Mittwoch, 10. August 2016

Tag 5 der Blogtour "Die Olchis. Gefangen auf der Pirateninsel" - die Pirateninsel

Halli Hallo liebe Blogtour - Freunde,

und Willkommen zu Tag 5 unserer krötengenialen Blogtour

"Die Olchis. Gefangen auf der Pirateninsel"

von Erhard Dietl.


Bisher habt ihr ja schon so einiges über das Buch und seine kleinen Helden erfahren.

Wie jetzt, ihr seit olchimäßig noch nicht aktuell?
Geht ja mal gar nicht ... das müssen wir ändern!

Los ging es bei Claudia, wo ihr die kleinen Protagonisten genauer kennenlernen durftet.
Tag 2 machte die Tour halt bei Bianca, wo sich alles um Tattoos drehte.
Weiter ging es bei Caro Meike, die sich auf hohe See begab.
Ja und gestern hat euch Katja auf den neuesten Stand gebracht, was das Olchi-Wissen angeht.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Ich widme mich heute ...

der Pirateninsel

Ja ihr lest richtig,
in diesem Olchi - Teil ist eine Pirateninsel ein wichtiger Schauplatz.

So in etwa müsst ihr sie euch vorstellen. Eine Insel mit Palmen und viel Grün und Sonne. Eigentlich kein wirklich toller Ort, wo sie doch Dreck und Regen und Müll sehr gerne haben.


Auf der Insel gibt es eine Fallgrube. So richtig schön versteckt unter Blättern und Zweigen. Aber warum? Hat hier jemand etwas zu verbergen? Oder muss etwas besonders geschützt werden?

Die Piraten finden sind auf der Insel ein, wo sie sich ein Lagerfeuer machen. Mit an diesem Feuer sitzt Olchison Crusel. Hier wird gefeiert, gegröhlt, mit Bier und Schnaps.

Neben Olchison gibt es noch einen weiteren wichtigen Bewohner auf der Insel. Dieser wohnt in solch einer Höhle und durch ihn hat die Insel eigentlich auch einen anderen Namen verdient. Wer was wohl sein könnte?

Olchison und der Höhlenbewohner dienen den Piraten eigentlich nur für eines,
sie sollen ihren großen Piratenschatz bewachen.

Ich hoffe nun ich konnte euch neugierig auf die Pirateninsel machen
und ihr habt nun Lust "Die Olchis. Gefangen auf der Pirateninsel" zu lesen.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Bevor es zum Gewinnspiel geht gibt es hier noch die Eckdaten:

 

- Gebundene Ausgabe: 160 Seiten 
- Verlag: Oetinger (25. Juli 2016) 
- Sprache: Deutsch 
- ISBN-10: 378910440X 
- ISBN-13: 978-3789104404 
- Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre


-----------------------------------------------------------------------------------------

Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es ...

5 x ein Olchis – Fanpaket


Um die Chance auf eines der Pakete zu haben beantwortet einfach die nachstehende Frage!

Für eure Bewerbung habt ihr bis einschließlich 11.08.2016 Zeit!

Die Frage:

Stellt euch vor ihr seit auf einer Pirateninsel gefangen.
Was würdet ihr tun um zu entkommen oder um auf euch aufmerksam zu machen?

 
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!




Kommentare:

  1. ich würde versuchen ein schiff und ein Unterschlupf zu bauen und was ich dann machen wüde das weis ich noch nicht, würde hoffentlich mit de Zeit ne blendende Idee kommen um mich dann irgend wie versuchen von de Insel zu befreien!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    meine Mädels würden ein Floß bauen, um zu entkommen. Zum Aufmerksammachen fänden sie ein Feuer toll. Aber dann müssten sich sich wohl für eine Möglichkeit entscheiden :-)

    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde versuchen zu fliehen, mich zu verstecken und dann versuchen irgendwas zu bauen, mit dem ich entkommen kann.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Manja,

    ich denke mal das aller wichtigste ist wohl ein Lagerfeuer! Damit kann man schon mal auf sich aufmerksam machen und man könnte sich auch etwas zu essen darauf zubereiten (falls man es schafft, sich einen Fisch zu angeln ;) )

    Lg Susan

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich glaube, ich würde versuchen zunächst ein Feuer zu machen, zum einen damit ich es warm habe und zum anderen auch, damit man mich sehen kann und dann würde ich versuchen ein Boot zu bauen um von der Insel zu kommen ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Manja! :D

    Die Pirateninsel finde ich mal wieder gut und tolle Frage dazu.

