touch. Ganz besonders in Erinnerung ist mir hier Roses Dad geblieben. Er ist ein herzensguter Mensch, der nur das Beste für seine Tochter möchte, der immer für sie da ist.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Ich bin förmlich durch den Roman geflogen, die Seiten ließen sich flott weg, ich konnte mich fallen lassen und die Umgebung vergessen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Nick und Rose. Somit bekommt man einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten, lernt sie richtig gut kennen.
Die Handlung ist top, wirklich sehr interessant gehalten. Einerseits geht es um die Musikbranche, man bekommt einen guten Einblick wie es dort abläuft. Amelia Blackwood hat hier wirklich gut recherchiert und alles gut beschrieben. Zu Anfang, in einer Passage im Geschehen selbst und zum Ende ist hier auch ein Songtext abgedruckt, die Stellen sind sehr gut gewählt.
Eigentlich handelt es sich hier ja um eine Liebesgeschichte, doch diese ist nicht ohne. Es gibt so einige Hindernisse, die überwunden werden müssen. Und die gewählte Kulisse mit Manhattan passt perfekt zum Geschehen. Alles ist gut beschrieben, man kann es sich wunderbar vorstellen.

Das Ende ist einfach *hach*, sehr schön. Es passt, wackelt und hat Luft, anders kann ich es nicht sagen. Ich habe den Roman sehr zufrieden beendet.


Insgesamt kann ich sagen ist „Manhattan Heartbeat“ von Amelia Blackwood ein rundum gelungener Roman, der mich von Anfang an für sich gewonnen hat.
Die gut gestalteten Charaktere, ein flüssiger sehr angenehmer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die den Leser in die Musikwelt entführt und deren Liebesgeschichte wirklich sehr schön ist, haben mich gefesselt und vollends überzeugt.
Unbedingt lesen!



Ich danke der Autorin für das Vorab - eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!