    Hmmm.... Ich würde erstmal wie in den ganzen Survival Sendungen mir Steine suchen und ein großes SOS Signal in den Sand bauen, wenn er gut einsehbar ist und danach würde ich mich um Proviant kümmern und Wasser.

    Wenn ich das alles hätte, käme der Unterschlupf und dann... ja dann würde ich versuchen mir ein Boot zu bauen. Das erstens mich und zweitens die ganzen Vorräte mit Wasser an Bord tragen könnte. Da ich dazu wahrscheinlich ein Schiff bauen müsste, wäre Plan A mit der Unterkunft schon mal nicht schlecht und der Rest würde sich dann in der Zeit finden.
    Vielleicht könnte ich Affen dresieren mir zur hand zu gehen. Aber ich weiß nicht ob die mich dann mit bananen bewerfen würden, wenn ich sie so in meine Studie mit einbauen würde ;)

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Guten Abend liebe Manja ♥

    Das war ein schöner Beitrag zur BT, und meinem "Großen" haben die Bilder gut gefallen (vorallem die Fallgrube und die Höhle ^^)

    Mein Sohn würde ein großes "SOS" aus Stöcken und Steinen "bauen", und dazwischen noch ein großes Feuer machen. Mit dem restlichen Holz würde er sich eine kleine Hütte bauen, und versuchen etwas zu essen zu finden. Wenn es ihm dann anfängt langweilig zu werden, würde er versuchen ein Floß zu bauen.

    Mehr ist ihm jetzt nicht eingefallen, weil er es so aus "Inselgeschichten" auch nur kennt :-)

    LG ♥ MamamachtPause (Angela)

    AntwortenLöschen
  8. Hallihallo,
    mein Sohn würde versuchen, durch Feuer auf sich aufmerksam zu machen. Um bis die Rettung kommt, nicht zu sterben, wird er Fische fangen und nach Kokosnüssen suchen.
    Viele Grüße,
    Olga

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!

    Ich würde mich wie die Piraten kleiden um dann unauffällig davon schleichen zu können :)

    Liebe Grüße
    Hatice

    AntwortenLöschen
  11. Och, schon der letzte Beitrag zu den Olchis, wie Schade!
    Tja, was wir tun würden. Nun meine Finja wäre ganz bestimmt schrecklich verzweifelt und würde sich verstecken. Ihr großer Bruder würde dann alles übernehmen - Essen besorgen (Fische, Pflanzen, Beeren), Lagerfeuer machen, Unterschlupf bauen. Vielleicht bleiben sie am Ende dort, weil es ihnen so gut gefällt, wer weiß?

    AntwortenLöschen
  12. Huhu! Schade Blogtour schon zu Ende! Es hat uns sehr gut gefallen! Louis würde ein Lagerfeuer machen und natürlich aufpassen,das es nicht ausgeht. An anderen Stellen der Insel würde er Fahnen aufstellen falls jemand das Feuer nicht sieht.Damit würden Retter denken,wer hat die Fahnen aufgestellt und ihn dann suchen.
    LG Marina und Louis

    AntwortenLöschen
  13. Meine Jungs würden sich ein Floß bauen und davon rudern.

    Viele Grüße
    Andra

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    danke für den Beitrag. Ich würde mir ein Boot klauen und mich klammheimlich vom Acker machen.
    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  15. Huhu,

    ach, ich muss sagen, wenn es auf meiner gestrandeten Insel so schön ist, wie auf deinen Bildern, hätte ich nichts dagegen, ein Weilchen da zu bleiben :-)
    Natürlich kommt es immer darauf an, wer bei mir ist, aber sollte dann doch mal die Sehnsucht nach Zuhause kommen, würde ich mich lagsam ans Planen machen. Mit der Zeit könnte ich sicher Feuer machen, sodass man das bei Nacht sehen könnte. Für tagsüber würde ich einen Turm aus Holz bauen, der dann höchster Punkt der Insel ist. Von da aus, sollte man mich hoffentlich sehen. Und falls ein Schiff in die Nähe kommt, läufts ja vielleicht auch mit nem Floß ;-)

    Liebe Grüße
    Lisi von http://lisibooks.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!